Autor:
Sebastian Nicu

Das sagen die Influencer und Besucher zur Electronic Sports Competition

Reaktionen nach der ES_COM by ISPO Digitize: „eSports wächst"

Die ES_COM, Münchens größtes eSports Event, ging am vergangenen Wochenende in die erste Runde. ISPO.com hat sich bei den Besuchern, Influencern und Ausstellern auf der Electronic Sports Competition by ISPO Digitize umgehört, um herauszufinden, wie die Premiere ankam.

Hologate auf der ES_COM

Tim Reichert, Chief Gaming Officer FC Schalke 04:

„Als erster Fußball-Bundesligist setzt sich der FC Schalke 04 auch in League of Legends für die Nachwuchsförderung ein. Unser Ziel ist es, die erfolgreiche Arbeit unserer Knappenschmiede auf eSports zu übertragen. Denn auch im elektronischen Sport wollen wir an den Werten festhalten, die unser Verein seit Jahren lebt. Entsprechend wichtig ist es für uns, auch regionale Events wie die ES_COM zu unterstützen, um Fans die Gelegenheit zu geben, eine Begegnung ihrer Lieblingsmannschaft live zu verfolgen.“

Andreas Schinko, Geschäftsführer BFV Service GmbH:

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit ISPO bei diesem Event erfolgreich kooperieren konnten. Der Bayerische Fußballverband engagiert sich seit längerer Zeit nachhaltig im Bereich eSports mit regionalem Fokus, wir freuen uns daher, mit ISPO einen gemeinsamen Ansatz für die eFootball-Gamer in Bayern gefunden zu haben.“

Jonas Schaffrick und Arne Löffler, Team Firewall:

„Mit der ES_COM nun hinter uns, möchten wir vom Team FireWall uns für die gute und professionelle Zusammenarbeit auch noch einmal bedanken. Wir haben uns über die tolle Location und das positive Community-Feedback in Bezug auf die AMD Masters sehr gefreut. Wir haben während des Events, von allen Seiten viel Positives über das Engagement in Richtung eSports gehört. Bisher schien es nur möglich in Berlin, Köln oder Leipzig ein solches Event aufzubauen. Wir glauben, dass mit der nötigen Konsequenz und Innovationsbereitschaft, auch München zu den Top-Städten für Deutschen eSports aufsteigen kann.

Dazu sollten wir die Zusammenarbeit für die nächste ES_COM by ISPO Digitize unbedingt ausweiten. Wir glauben, dass dadurch die ES_COM bald in Konkurrenz zur Dreamhack oder EGX treten kann. Mit ISPO im Rücken erhoffen wir uns einige strategische Partnerschaften für die Branche, um demnächst auch im Süden Deutschlands eSports und Gaming weiter zu etablieren."

Manuel Wendel, Geschäftsführer getquu GmbH

„Wir von getquu sehen die ES_COM by ISPO Digitize als großen Erfolg an. Eine Gaming-Messe in München ist für uns als Unternehmen sehr interessant, da sich hier die deutsche und die österreichische eSports-Szene wunderbar vermischen. Der Markt befindet sich in einem starken Wachstum und genau jetzt ist es für uns wichtig mit unseren Produkten, wie unserer Plattform für eSports-Organisationen, direkt vor Ort zu sein. Wir haben viele positive Rückmeldungen zur ES_COM und zu getquu erhalten und haben uns noch direkt vor Ort entschieden, dass wir bei einer Neuauflage erneut dabei sein werden. "



André Heitzmann, Managing Director eSports Reputation GmbH:

„Wir haben die Tage in München als sehr positiv wahrgenommen. Und auch das Feedback aus der Szene, welches uns erreicht hat, war durchweg top! Absolut professionell aufgezogenes Event, gleichzeitig sehr communitynah und auch ein Großteil der Profis & Influencer wünschen sich mehr von diesen Events. Eine sehr gelungene Premiere, welche Lust auf mehr macht!"

Frank Herzog, Head of Operations & Events ALL YOUR BASE:

„Die professionelle Zusammenarbeit mit der Force of Disruption und dem Team der Messe München und ISPO war hervorragend, um hier Gaming und eSports einerseits eSports-Fans aber auch Gaming-Interessierten zu zeigen. Gemeinsam Competitive Electronic Sports wirklich erlebbar zu machen, war der richtige Schritt" 

Robert Fankhänel, COO Hologate:

„Endlich gibt es ein eSports und Gaming Festival in München. Unser globales Produkt Hologate auch regional für Spieler und Kunden zu präsentieren, ist die richtige Richtung, um München und die Münchner Messe als Gaming Standort zu präsentieren."

Alexander T. Müller, CEO SK Gaming:

„Es ist für den süddeutschen Standort wichtig, dass der eSports ein Zuhause findet. Um die Basis dafür legen zu können, war das Engagement der ISPO Digitize im Rahmen der ES_COM unglaublich wichtig. Wir freuen uns das Projekt auch zukünftig weiter unterstützen zu dürfen.“

Autor:
Sebastian Nicu
Kommentare


Themen dieses Artikels