ISPO.com Logo
Author:
ISPO.com

Start-up aus Hamburg bietet Training in Fitnessstudios ohne Vertragsbindung

Sport Scheck investiert in Fitness-Plattform Fitfox: „Sehen großes Potenzial“

Sport Scheck baut sein Angebot aus: Deutschlands führender Sportfachhändler investiert in Fitfox. Das Hamburger Start-up bietet auf der Plattform fitfox.de Training in Fitnessstudios ohne Vertragsbindung. „Die Kooperation mit Fitfox ist für uns ein weiterer Schritt, der Treffpunkt für das Erlebnis Sport zu werden“, teilte Jan Kegelberg am Montag mit.

Zwei Mitgründer von Fitfox: Dustin Selke (l.) und Edwin Hammond kooperieren mit ihrem Start-up mit Sport Scheck.
Zwei Mitgründer von Fitfox: Dustin Selke (l.) und Edwin Hammond kooperieren mit ihrem Start-up mit Sport Scheck.

Der Geschäftsführer Chief Digital Officer der SportScheck GmbH erklärte die Kooperation. „Gemeinsam mit den Wachstumszielen der Gründer sehen wir großes Potential deutschlandweit in allen Metropolen das passende Fitnessangebot für Menschen anzubieten, die einen aktiven und sportlichen Lebensstil führen möchten“, sagte Kegelberg.

 

Jan Kegelberg ist Geschäftsführer der SportScheck GmbH.
Jan Kegelberg ist Geschäftsführer der SportScheck GmbH.

Fitfox bietet Fitness-Training ohne Vertrag

Mit seinen nach eigenen Angaben über 80 Millionen Kundenkontakten will Sport Scheck „das Angebot von fitfox.de deutschlandweit vermarkten und zur Sporterlebnisplattform ausbauen“, heißt es in der Pressemitteilung.


fitfox.de wurde 2013 von Dustin Selke, Edwin Hammond und Max Tymoszuk in Hamburg gegründet und bringt 150 registrierte Fitnessstudios in 15 deutschen Städten mit in die Kooperation. „In zwei Jahren wollen wir deutschlandweit in jeder Stadt über 100.000 Einwohner das passende Fitness-Angebot ohne Vertragsbindung anbieten“, teilte Dustin Selke, Fitfox-Mitgründer und verantwortlich für Marketing und Sales, mit.

Video: Die Fitness-Trends 2017

ISPO.com Logo
Author:
ISPO.com


ISPO.com Logo
Author:
ISPO.com






Comments