ISPO.com is also available in English ×
 Patagonia spendet Black-Friday-Einnahmen für Umweltschutz
Sportbusiness | 22.11.2016

Outdoor-Unternehmen unternimmt Spendenaktion für Nachhaltigkeit

Patagonia will komplette Black-Friday-Einnahmen spenden

Patagonia spendet Black-Friday-Einnahmen für Umweltschutz. Patagonia nutzt den Black Friday für eine Spendenaktion. (Quelle: Patagonia Inc.)
Patagonia nutzt den Black Friday für eine Spendenaktion.
Bild: Patagonia Inc.
Artikel bewerten:
Der Black Friday ist mit seinen Rabatt-Aktionen ein Fest für Händler und Kunden. Das Outdoor-Unternehmen Patagonia will den Tag nun mit einer besonderen Spendenaktion nutzen, um den Blickpunkt auf etwas anderes zu legen: Nachhaltigkeit.

Am „Black Friday“, dem Freitag nach Thanksgiving, locken stationäre und Online-Händler die Kundschaft mit spektakulären Rabattaktionen. Es ist einer der umsatzstärksten Tage des Jahres, und das inzwischen längst nicht mehr nur in den USA.

Die Outdoor-Marke Patagonia will Black Friday am 25. November 2016 nutzen, um gemeinsam mit ihren Kunden etwas für die Umwelt zu tun – und hat sich eine große Aktion ausgedacht.

Wollen auch Sie die neuesten Trends in Sachen Nachhaltigkeit im Sport Business erleben? Ordern Sie hier Ihre Tickets für die ISPO MUNICH vom 5. bis 8. Februar 2017! >>>

Patagonia will lokale Organisationen unterstützen

„In diesem Jahr werden wir von Patagonia 100 Prozent unserer Einnahmen, die wir am Black Friday in unseren Stores und über unsere Website erzielen, an gemeinnützige Organisationen spenden“, kündigt das Unternehmen in einer Mitteilung an.

Zugutekommen sollen die Einnahmen vor allem kleinen lokalen Organisationen „bei ihrer Arbeit zum Schutz unserer Luft, unseres Wassers und unserer Erde für zukünftige Generationen“.


Umweltschutz hat bei Patagonia Tradition

Die Maßnahme reiht sich ein in die lange Firmentradition der 1973 in Kalifornien gegründeten Marke. Mit dem ersten neoproenfreien Wetsuit M’S R3 Yulex Front-Zip Full Suit gewann Patagonia den ISPO AWARD in der Kategorie Eco Achievement Apparel 2016.

Das Nachhaltigkeitsprojekt „Worn Wear“ regt zudem zur Reparatur beschädigter Funktionskleidung statt zum Neukauf an.

Bereits seit 1985 spendet Patagonia ein Prozent der Einnahmen an gemeinnützige Umweltgruppen.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media