Author:
Daniel Siebenweiber

Fleischlos gesund ernähren

Vegan gemixt mit Surdham Göb

Profi-Koch Surdham Göb beweist auf der ISPO MUNICH, dass vegane Ernährung kein Geschmacksverlust sein muss. Er kombiniert Bio-Zutaten zu Detox-Shakes oder Cold-Brewed-Coffee und erklärt, warum Fleischessen kein natürlicher Reflex des Menschen sei. 

Surdham Göb kocht auf der ISPO und erklärt, wie veganes Essen richtig gut schmeckt.
Surdham Göb kocht auf der ISPO und erklärt, wie veganes Essen richtig gut schmeckt.

Es fängt natürlich schon bei der Auswahl der Zutaten an. „Beste Qualität aus dem Bio-Laden“, empfiehlt Surdham Göb, seit 25 Jahren Veganer und einer der wenigen Profi-Köche, die nur Veganes zubereiten. Als er sich für diese Art der Ernährung entschied, waren Veganer eine kleine Minderheit. Inzwischen habe die Idee „eine kritische Masse erreicht“, wie Göb sagt. Auch auf der ISPO MUNICH findet seine Kochshow schnell Interessierte.


ISPO Munich
Norbert Niederkofler and Paolo Ferretti have launched a cooking project called “Care’s – The ethical Chef Days”. Care’s works to bring together chefs and people from around the world who all share the same vision: a new, innovative, sustainable and ethical approach to food.


Begeisterung für Veganes durch Indien-Reise

Zum Start bereitet er für die Besucher einen Detox-Shake aus Orangen, Kurkuma, Goji-Beeren und Leinöl zu. Dabei erzählt er von seiner Zeit als Anfang Zwanzigjähriger in Indien. Nach 3½ Jahren sei er als ein anderer Mensch zurückgekommen, den Namen änderte der italienischstämmige Münchner gleich mit. Aus Daniele wurde Surdham, seine Begeisterung für Veganes blieb.

Hochleistungs-Mixer für vegane Powerdrinks

„Vegan zu kochen ist nicht schwer, aber man muss wissen, was man tut“, referiert Göb, während er ein Kräuter-Dressing zubereitet. Dazu mischt er Petersilie, Zitronensaft, Senf, Agavendicksaft und Olivenöl in seinem Lieblingsprodukt: den Hochleistungs-Mixer. Das Gerät ist Grundbestandteil aller Rezepte seines neuen Buches „Vegane Powerdrinks“.

Surdham Göb mixt die verrücktesten Drinks, die allesamt lecker schmecken.
Surdham Göb mixt die verrücktesten Drinks, die allesamt lecker schmecken.

Vegan-Koch Göb gibt nicht den Oberlehrer

Angenehm locker und ohne wissenschaftliche Belehrungen präsentiert Göb seine Begeisterung für veganes Essen. Er hat keine Abneigung gegen Fleischesser, gibt aber Gedankenanstöße, indem er beispielsweise sagt: „Fleisch zu essen ist kein natürlicher Reflex des Menschen.“ Wenn ein Kind einen Hasen sähe, erläutert er, würde es nicht auf die Idee kommen ihn zu töten, um ihn zu essen. Dass Männer Fleisch essen müssten, sei ein gelerntes Scheinargument.


Veganer seien „auch von der Kuh abgestillt“

Menschen, die auf Milchprodukte verzichten, nennt er „auch von der Kuh abgestillt“. Passend dazu schließt er seine Kocheinheit mit einem Caffe-Latte-Ersatz: Cold-Brewed-Coffee mit Cashewkernen, Ahornsirup und Vanilleschoten. „Süß, sehr cremig und vor allem nicht so sauer wie gekochter Kaffee“, erklärt Göb seine Kreation, die bei den Besucher gut ankommt. Für den gemütlichen Abend zuhause braut Göb seit kurzem sogar sein eigenes Bier. Aber auch hierbei handelt er nach seiner Grundregel: Das Allerwichtigste bleibt die Auswahl der Zutaten.

Mehr zu Surdham Göb und seinen veganen Kochkünsten.

Author:
Daniel Siebenweiber


Author:
Daniel Siebenweiber






Comments