ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Du bist Sport-Blogger? Melde dich zur ISPO MUNICH 2017 an
ISPO MUNICH | 15.12.2016

Blogger und Influencer akkreditieren sich für weltgrößte Sportbusiness-Messe

Blogger auf der ISPO MUNICH 2017: Herzlich willkommen!

Du bist Sport-Blogger? Melde dich zur ISPO MUNICH 2017 an. Fitness-, Outdoor-, Lauf-, Mode- und Lifestyleblogger haben sich im Sports Business als wichtige Multiplikatoren etabliert. (Quelle: Thinkstock)
Fitness-, Outdoor-, Lauf-, Mode- und Lifestyleblogger haben sich im Sports Business als wichtige Multiplikatoren etabliert.
Bild: Thinkstock
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Der Countdown läuft – für die ISPO MUNICH 2017 (5. bis 8. Februar). Und für alle Blogger und Influencer, die dabei sein wollen. Was Bloggern auf der weltweit größten Fachmesse des Sport-Business geboten wird, warum sich der Besuch lohnt – und wie sie sich akkreditieren können, erklärt ISPO.com hier.

Sind Blogger Journalisten? Eine Frage, die sich auf der ISPO MUNICH 2017 gar nicht erst stellt. Denn für die Leitmesse des Sport Business sind Blogger – völlig unabhängig vom eigentlichen Presse-Begriff – wichtige Multiplikatoren. Relevante Blogger können sich also auch 2017 als Pressevertreter akkreditieren.

Die Presse-Anmeldeseite der ISPO MUNICH bietet jetzt für Blogger eine eigene Seite. Hier gibt es alle Infos >>> 

Außerdem gibt es auf der ISPO MUNICH 2017 die neue Influencer’s Clublounge zum Austausch der Blogger untereinander und mit Branchenvertretern.

„Viele Unternehmen und Marken arbeiten bereits sehr eng und sehr erfolgreich mit Bloggern, YouTubern, Snapchattern und Instagramern zusammen“, sagt Christoph Beaufils, Brand Manager ISPO. „Das macht sie zur wichtigen Schnittstelle in Richtung Konsumenten und zu echten Marktexperten. Als Plattform des internationalen Sport Business ist es uns ein großes Anliegen, diese wichtigen Player anzusprechen und einzuladen.“

Was Blogger auf der ISPO MUNICH erwartet:

  • Eine Presse-Akkreditierung mit freiem Eintritt an allen Messetagen.
  • Viele Vernetzungsmöglichkeiten mit anderen Bloggern und Medienvertretern.
  • Die spannendsten Sport-Neuheiten des kommenden Jahres an einem Ort.
  • Interview-Möglichkeiten mit Entscheidern der Sportbranche, Athleten und schlauen Köpfen.
  • Interessante Veranstaltungen, Vorträge und Events.

Bislang haben sich schon 120 Blogger und Influencer für die ISPO MUNICH akkreditiert, darunter bekannte Namen wie Lindarella, Wild & Fit, Maha Lifestyle, Meraki Outdoor, Runfurther, Runskills – und viele mehr. 

Auf der ISPO MUNICH heißt es also: Bloggers welcome! Die Liste ist noch offen.

Konkret: Alle Blogger, die durch Reichweite und Inhalte nachweisen können, dass sie eine für die Aussteller der ISPO MUNICH relevante Zielgruppe erreichen, können sich hier unkompliziert als Pressevertreter akkreditieren >>>

Blogger sind wichtige Multiplikatoren

Auf der ISPO Munich 2017 sollen sich Partnerschaften zwischen Bloggern und Industrievertretern anbahnen. (Quelle: ISPO)
Auf der ISPO MUNICH 2017 sollen sich Partnerschaften zwischen Bloggern und Industrievertretern anbahnen.
Bild: ISPO

Tatsächlich sind Blogger als Besucher und Redner bei vielen Messen, Konferenzen und als Produkttester für die Sportbranche kaum mehr wegzudenken. Fitness-, Outdoor-, Lauf-, Mode- und Lifestyle-Blogger haben sich im Sport Business als wichtige Multiplikatoren neben der klassischen Presse etabliert. Sie sind mit hochrelevanter Zielgruppen-Reichweite in ihren Blogs und sozialen Medien wie YouTube, Facebook, Instagram und Twitter zu sogenannten „Influencern“ geworden, die Produktentscheidungen von vielen tausend Menschen aktiv beeinflussen.

Wie vielfältig und professionell Blogger geworden sind, zeigen etwa der neu gegründete Bloggerclub e.V., Blogger-Vereinigungen wie das Outdoor-Blogger-Network oder Freestak, das Reiseblogger-Kollektiv, Running-Communitys wie die Lauf-Blogger sowie Blogger-Stammtische mit mehreren Hunderten Mitgliedern wie zum Beispiel der Münchner Bloggerstammtisch.

Die Influencer’s Clublounge: exklusiver Bereich zum Netzwerken und Arbeiten

Während der ISPO MUNICH 2017 vom 5. bis 8. Februar gilt deshalb: Akkreditierte Blogger erhalten an allen vier Tagen Zutritt zum Münchner Messegelände, dem Pressezentrum, allen Pressekonferenzen – und zu der extra eingerichteten Influencer’s Clublounge in der Action-Sport-Halle B6, die in diesem Jahr durch ihr neues Polygon-Konzept begeistert. Die Lounge ist mit WLAN und Arbeitsplätzen ausgestattet.


Auch im Rahmen der ISPO ACADEMY werden auf dem Sports Communication Day am 7. Februar 2017 ausgewählte Influencer auf der Bühne stehen. Vertreter der ISPO MUNICH werden den Blogger als Ansprechpartner zur Verfügung stehen und können spannende Kontakte herstellen.

Freestak PEAK Conference – für Outdoor-Blogger

Was wollen Marken von Bloggern? Wie kommt eine Zusammenarbeit von Bloggern mit Unternehmen zustande? Wie können Blogger ihre Reichweite erhöhen? Diese und weitere Fragen sind Thema der Freestak PEAK Conference am Sonntag, 5. Februar, 13:30 bis 15:00 Uhr, im Pressezentrum Ost.

Hier geht es zum Programm und der Anmeldung >>>

ISPO: Langfristige Partnerschaft mit Bloggern

Eine Partnerschaft oder langfristiges Zusammenarbeiten kann sich auch die Marke ISPO sehr gut vorstellen. „Wir wollen uns auch abseits unserer Messen im In- und Ausland langfristig mit Bloggern und anderen Influencern professionell austauschen und sie noch tiefer in das Herz des Sports Business führen. Dafür bieten wir ihnen gerne mit dem ISPO-Netzwerk und der Newsseite ISPO.com reichweitenstarke Plattformen zur Vernetzung mit der Branche“, sagt Beaufils.  

Das ISPO-Netzwerk bringt das Sport Business zusammen – erfahren Sie mehr darüber >>>

Die ISPO Business Solutions auf einen Blick. (Quelle: ISPO)
Die ISPO Business Solutions auf einen Blick.
Bild: ISPO


Perfekt für den gegenseitigen Austausch ist zum Beispiel ISPO OPEN INNOVATION. Die Crowdsourcing-Plattform von ISPO ermöglicht eine Einbindung in die Wertschöpfungs- und Entwicklungsprozesse von Sportartikeln. Hier haben Blogger Gelegenheit, Produkte bereits vor Markteinführung zu testen und mit ihren Ergebnissen das finale Produkt-Design zu beeinflussen.

Auch bei vielen anderen Gelegenheiten ist ISPO die perfekte Plattform, um mit den heißesten Newcomern und Produkten der Sportartikel-Industrie in Kontakt zu kommen. „Durch unser globales Netzwerk sind wir oft Partner bei sehr spannenden Kooperationen wie zuletzt zum Beispiel das Gründerfestival Bits & Pretzels“, sagt Beaufils. 

Netzwerken auf der ISPO MUNICH 2017

Wichtige Kontakte werden sicher schon auf der ISPO MUNICH 2017 geknüpft. Denn die ISPO MUNICH ist der perfekte Ort, um die Produkte zu entdecken, die es noch gar nicht im Handel gibt, neue Sportarten auszuprobieren, bevor sie weithin bekannt sind – und sich mit Athleten, Managern und Gründern aus der internationalen Sportszene zu vernetzen. 

„ISPO als Sports Business Netzwerk hat die Missionen, die richtigen Partner zu finden, sie zu inspirieren und zusammenzubringen. Das wollen wir auch dadurch erreichen, indem wir die wichtigsten Vertreter der Branche mit den einflussreichsten Playern der Bloggerszene vernetzen“, sagt Christoph Beaufils.

Stylisch und bietet eine gute Atmosphäre für Kreative: die neue Influencer’s Clublounge. (Quelle: ARNO Design GmbH)
Stylisch und bietet eine gute Atmosphäre für Kreative: die neue Influencer’s Clublounge.
Bild: ARNO Design GmbH

„Ob aus dem Messebesuch eine Partnerschaft wird, müssen Blogger und Industrievertreter unabhängig entscheiden. Aber natürlich wollen wir die Plattform sein, auf der solche Partnerschaften angebahnt werden.“ Ein Treffen in der Influencer’s Clublounge oder an einem der vielen Stände der ISPO MUNICH 2017 können dafür ein guter Anfang sein.

Dass dieser Austausch manchmal ganz eigenen Regeln folgt und eben nicht klassische Pressearbeit ist, weiß Markenexperte Beaufils sehr gut: „Wer als Unternehmen meint, Blogger durch ein Sponsoring kaufen zu können, wird sehr schnell feststellen, dass Blogger sehr viel Wert auf Unabhängigkeit und eigene Meinung legen“, sagt er. „Das kann schon mal dazu führen, dass ein Produkttest negativ ausfällt. Aber genau das macht Blogger so authentisch, einflussreich und damit wichtig für die ganze Branche.“


Akkreditierung: Hier können sich Blogger anmelden

Beim Organisationsteam der ISPO MUNICH 2017 freut man sich jedenfalls schon sehr auf die vielen Blogger, die nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus vielen anderen Ländern nach München kommen werden. „Wir sehen uns in der Clublounge“, sagt Christoph Beaufils und empfiehlt erneut allen Bloggern, sich noch vor dem Start der ISPO MUNICH (5. bis 8. Februar) zu akkreditieren. Für Unternehmen das Verzeichnis der akkreditierten Influencer auf Nachfrage erhältlich.

Hier können sich Blogger und Influencer anmelden für die ISPO MUNICH 2017 vom 5. bis 8. Februar 2017: Entdecken Sie alle Neuigkeiten im Sport Business >>>

Hinweis: Um einen Akkreditierungsantrag zu stellen, benötigen Sie nicht unbedingt einen Presseausweis. Übermitteln Sie stattdessen bitte einen Screenshot des Impressums Ihres Blogs. Vielen Dank!

Ein Beitrag von Karsten Lohmeyer, Chief Content Officer
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media