ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Bergans: So hilft Crowdsourcing den Outdoor-Brands
Innovation | 26.05.2017

Entwicklung der Eidfjord Jacket profitiert von ISPO OPEN INNOVATION

Bergans: Crowdsourcing hilft der Outdoorbranche

Bergans: So hilft Crowdsourcing den Outdoor-Brands. Die Eidfjord Jacket im Outdoor-Test. (Quelle: Bergans)
Die Eidfjord Jacket im Outdoor-Test.
Bild: Bergans
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Crowdsourcing kann Unternehmen sowohl in der Produktentwicklung, für die Serienproduktion als auch in der Produktkommunikation wertvolle Erkenntnisse über Kundenwünsche, Ideen und Anwendungsmöglichkeiten liefern. Ein gutes Beispiel hierfür ist Bergans – „weil nur der Praxis-Test zeigt, ob ein Produkt oder eine Innovation auch tatsächlich funktioniert". Ein Best-Practice-Gespräch mit dem Sustainability Manager.

Der norwegische Outdoorhersteller nutzte für den Crowdsourcing-Prozess die ISPO OPEN INNOVATION Plattform. Das Ergebnis: die erfolgreiche Markteinführung der Eidfjord Jacket. Bevor es soweit war, mussten aber einige wichtige Weichen gestellt werden.

Finden auch Sie ‚Ihre’ Influencer und entwickeln Sie gemeinsam mit Ihren Kunden die Top-Seller der Zukunft: Nutzen Sie ISPO OPEN INNOVATION >>>

Im Interview erklärt Bergans Sustainability Manager Christoph Centmayer, warum der Crowdsourcing-Ansatz so gut funktionierte, warum sich OPEN INNOVATION besonders für Outdoor-Brands lohnt und was Unternehmen vor einem Crowdsourcing-Projekt unbedingt klären sollten.

Sie haben an ISPO OPEN INNOVATION teilgenommen, was hat sich seitdem getan?
Christoph Centmayer: Wir haben die damals im Testpanel bei OPEN INNOVATION vorgestellte, getestete und diskutierte Jacke im vergangenen Jahr erfolgreich am Markt eingeführt. Da es sich um ein besonders innovatives und nachhaltiges Material handelt, konnten wir so das Thema im Handel und bei den Konsumenten bekannt machen.


Outdoor-Fans haben Know-how, sind engagiert und willig

OPEN INNOVATION setzt auf gut informierte Endkunden, warum sind diese gerade in der Outdoorbranche so wichtig?

Weil nur der Praxis-Test zu einhundert Prozent zeigt, ob ein Produkt oder eine Innovation auch tatsächlich funktioniert, bzw. ob diese überhaupt von den Kunden in der angedachten Funktionalität angenommen und benutzt wird.

Denken Sie, dass im speziellen Outdoor-Fans Crowdsourcing-Projekten besonders offen gegenüberstehen?
Ich denke schon, da gerade enthusiastische Outdoor-Fans oft nicht nur besonders gut informiert, sondern auch sehr engagiert und willig sind, ihr Praxis-Know-how weiterzugeben und in die Produktentwicklung mit einfließen zu lassen. Wir sehen das auch an der Anzahl von Feedbacks, die wir von ganz „gewöhnlichen“, aber sehr versierten und kundigen Nutzern unserer Produkte bekommen.

Crowdsourcing für Produktinnovationen

Weshalb haben Sie sich damals während der Produktentwicklung für ein OPEN-INNOVATION-Projekt entschieden?
Für die Eidfjord Jacket haben wir ein ganz neues Material verwendet, ein zu dreißig Prozent pflanzenbasiertes Polyester. Dies wollten wir möglichst frühzeitig, also noch vor der Präsentation vor dem Handel, einem möglichst breiten Publikum aus sowohl interessierten und informierten Endkunden als auch Fachhändlern sowie Journalisten vorstellen und diesen auch die Möglichkeit zum Testen und Ausprobieren geben.

Wie hat das Crowdsourcing-Projekt ganz konkret die Entwicklung und Markteinführung der Eidfjord Jacket beeinflusst?
Wir hatten einerseits sehr reichhaltiges Feedback aus dem Testpanel und viele Anregungen, die in den finalen Entwicklungsprozess und in die Feinabstimmung vor der Serienproduktion mit eingeflossen sind. Andererseits konnten wir auch unglaublich viel Aufmerksamkeit rund um das wichtige Thema Nachhaltigkeit und die passende Materialinnovation generieren. Das verschaffte uns ein sehr gutes Echo dazu in den Medien.

Bergans of Norway at ISPO MUNICH 2017 (Quelle: ISPO.com)
Bergans of Norway at ISPO MUNICH 2017
Bild: ISPO.com


Leitmotiv für Kommunikation gefunden

Was raten Sie Unternehmen, die Crowdsourcing einsetzen möchten?
Hier hätte ich drei zentrale Ratschläge:

  1. Frühzeitig und klar die eigenen Ziele abstecken.
  2. Genau definieren, welchen Input ich zu welchem Zeitpunkt im Entwicklungsprozess, dem Produkt-Test oder der Markteinführung von welcher Zielgruppe benötige.
  3. Genau definieren, wie ich die Zielgruppe in den Entwicklungsprozess mit einbeziehen kann.


Haben Sie ein Beispiel für ein wertvolles Feedback aus der ISPO Community, welches Sie entscheidend weitergebracht hat?
Wir hatten zum Abschluss des Projekts innerhalb des Testpanels eine sehr interessante Diskussion zum Thema Markteinführung nachhaltiger Produkt-Innovationen und wie man das Bewusstsein rund um neue, innovative und nachhaltige Stoffe beim Endverbraucher schärfen kann. Ein klares Fazit daraus war die Aufforderung, möglichst umfassend und offen über alle Vor- und Nachteile bzw. Auswirkungen verschiedener Materialien zu informieren, ob im Handel oder auf anderen Kanälen. Das war für uns ein Leitmotiv bei der folgenden Kommunikation zum Thema. 

Video: Das ist OPEN INNOVATION


 (Quelle: CK)
Ein Beitrag von Claudia Klingelhöfer, Autorin
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media