Author:
Martin Jahns

Belgischer Outdoor-Riese steigt in Deutschland ein

Outdoor-Handel: A.S. Adventure übernimmt McTrek

Der belgische Outdoor-Händler A.S. Adventure hat den deutschen Händler McTrek übernommen und drängt so auch hierzulande auf den Markt. A.S Adventure kaufte 95 Prozent der Anteile der Yeah AG, Betreiberin der McTrek-Kette.

Mit A.S. Adventure betritt ein neuer Player den deutschen Outdoor-Markt.
Mit A.S. Adventure betritt ein neuer Player den deutschen Outdoor-Markt.

Frederic Hufkens, CEO von A.S. Adventures, verkündete, sein Unternehmen werde durch die Übernahme „zu einem bedeutenden Marktteilnehmer in Deutschland, dem größten Markt für Outdoor-Ausrüstungen in Europa“.

Tatsächlich waren die Belgier trotz knapp 190 Filialen unter vier verschiedenen Marken bislang nicht in Deutschland vertreten. Dies ändert sich nun mit den bislang 39 hinzugewonnenen McTrek-Stores.


McTrek-Gründer bleibt an Bord

McTrek-Gründer- und CEO Ulrich Dausien sagte zur Übernahme seines Unternehmens: „Ich bin überzeugt, dass sich McTrek innerhalb der A.S. Adventure Gruppe noch besser als bisher bereits entwickeln kann.“ Es sei das Ziel, „mit dem Unternehmen die Kundenwünsche optimal zu erfüllen und noch mehr Menschen für das Leben draußen zu begeistern.“

Dausien, der 1981 auch die Outdoor-Marke Jack Wolfskin gründete, bleibt als McTrek-CEO an Bord und wird neben dem Investment-Fond PAI (85 Prozent) und dem Management unter Frederic Hufkens (15 Prozent) Anteilseigner an A.S. Adventure.

In den letzten Jahren konnte McTrek kontinuierliches Wachstum verzeichnen. Im Geschäftsjahr 2016 betrug der Umsatz 52 Millionen Euro.

Video: Das sind die Outdoor-Trends 2017

Author:
Martin Jahns


Author:
Martin Jahns






Comments