ISPO.com is also available in English ×
 Streaming-Platfform DAZN erlebt Fiasko bei Manchester-Derby
Sportbusiness | 12.09.2016

Shitstorm nach Server-Problemen bei Topspiel der Premier League

Sport-Streaming-Plattform DAZN erlebt Fiasko bei Manchester-Derby

Streaming-Platfform DAZN erlebt Fiasko bei Manchester-Derby. Jose Mourinho und Pep Guardiola beim Manchester-Derby (Quelle: Imago)
Jose Mourinho und Pep Guardiola beim Manchester-Derby
Bild: Imago
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Wer in Deutschland das langerwartete Derby in der Premier League zwischen Manchester United und Manchester City live sehen wollte, wurde bitter enttäuscht. Die neue Streaming-Plattform DAZN war für viele User nicht erreichbar. Über das selbsternannte „Netflix des Sports“ brach ein riesiger Shitstorm herein.

Die Live-Rechte für die Premier League hält hierzulande die britische Perform-Gruppe, die dem Pay-TV-Sender Sky im Wettbieten die Rechte abluchste. In Deutschland überträgt deshalb Performs Streaming-Dienst DAZN insgesamt 200 Saisonspiele der englischen Liga exklusiv.


Doch zum Aufeinandertreffen der Trainerrivalen José Mourinho und Pep Guardiola am Samstagmittag war das Portal wegen Serverproblemen für die User nicht zu erreichen – weder im Browser, noch via App.

Shitstorm in den sozialen Medien

Erst im Laufe der Partie war DAZN zumindest phasenweise online. Die Tore, die allesamt in der ersten Halbzeit fielen, hatten die Abonnenten da allerdings schon verpasst. Fehlerfrei funktionierte der Service erst nach Abpfiff des Spiels.

Für DAZN war es eine verpatzte Generalprobe: Der Dienst ist Anfang August online gegangen. Viele User dürften sich noch im kostenlosen Probemonat befinden, ehe das Portal ähnlich wie Netflix für die Nutzung eine monatliche Pauschale von 9,99 Euro verlangt.

In den sozialen Medien erntete der Dienst dafür einen Shitstorm. Der Hashtag #DAZN schoss in die Top 3 der Twitter-Trends.


DAZN verlängert kostenlosen Probemonat

Via Twitter kündigte DAZN Wiedergutmachung an: „Wir hatten ein Problem, das durch einen Dienstleister verursacht wurde und unseren Service beeinflusst hat“, schreibt das Unternehmen: „Es tut uns leid, dass wir nicht erreichbar waren. Das Problem ist gelöst und jeder Nutzer erhält eine weitere Freiwoche gratis dazu.“

Doppelt bitter für Derby-Freunde: Das fast zeitgleich stattfindende Old Firm Derby in der schottischen Liga zwischen Celtic und den Glasgow Rangers war – wie alle anderen Events – für DAZN-User ebenfalls nicht zu sehen.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media