ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Breaking 2: Nike will Marathon-Weltrekord pulverisieren
Running | 14.12.2016

Marathon-Distanz erstmals unter zwei Stunden

Breaking 2: Nike will Marathon-Weltrekord knacken und inszeniert Mega-Kampagne

Breaking 2: Nike will Marathon-Weltrekord pulverisieren. Wollen unter zwei Stunden bleiben: Die Nike-Athleten Lelisa Desisa, Eliud Kipchoge und Zersenay Tadese (v. l.). (Quelle: Nike)
Wollen unter zwei Stunden bleiben: Die Nike-Athleten Lelisa Desisa, Eliud Kipchoge und Zersenay Tadese (v. l.).
Bild: Nike
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Der Sportartikelhersteller Nike greift mit seiner Content-Marketing-Kampagne „Breaking 2“ den Marathon-Weltrekord an: Mit einer Kommunikations-Kampagne will Nike 2017 ein eigenes sportliches Mega-Event kreieren. Der Marathon-Rekordversuch ist zugleich eine Attacke auf Konkurrent Adidas.

Ein Jahr ohne Fußball-WM, -EM oder Olympia ist für die Sportartikelhersteller stets ein schwer zu vermarktendes Geschäftsjahr. Nike stellt deshalb einfach ein eigenes Event auf die Beine und baut drum herum eine riesige Content-Marketing-Kampagne.

Mit den drei Marathonläufern Eliud Kipchoge aus Kenia, Lelisa Desisa aus Äthiopien und Zersenay Tadese aus Eritrea nimmt Nike das Projekt „Breaking 2“ in Angriff.

Nike plant Marathon-Event

Der Name ist Programm: Die drei Top-Läufer aus Afrika sollen nicht nur den Marathon-Weltrekord von 2 Stunden, 2 Minuten und 57 Sekunden knacken, sondern gleich unter zwei Stunden bleiben. 


Wann und wo das Event stattfinden soll, will Nike erst noch bekanntgeben. Ziel der Content-Marketing-Kampagne: Mit dem Super-Weltrekord soll Nike zum Gesprächsthema in den sozialen Netzwerken werden. 

Marathon-Weltrekord gehört derzeit Adidas-Mann 

In einer Mitteilung bezeichnet das führende Sportartikel-Unternehmen die Aktion „Breaking 2“ als „Griff nach den Sternen, der das menschliche Potential freischalten“ soll. Wirklich scheitern könne man nur, wenn man solch ein kühnes Ziel nicht in Angriff nehmen würde.

Nike baut rund um die drei Athleten ein eigenes Team zur Trainingssteuerung zusammen. (Quelle: Nike)
Nike baut rund um die drei Athleten ein eigenes Team zur Trainingssteuerung zusammen.
Bild: Nike

 

Den Athleten soll ein ganzes Nike-Team zur Seite gestellt werden, die extra für den Rekord-Versuch die Produktforschung, Ernährungs- und Trainingslehre verbessern sollen.

Sollte die Kampagne „Breaking 2“ erfolgreich sein, würde Nike seinen direkten Konkurrenten Adidas damit ausbooten: Deren Star-Läufer Dennis Kimetto hält derzeit den Marathon-Weltrekord.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media