ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Edelrid übernimmt Red Chili: Mehr Kletter-Power
Sportbusiness | 29.05.2017

Firma von Stefan Glowacz gehört nun zur Vaude-Gruppe

Edelrid und Red Chili fusionieren: Mehr Power im Kletter-Segment

Edelrid übernimmt Red Chili: Mehr Kletter-Power. Red Chili und Edelrid fusionieren und wollen ihre Position im Kletter-Markt ausbauen. (Quelle: Edelrid)
Red Chili und Edelrid fusionieren und wollen ihre Position im Kletter-Markt ausbauen.
Bild: Edelrid
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Kletter-Spezialist Red Chili hat sich der Vaude-Gruppe angeschlossen. Die Firma der Unternehmensgründer Stefan Glowacz und Uwe Hofstädter fusioniert mit Edelrid. Die Klettermarke aus Isny im Allgäu gehört ihrerseits seit 2006 zum Outdoor-Unternehmen Vaude.

Top-informiert übers Sport Business: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter >>>

„Durch die Verschmelzung werden Stärken gebündelt und Synergien genutzt, um den internationalen Klettermarkt aktiv weiterzuentwickeln“, teilt Edelrid auf seiner Homepage mit.

Edelrid setzt auf Red-Chili-Kletterschuhe

Die Markenidentität von Red Chili, das seinen Firmensitz in Löchgau bei Stuttgart hat, soll beibehalten und internationaler ausgerichtet werden, heißt es bei Edelrid: „Die Bereiche Markenausrichtung, Bekleidung und Kletterschuhentwicklung bleiben dabei unter der Leitung der Markengründer Stefan Glowacz und Uwe Hofstädter.“


Hardware-Hersteller Edelrid will künftig auf eine eigene Produktion von Kletterschuhen verzichten, die Bekleidungslinien der beiden Marken sollen hingegen dem Fachhandel parallel angeboten werden.

Edelrid hat nach eigenen Angaben einen „Großteil der Belegschaft aus Entwicklung und Design“ von Red Chili übernommen. Derzeit hat das Unternehmen für Kletterausrüstung rund 160 Mitarbeiter.

Was Stefan Glowacz zur Fusion seines Unternehmens mit Edelrid sagt, lesen Sie hier.

Video: Die neuesten Outdoor-Trends


ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media