7

Days, 7 Good News: Oliver Zeidler gewinnt in Belgrad & Marcel Nguyen feiert sein Comeback

LISTICLE | 01.06.2022
Bild mit der Aufschrift Good News
Autor:
Antonia Wille

Wir finden: Hin und wieder braucht es gute News. Vor allem aus dem Sport. In unseren Good News servieren wir dir jede Woche sieben Nachrichten, die unser – und hoffentlich auch dein – Sportlerherz höher schlagen lassen. Weil die News Spaß machen. Zukunftsweisend sind. Weil sie neue Tendenzen zeigen. Weil sie eine Prise Absurdität in einer viel zu ernsten Welt streuen. Oder weil sie einfach nur Freude bringen. Hauptsache gute Laune, das ist unser Motto in diesem News-Format. Und wir legen auch gleich los.

Mit dem nächsten Mike Tyson aus Deutschland, Marcel Nguyens Comeback und der ersten Frau seit 47 Jahren, die das Deutsche Spring-Derby gewann.

1

Oliver Zeidler gewinnt in Belgrad - wieder!

Belgrad ist für Oliver Zeidler ein besonderer Ort. 2019 gewann er hier seinen ersten Weltcup im Einer-Rudern - und kehrt jetzt mit Gold beim Weltcup-Auftakt, einer dreitägigen Regatta, zurück. In Belgrad startete er seine internationale Karriere und sammelte die Erfahrungen, die ihm jetzt erneut den Sieg verschafften, so Zeidler auf seinem Instagram-Account. Und nächstes Jahr stehen in Belgrad wieder die Weltmeisterschaften an - wenn das mal kein gutes Zeichen ist!

2

Mehr Dopingkontrollen für Chancengleichheit und Gesundheit

Doping-Kontrollen im Leistungssport sind während der Corona-Pandemie ein wenig untergegangen. Jetzt fährt die Nationale Anti-Doping-Agentur Nada ihre Kapazitäten wieder hoch: Im vergangenen Jahr wurden sogar noch einmal 13 Prozent mehr Trainingsproben genommen als vor der Pandemie und die Nada stellte 68 mögliche Verstöße fest. Aber Dopingproben sorgen nicht nur dafür, faire Wettbewerbsbedingungen für alle Athlet*innen herzustellen. Sie haben auch einen positiven Gesundheitseffekt für die Sportler*innen: Bei einem Athleten wurde durch ein ungewöhnliches Hormon in der Probe ein Karzinom entdeckt, das behandelt werden konnte. Daher für uns eine klare win-win-Situation.

3

Nelvie Tiefack - der nächste Mike Tyson aus Deutschland?

Nelvie Tiafack ist ein Name, den man sich merken sollte und den wir in Zukunft noch viel häufiger hören könnten. Nach fünf Jahren Titelpause für das deutsche Box-Team hat er Gold bei der Europameisterschaft im Schwergewicht geholt - und das mit erst 23 Jahren, für ihn bisher der größte Erfolg seiner Karriere. Und das war es noch längst nicht, in zwei Jahren will er an den Olympischen Spielen in Paris teilnehmen, um danach in den Profi-Bereich zu wechseln. Seine Vorbilder, was den Erfolg angeht? Muhammad Ali, Mike Tyson und Lennox Lewis - „Dafür mache ich alles“, sagt Tiefack. Wir drücken die Daumen für seine weitere Karriere!

4

Das Comeback des Jahres: Marcel Nguyen ist wieder da!

Marcel Nguyen hat drei harte Jahre Pause vom Turnen hinter sich, bedingt durch diverse Verletzungen und Operationen. Eine Weile lang war nicht einmal sicher, ob man ihn je wieder in internationalen Wettbewerben sehen wird. Jetzt aber hat er beim Challenge Cup im Bulgarien sein Comeback hingelegt und gleich Platz 3 geholt, in seiner Spezialdisziplin Barren. „Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie genial es sich anfühlt, wieder bei einem internationalen Wettkampf am Start gewesen zu sein“, sagte er der Sportschau. Welcome back, Marcel!

5

Marcus Ericsson gewinnt die Indy 500

Die 500 Meilen von Indianapolis (oder kurz: Indy 500) sind als Autorennen legendär, auch wegen Traditionen wie einer Flasche Milch, die dem Sieger gereicht wird. Mit Marcus Ericsson hat dieses Jahr jemand gewonnen, den niemand auf dem Schirm hatte. Der ehemalige Formel-1-Pilot aus Schweden schaffte es auch durch eine Verkettung von Unfällen und Disqualifikationen aufs Treppchen - als zweiter Schwede überhaupt in der Geschichte des Rennens. Und finanziell lohnt sich das gleich doppelt: Ericsson geht mit ganzen 3,1 Millionen Dollar nach Hause. Das gönnen wir dem Underdog des Indy 500!

6

Deutsches Spring-Derby: nach 47 Jahren gewinnt wieder eine Frau

Beim Deutschen Spring-Derby kämpfen Männer und Frauen in einem Wettbewerb. Und in den letzten 47 Jahren gewannen nur Männer. Bis sich Cassandra Orschel relativ spontan dazu entschied, dieses Jahr zum ersten Mal anzutreten - und direkt den Titel in ihrer Heimatstadt Hamburg holte. Davon war sie selbst wohl am meisten überrascht: „Damit habe ich niemals gerechnet“, sagte sie. Beide Daumen hoch für diese geballte Frauenpower und den ersten Sieg für die Damen im Spring-Derby seit fast 50 Jahren.

7

Pannenhilfe vom ADAC nun auch für Radler

Wenn das Auto versagt, ist der ADAC meist der erste Ansprechpartner. Wer aber mit dem Rad unterwegs ist, war bisher auf sich alleine gestellt. Das soll jetzt geändert werden: Schon seit letztem Jahr läuft das Pilotprojekt in Berlin und Brandenburg, das sich vor allem um platte Reifen der Mitglieder kostenlos kümmert. In einigen Städten wird auch telemedizinische Beratung per App bei Unfällen getestet. „Auch wenn jemand mit Bus, Bahn und Rad unterwegs ist, wollen wir für ihn da sein", sagte der ADAC-Präsident Christian Reinicke der Süddeutsche Zeitung. Er hatte dazu aufgerufen, das Auto auch mal stehen zu lassen. Auch wenn nur Mitglieder vom Service profitieren: eine gute Aktion, die hoffentlich noch mehr Menschen dazu motiviert, häufiger aufs Rad zu setzen.

Artikel teilen
Autor:
Antonia Wille