ISPO.com is also available in English ×
 Wegen iPhone 7: Schluckt Apple das Münchner Startup Bragi?
Wearables | 31.08.2016

Ehemaliger ISPO BRANDNEW Winner präsentiert „The Headphones“

Bragi stellt neue kabellose In-Ear-Kopfhörer vor – fürs neue iPhone 7?

Wegen iPhone 7: Schluckt Apple das Münchner Startup Bragi?. Die neuen kabellosen Bragi-Kopfhörer verzichten auf alle Fitnessfunktionen – schade für diese Athletin. (Quelle: Bragi)
Die neuen kabellosen Bragi-Kopfhörer verzichten auf alle Fitnessfunktionen – schade für diese Athletin.
Bild: Bragi
Artikel bewerten:
Aus der kolportierten Zusammenarbeit zwischen Bragi und Apple wird vorerst nichts. Das Münchner Startup, das mit der Erfindung der kabellosen In-Ear-Kopfhörer „The Dash“ nicht nur in der Sportbranche für Furore sorgte, hatte zwar eine „große Mitteilung“ mit der Ortsangabe Cupertino angekündigt – doch diese stellte sich als PR-Gag heraus.

Stattdessen präsentierte Bragi-Geschäftsführer Nikolaj Hviid via Facebook-Livestream neue kabellose Kopfhörer. Sie heißen „The Headphone“ und sind deutlich günstiger als das erste Bragi-Modell „The Dash“.


Smartphones künftig ohne Kopfhörer-Eingang?

Hviid, der mit dem Bragi Dash, dem „weltweit ersten drahtlosen Smart-In-Ear-Headset“ zum ISPO BRANDNEW Winner 2015 gekürt wurde, zielt trotzdem Richtung Apple. Denn Gerüchten zufolge soll das iPhone 7 über keinen Kopfhörer-Ausgang verfügen – eine Chance für Bragi. „The Headphone ist Bragis Antwort auf das, was passiert, wenn Apple und andere Mobil-Unternehmen den Kopfhörereingang endgültig begraben“, sagte Hviid.

Bragi: Das richtige Zubehör für Apple

Der Unterschied zwischen „The Dash“ (299 Euro) und den neu entwickelten “The Headphones“ (119 Euro bei Vorbestellung, später 149 Euro), die im November ausgeliefert werden sollen: Die neuen Ohrstöpsel verzichten auf jede Menge Dash-Technik, wie zum Beispiel die Fitnessfunktionen und Herzschlagmessung.

Außerdem sind es nur noch reine Kopfhörer ohne integrierten MP3-Player. Und wasserdicht sind sie auch nicht mehr. Aber dafür deutlich günstiger.


ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media