ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 EOG: Generalsekretär Mark Held bereitet Nachfolge vor
Outdoor | 19.06.2017

Outdoor-Experte kündigt schrittweisen Abschied von der EOG an

European Outdoor Group: Generalsekretär Mark Held bereitet Nachfolge vor

EOG: Generalsekretär Mark Held bereitet Nachfolge vor . Der General Secretary von EOG, Mark Held (Quelle: ISPO.com)
Der General Secretary von EOG, Mark Held
Bild: ISPO.com
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Mark Held gehörte 2003 zu den Gründern der European Outdoor Group, seit 2005 ist er ihr Geschäftsführer. Jetzt bereitet der Engländer seine Nachfolge vor: Innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre will er seinen Posten beim Interessensverband der größten europäischen Outdoor-Unternehmen an einen neuen Generalsekretär übergeben haben.  „Wir werden den Übergang in einer angemessenen und kontrollierten Art durchführen", sagt Mark Held in einem Statement.

„Es gibt keine Panik, keine Eile, und wir werden uns Zeit nehmen, um sicherzustellen, dass wir einen hervorragenden Kandidaten finden, um als Generalsekretär zu übernehmen", so Held weiter.

„Ich habe die European Outdoor Group 2003 mit aus der Taufe gehoben, Seite an Seite mit Rolf Schmid, dem ersten Präsidenten. Seit 2005 habe ich den hauptamtlichen Part ausgefüllt, es war eine tolle Zeit, wir hatten großartige Erfolge", sagt Mark Held, einer der renommiertesten Experten der Outdoor-Branche, zu ISPO.com.


Mark Held ist es wichtig zu betonen, dass er sich erst dann von der EOG verabschieden wird, wenn der geeignete Nachfolger gefunden ist: „Ich gehe erst, wenn die Nachfolge komplett geregelt ist. Ob das ein halbes Jahr dauert, ein Jahr oder zwei, spielt keine Rolle. Und ich werde der EOG auch danach beratend zur Seite stehen."

Lesen Sie hier: das Exklusiv-Interview mit Mark Held zur Zukunft der Outdoor-Branche >>>

Er habe die Vertreter der EOG bewusst mit großem Vorlauf informiert, berichtet Held, damit genügend Zeit für die Suche nach einem geeigneten Nachfolger bleibt. „Es soll ein sanfter Rückzug werden“, sagt der Generalsekretär zu ISPO.com, „und ich werde so lange wie nötig dabei bleiben.“

So vielseitig ist die Outdoor-Branche


Im Exklusiv-Interview mit ISPO.com hatte der EOG-Generalsekretär gerade erst die umwälzenden Veränderungen der Branche deutlich gemacht: „Die Outdoor-Branche hat sich in den vergangenen Jahren nachhaltig geändert. Und diese Änderungen werden sich fortsetzen. Unsere Branche ist gereift und spielt auch global eine bedeutende Rolle. Damit sind einige größere Herausforderungen verbunden“, hatte Mark Held gesagt.

John  Jansen: „Wir sind dankbar über Mark Helds Bekenntnis zur EOG“

John Jansen, der Präsident der European Outdoor Group. kommentiert Helds Ankündigung so: „Mark hat maßgeblich dazu beigetragen, die ehrgeizige Agenda des EOG zu voranzubringen. Wir als Board bedauern, dass er seinen Abschied angekündigt hat. Aber wir sind dankbar für sein Bekenntnis zur EOG und seine Ankündigung, den Wechsel zu begleiten."



Jansen weiter: „Der Posten der EOG ist eine Herausforderung und braucht jemanden von beträchtlichem Wissen und diplomatischen Fähigkeiten. Wir sind sicher zuverlässig, eine solche Persönlichkeit zu finden, und wir freuen uns darauf, von Kandidaten zu hören, die glauben, dass sie die Fähigkeit haben, diese lohnende und spannende Rolle zu besetzen."

Der Branchenreport der European Outdoor Group: So geht's der Branche >>>

Held ist weiterhin für die European Outdoor Conservation Association (EOCA) aktiv, zu deren Gründern er gehört, ist Vize-Präsident des Europäischen Sportartikel-Verbands Fesi und engagiert sich in der Fair Wear Foundation. 

Langweilig wird Mark Held also gewiss nicht werden. „Ich sehe mich noch längst nicht als Rentner“, sagt der 58-Jährige zu ISPO.com.

Video: Die neuesten Outdoor-Trends

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media