ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Mammut: Neuer CEO Pabst holt Hanny von Bogner nach
Sportbusiness | 24.01.2017

Gyssler und Wallishauser verlassen Schweizer Outdoor-Spezialisten

Mammut-CEO Pabst holt Hanny von Bogner nach, Margelist kommt als CCO

Mammut: Neuer CEO Pabst holt Hanny von Bogner nach. Matthias Hanny und Adrian Josef Margelist rücken in die Geschäftsleitung bei Mammut. (Quelle: Mammut / Collage ISPO.com)
Matthias Hanny und Adrian Josef Margelist rücken in die Geschäftsleitung bei Mammut.
Bild: Mammut / Collage ISPO.com
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Personalwechsel beim Schweizer Outdoor-Unternehmen Mammut: Matthias Hanny soll zum 1. März Leiter B2C zu werden, Adrian Josef Margelist übernimmt ab 1. April die Position des Chief Creative Officers (CCO). Sie sollen Chief Marketing Officer (CMO) Michael Gyssler und Chief-B2C-Officer Joachim Wallishauser ablösen, die beide Mammut verlassen.

Finden Sie Mitarbeiter, die zu Ihnen passen – mit dem ISPO JOB MARKET >>>

CEO Oliver Pabst, der seit 1. September 2016 als Nachfolger von Rolf Schmid in der Verantwortung steht, teilte mit, dass Hanny vor allem das Multichannel-Management ausbauen und die Vertriebsprozesse digitalisieren solle. Pabst und Hanny kennen sich gut aus gemeinsamer Zeit bei Bogner, wo der 41-jährige Hanny zuletzt als Bereichsleiter Homeshopping tätig war.

Das Mammut-Logistikzentrum liegt in Wolfertschwenden, an der A7 zwischen Memmingen und Kempten. (Quelle: Mammut)
Das Mammut-Logistikzentrum liegt in Wolfertschwenden, an der A7 zwischen Memmingen und Kempten.
Bild: Mammut

Mammut leidet unter starkem Franken

In Adrian Josef Margelist holt sich Mammut einen kreativen Kopf mit bewegter Vita und einem Faible für Instagram ins Haus. Der 41-jährige Schweizer ist selbst Surfer und Snowboarder und war bereits Creative Director für Esprit, Navyboot und MCM. Zuletzt arbeitete er als Creative Director und Managing Director Brand & Product für Liebeskind.

Die Mammut Sports Group ist Tochter der Conzzeta AG und hatte zuletzt mit Währungseffekten zu kämpfen. Auch für das Geschäftsjahr 2016, dessen Zahlen am 21. März bekanntgegeben werden, erwarten Branchenexperten Verluste bei Mammut.


ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media