WM-Sponsoren, Ausrüster, Trikots, Schuhe, WM-Stars im Check

Großes Special zur Fußball-WM 2018 in Russland auf ISPO.com

Ab dem 14. Juni kämpfen die besten 32 Teams der Welt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland um den Titel. ISPO.com liefert ein großes WM-Special mit den wichtigsten News rund um Stars, Sponsoren und die Nationalelf.

Die WM 2018 findet in Russland statt.
Die WM 2018 findet in Russland statt.

Die Fußball-WM ist die teuerste Weltmeisterschaft aller Zeiten und Putins weltweites Prestigeobjekt. Mit der WM wollen sowohl die Fifa, Sponsoren, als auch Verbände ein Millionengeschäft machen.



Die Sponsoren bei der WM

Nichtsdestotrotz hat die Fifa ein Image-Problem. Viele der Sponsoren, die 2014 bei der WM in Brasilien noch dabei waren, sind in Russland nicht mehr vorbei. Dafür spielen Unternehmen aus China eine immer größere Rolle. Alle Sponsoren der WM 2018 und Infos über ihre Geld-Zahlungen gibt es hier im Überblick:



Bandenwerbung bei der WM

Die sieben Partner, sowie die Sponsoren der Fifa, haben das eklusive Recht auf den Banden in den WM-Stadien zu werben. Wer die Unternehmen sind und mit welchen Marketing-Kampagnen sie in die WM gestartet sind – hier der Überblick:



Ambush-Marketing

Aber nicht nur offizielle Sponsoren wollen von der WM profitieren. Exklusive Rechte genießen zwar nur diese, allerdings gibt es auch Nicht-Rechteinhaber, die versuchen, an der WM etwas zu verdienen. Alles zum Ambush-Marketing erfahren Sie hier:



Das Duell zwischen Adidas und Nike

Ums große Geld geht es auch bei den Ausrüstern der teilnehmenden Fußball-Mannschaften. Die Sportartikelhersteller Adidas und Nike rüsten zusammen 22 Teams bei der WM in Russland aus. Auch Der WM-Ball wird von Adidas produziert. Die wichtigsten Infos zum großen Ausrüster-Duell finden Sie hier.



Das Millionengeschäft mit dem Nationaltrikot und die Fußballschuhe der Deutschen

Vor allem die Trikots und Fußballschuhe bringen Adidas Millioneneinnahmen, wenngleich es den Tretern der deutschen Nationalspieler auch andere Hersteller gibt. Weitere Infos zu dem lukrativen Geschäft mit dem Nationaltrikot, sowie eine Übersicht über die Fußballschuhe der deutschen Kicker bieten folgende Beiträge:


Sports business
In November 2017, the DFB and supplier Adidas presented the new national team jersey.
The 2018 World Cup in Russia promises sporting goods companies, such as DFB supplier Adidas, and retailers high additional sales. The million-dollar business with the jersey of world champion Germany was lucrative. But after the end in group stage the online shops sell the jerseys far below their value.





Von Messi bis Mesut Özil: Die Stars der WM

Bei der WM in Russland kommt es am Ende allerdings weniger auf die Ausrüster und Sponsoren, als vielmehr auf die Akteure selbst an. Im Fokus stehen dabei eine Hand voll WM-Stars. ISPO stellt fünf davon vor:




Sportbusiness
Cristiano Ronaldo wechselte im Sommer 2018 zu Juventus Turin.
Weltstar Cristiano Ronaldo ist einer der bestbezahlten Sportler des Planeten und der Social-Media-König im Fußball. Zu seinem Reich gehören potente Sponsoren wie Nike, Tag Heuer oder Herbalife Nutrition, aber auch Cristiano Jr und seine Familie. Nun jedoch rückt der Verdacht auf Vergewaltigung CR7 in ein anderes Licht.


Sportbusiness
Messi sorgte mit seiner Frisur gegen die Schweiz für Aufsehen
Einen Weltrekord hält Neymar schon: Mit 222 Millionen Euro war sein Transfer zu Paris St. Germain der teuerste der Fußball-Geschichte. Dieser Rekord könnte allerdings schon bald wieder pulverisiert werden. Wie läuft die Marketing-Maschine? Wir klären auf.





Comments