ISPO.com is also available in English ×
 Elyas M'Barek wird Asics-Markenbotschafter
Sportbusiness | 05.07.2016

Schauspieler kooperiert mit Sportartikelhersteller

Elyas M'Barek wird Asics-Markenbotschafter

Elyas M'Barek wird Asics-Markenbotschafter. Cool, athentisch und sympathisch: Diese Attribute soll Elyas M'Barek für Asics verköpern. (Quelle: Christian Anwander / Asics)
Cool, athentisch und sympathisch: Diese Attribute soll Elyas M'Barek für Asics verköpern.
Bild: Christian Anwander / Asics
Artikel bewerten:
Sportartikelhersteller Asics und Schauspieler Elyas M'Barek machen gemeinsame Sache. Ab Herbst 2016 soll eine große Marken-Kampagne starten. M'Barek soll vor allem für Asics' neue Kategorie „Training“ werben.

Zwar sei der Schauspieler kein professioneller Sportler wie die Asics-Athleten Jan Frodeno, Felix Neureuther oder Julia Görges, aber ein authentischer und leidenschaftlicher Freizeitsportler, der die neue Kategorie ideal vertreten könne, teilte Asics mit. Zudem verkörpere er mit seiner coolen, sportlichen und sympathischen Art eine ganze Generation.

Lesen Sie hier: Asics Gewinn sinkt deutlich 

Elyas M'Barek über Asics: „Ich mag die Marke“

Die Werbekampagne soll „Want it more“ heißen. Sie soll vor allem in den Social-Media-Kanälen gespielt werden und zudem im Sportfachhandel zu finden sein. 

„Ich mag die Marke. Mit ihren japanischen Wurzeln und ihrer Philosophie ,ein gesunder Geist in einem gesunden Körper' ist Asics authentisch und absolut modern zugleich“, wird der 34 Jahre alte Schauspieler zitiert. 


Björn Hamacher, Marketing Director Asics Europe, sagt: „Uns war es wichtig, dass wir jemanden finden, der trotzdem absolut glaubwürdig unsere sportliche Botschaft an die junge urbane Zielgruppe verkörpern kann.“

Lesen Sie hier: Asics legt in der EMEA-Region zu

Auch andere Sportartikelhersteller sicherten sich zuletzt Promis, die keine professionellen Sportler sind: Adidas produziert mit Kanye West eine eigene Produktlinie und Puma arbeitet mit Sängerin Rihanna zusammen.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media