ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Crossover Pants von Breddy’s: Outdoor-Hose für den Alltag
Outdoor | 23.05.2017

Winner bei ISPO BRANDNEW 2017 im Bereich Athleisure

Crossover Pants von Breddy’s: Start-up stößt mit neuartigen Outdoor-Hosen in Marktlücke

Crossover Pants von Breddy’s: Outdoor-Hose für den Alltag. Breddy's will mit Crossover Pants Funktionalität und Design vereinen. (Quelle: Breddy's)
Breddy's will mit Crossover Pants Funktionalität und Design vereinen.
Bild: Breddy's
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Sie nennen sich Crossover Pants: Die Hosen des Wiener Start-ups Breddy’s haben den Anspruch, in jeder Situation gut auszusehen. Gleichzeitig sollen sie einer Hose aus Funktionsmaterialien in nichts nachstehen. Wichtige Termine im Büro und nach Feierabend noch eine sportliche Wanderung mit Freunden: Mit den Breddy’s Hosen soll beides möglich sein.

Breddy’s wurde 2016 von Claus Bretschneider und seiner Frau Manuela in Österreich gegründet. Ihre Crossover Hosen haben die ISPO BRANDNEW Jury begeistert: Sieg in der Kategorie Athleisure.

Bei ISPO.com spricht Claus Bretschneider über den Erfolg beim wichtigsten Start-up-Wettbewerb der Sportbranche und die Zukunft seines Unternehmens. 

Erfahren Sie alles über ISPO BRANDNEW und wie auch Sie Ihr Unternehmen damit groß rausbringen! >>>

Claus Bretschneider im Interview

Claus Bretschneider mit seiner Frau Manuela. (Quelle: Breddy's)
Claus Bretschneider mit seiner Frau Manuela.
Bild: Breddy's

ISPO.com: Wie heben sich Breddy's Hosen vom Markt ab?
Claus Bretschneider: Unsere Crossover-Hosen zeichnen sich durch ihre hochwertigen Materialien und unbegrenzten Einsatzgebiete aus. Die Kombination von Funktionsmaterialien aus dem Outdoor-Bereich mit trendigen Schnitten gab es vorher so noch nicht.

Breddy’s sind der ideale Begleiter für jeden Tag und jede Situation – direkt vom Büro zum Sport, bei Freizeitaktivitäten und auf Reisen. Die Crossover-Hosen sind klimaregulierend, ergonomisch, wasser- und schmutzabweisend sowie schnelltrocknend.

Außerdem legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit, deswegen produzieren wir zu 100 Prozent in Europa und fördern ressourcenschonende Produktion mit innovativen und verträglichen Rohstoffen wie Rizinusöl.

Lesen Sie hier: Das sind die Preisträger von ISPO BRANDNEW 2017

Nachhaltige Outdoor-Hosen für den Alltag – wie und wann kam Ihnen die Idee zu Ihrem Produkt?
Meine Frau Manuela und ich kamen auf diese Idee bei einer Wanderung auf Kreta. Sie trug damals Jeans und ich eine Funktionshose. Ich fragte sie während des Ausflugs, warum sie denn keine Funktionshose trägt. Darauf meinte Manuela, mit den vielen Taschen und Reißverschlüssen würden diese furchtbar aussehen und sie würde sich damit nach der Tour bestimmt nicht in ein Café trauen.

Die modische Komponente von Funktionshosen weckte unser Interesse und bei der Recherche fanden wir heraus, dass es Hosen, die trendige Schnitte mit funktionellen Materialien vereinen, in Europa tatsächlich noch nicht gab. Somit war unsere Idee geboren.

Meine langjährige Erfahrung in der Bekleidungsbranche – inzwischen mehr als 30 Jahre – vor allem auch mit der Herstellung und Entwicklung von Funktionsbekleidung half enorm bei der Umsetzung.


Breddy's produziert zu 100 Prozent in Europa

Als Start-up wird man mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Was waren die wichtigsten Schritte und größten Hindernisse bei der Entwicklung des Produkts?
Am wichtigsten bei der Gründung eines Start-ups ist die Idee. Danach kommen allerdings viele Schwierigkeiten und Hürden, die wir aber alle gemeistert haben. CI-Entwicklung, das richtige Team zu finden und die Produktion aufzubauen, sind nur drei davon.

Damit Breddy’s zu 100 Prozent in Europa produziert werden, haben wir die Herkunft aller Rohstoffe sowie unsere Partnerunternehmen genau überprüft. Diese Mission ist geglückt – bis zum Etikett stammen alle Einzelheiten nachweislich aus Europa.

Schnitt, Stoff und Design zielen auf den Einsatz bei unterschiedlichsten Sportarten. (Quelle: Breddy's)
Schnitt, Stoff und Design zielen auf den Einsatz bei unterschiedlichsten Sportarten.
Bild: Breddy's

Was waren Ihre wichtigsten Learnings und Erkenntnisse von der Idee bis hin zur Prämierung bei ISPO BRANDNEW?
Wir haben festgestellt, dass es enorm wichtig ist, die Produktidee in die Welt hinaus zu tragen. Die Auszeichnung bei ISPO BRANDNEW hat uns noch mehr in unserer Überzeugung von dem Produkt bestärkt. Die Kategorie „Athleisure“, also modische und alltagstaugliche Sportbekleidung, zu gewinnen, war eine Ehre und hat uns wieder einmal gezeigt, dass wir mit der Gründung von Breddy’s den richtigen Schritt gegangen sind.

Allerdings ist es auch wichtig, über den Medienrummel nicht die Weiterentwicklung des Produktes, den Ausbau des Vertriebsnetzwerks und die weitere Internationalisierung aus den Augen zu verlieren. Wäre ich nochmal in der Situation, ein Unternehmen zu gründen, würde ich es genauso machen, wobei wir natürlich viel dazugelernt haben.

Wie sind Sie beim Aufbau Ihres Netzwerks und auf der Suche nach Partnern und Investoren vorgegangen?
Nach sehr positivem Feedback von Freunden und Bekannten und immer größerem Andrang wurde die Eröffnung eines Geschäftslokals, in Mödling, notwendig, wodurch sich das Netzwerk nochmal erweitert hat. Auch Mentoren aus dem Österreichischen Gewerbeverein haben uns beim Netzwerkausbau und der Erweiterung des Vertriebs unterstützt.

Zudem ergaben sich Kontakte aus der Anwesenheit bei Messen und Veranstaltungen. Dabei konzentrieren wir uns auf drei Schienen: Sport (z.B. ISPO MUNICH), Beruf und Freizeit. Dadurch haben sich vielfältige Kontakte ergeben und wir bemühen uns weiterhin, unser Netzwerk auch international auszubauen.


Sie haben die vielen Herausforderungen angesprochen: Was würden Sie anderen Gründern raten?
Eine tolle Idee, die einen selbst begeistert, ist die Grundvoraussetzung für den Erfolg des Produkts. Wenn durch dieses auch noch eine Marktlücke abgedeckt wird, erhöht das die Erfolgschancen. Zudem erleichtert Know-how in der Branche die Umsetzung enorm.

Auch bei Breddy’s ist der Erfolg aus unserer Sicht sehr stark dadurch begründet, dass unsere Kompetenz am Markt nicht angezweifelt wird. Neben der guten Idee und dem Wissen benötigen Gründer den Mut, ihr Produkt zu realisieren.

Bei Herausforderungen sollte man nicht sofort aufgeben, hier ist Durchhaltevermögen gefragt. Schwierigkeiten wird es immer wieder geben und der Aufwand eines eigenen Unternehmens sollte nicht unterschätzt werden. Mit Engagement und Begeisterung ist das allerdings zu meistern.

Außerdem hilft es, sich öfters vor Augen zu führen, dass Selbstständigkeit den Luxus ermöglicht, seine eigenen Ideen und Werte umzusetzen.

Ihr Produkt ist zweifelsohne neuartig. Wie heben Sie sich als Start-up von der Konkurrenz ab?
Neben einem innovativen Produkt, das die höchsten Qualitätsansprüche erfüllt, ist auch Corporate Social Responsibility ein großes Thema für uns. So setzen wir uns für Nachhaltigkeit ein. Genauer gesagt, wir bemühen uns um nachwachsende Ressourcen bei Stoffen und Verpackung.

Für unsere Produktlinien BIOS und BIOS+ verwenden wir zur Fasererzeugung das Öl, das aus der Rizinuspflanze gewonnen wird. Diese wächst, anders als die Baumwolle, auf kargen Böden und nimmt dadurch keine Flächen zur Nahrungsmittelerzeugung weg. Auch die Verpackung soll ökologisch sein: Wir nutzen im Shop und zum Versand ausschließlich Karton und Papiertüten, kein Plastik.

Zudem geben wir Mitarbeitern auf dem zweiten Bildungsweg eine Chance und ermöglichen familienfreundliche Halbtagsarbeit. Dafür wurden wir auch mit dem Trigos Award als „Bester CSR-Newcomer“ in Niederösterreich ausgezeichnet.

Was muss man über das Marktsegment, in dem Sie sich bewegen, unbedingt wissen?
Mit Crossover-Hosen haben wir ein neues Marktsegment eröffnet, in Europa gibt es bisher kein vergleichbares Produkt. Unsere Innovationskraft ist somit enorm. Auf jeden Fall nützen wir unseren Vorsprung, um unsere Themen- und Marktführerschaft in diesem Segment zu halten und weiter auszubauen.

Winner ISPO BRANDNEW 2017: Das sind die besten Newcomer


Ziel: Über ISPO SHANGHAI globaler agieren

Blicken wir zurück: Inwiefern haben Sie von ISPO BRANDNEW profitiert?
Die Auszeichnung hat Breddy‘s international ins Rampenlicht gerückt: Das brachte nicht nur mediale Aufmerksamkeit mit sich, sondern verstärkte auch die Bekanntheit und Vernetzung in der Branche. Generell bietet ISPO eine tolle Plattform für den Kontaktaufbau unter vielen Aspekten.

Neben Medienkontakten, die sich auf der Messe ergaben, war natürlich der Ausbau des Vertriebsnetzwerks ein toller Outcome. Zudem ergaben sich durch die Begleitung des Awards mit Seminaren und Workshops auch hier neue Kontakte, sowohl zu den Organisatoren als auch zu ehemaligen Gewinnern. 

Und was sind die nächsten Schritte bei Breddy’s?
Wir haben vor, uns weiterhin auf unsere Kernkompetenz zu konzentrieren – Crossover-Hosen. Hier wird es in Details Weiterentwicklungen und neue Kollektionen geben, dafür beziehen wir auch Kundenfeedback mit ein.

Grundsätzlich wollen wir Breddy’s international noch bekannter machen, momentan konzentrieren wir uns auf den DACH-Raum. Im Juli 2017 ist auch der Besuch auf der ISPO SHANGHAI geplant. Damit beginnt unsere internationale Expansion.

Weitere Breddy’s-Filialen, neue Vertriebspartner, darunter auch Onlineshops und noch mehr zufriedene Kunden sind erklärtes Ziel für die nächsten Jahre.

Kontakte, Insights und neue Perspektiven für Ihr Start-up gibt es bei ISPO BRANDNEW! Lernen Sie den weltgrößten Wettbewerb für Gründer im Sport Business kennen! >>>

Infos zum Unternehmen:

Name: Breddy's GmbH
Standort: Wien
Web: www.breddys.com/
Gegründet: 2016
Mitarbeiter: 6 (Mai 2017)

Video: ISPO BRANDNEW 2017

 (Quelle: CK)
Ein Beitrag von Claudia Klingelhöfer, Autorin
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media