01/27/2018
Headis Masters

Headis Masters

Seit mittlerweile über zehn Jahren entwickelt sich aus Deutschland eine Bewegung um die Sportart Kopfballtischtennis. Wie der Name schon sagt, wird an einer Tischtennisplatte gespielt, allerdings mit einem handballgroßen Gummiball und nur mit dem Kopf.

Unter dem Markennamen HEADIS ist diese Bewegung längst international bekannt. René Wegner hat ein komplexes Event- und Marketingkonzept entwickelt. Diesem Konzept gab er den Namen HEADIS. Seither begleitet er die Sportart Kopfballtischtennis mit seinem „HEADIS“-Konzept, dessen Logo und Name auch marken- und kennzeichenrechtlich geschützt sind.

Bereits 2010 war HEADIS Finalist beim ISPO Brandnew Award. Seitdem besteht eine aktive Kooperation beider Partner. Gemeinsamen Auftritten auf der ISPO München, Shanghai oder Peking mit HEADIS und dem dazugehörigen Charity-Projekt namens Headição (ISPO Brandnew Gewinner 2015, Kategorie „Social Awareness“) folgten.

Ein anderer wichtiger Teil der langfristig angelegten Zusammenarbeit sind die „Headis Top 10 Plays“. Seit 2015 werden die besten zehn Ballwechsel der spektakulären Headis-Turniere von der ISPO präsentiert. Erneut das richtige Gespür für den Trend erkannt! Denn im Jahr 2016 folgten mehrere virale Welterfolge! Allein in diesem Jahr wurden die Videos von über 350 Mio. Menschen gesehen!

Livestream

Top 10 Plays

Bei HEADIS steht seit dem ersten Tag weiterhin der Spaß für Sportbegeisterte absolut im Vordergrund. Im Hintergrund bestehen professionelle Strukturen, um mit einer lustigen Idee professionell Geld zu verdienen. Das Video-Portrait gibt darüber Aufschluss.

Headis Portrait

Im Januar 2018 feiert die gemeinsame Kooperation ein weiteres Highlight. Am 27.1. werden die besten 20 Headis-Spieler und zehn Spielerinnen für ein Wochenende nach München eingeladen, um das Headis Masters zu spielen. Im Januar werden wir Ihnen die Teilnehmer genauer vorstellen und auch von diesem Turnier wird es natürlich wieder ein actionreiches Top-10-Video geben, denn die strategische Partnerschaft wird selbstverständlich weitergeführt!