ISPO.com is also available in English ×
 Millionendeal: DFB und Adidas verlängern Ausrüstervertrag
Sportbusiness | 17.06.2016

Nike hat wieder das Nachsehen

DFB verlängert Ausrüstervertrag mit Adidas

Millionendeal: DFB und Adidas verlängern Ausrüstervertrag. Bastian Schweinsteiger jubelt im Adidas-Trikot – der Ausrüstervertrag mit dem DFB wurde bis 2022 verlängert. (Quelle: Imago)
Bastian Schweinsteiger jubelt im Adidas-Trikot – der Ausrüstervertrag mit dem DFB wurde bis 2022 verlängert.
Bild: Imago
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Über Monate zogen sich die Verhandlungen zwischen dem Deutschen-Fußball-Bund und Sportartikelhersteller Adidas hin. Jetzt steht fest: Der Vertrag wird bis 2022 verlängert. Adidas soll für den Deal mit dem DFB etwa genauso viel wie an den FC Bayern zahlen.

Werden Sie Produkttester! Mit ISPO OPEN INNOVATION testen Sie neue, innovative Sportprodukte: Jetzt anmelden! >>>

Im DFB-Hauptsitz in Frankfurt wurden neben der Adidas-Lösung auch Angebote von Nike und Under Armour geprüft. Am 20. Juni 2016 meldete der Verband Vollzug: Der DFB hat sich für das Angebot aus Herzogenaurach entschieden und soll dafür mindestens 50 Millionen Euro – plus umfangreicher Extra-Prämien und Leistungen im Wert von bis zu 15 Millionen Euro – bekommen.

Deal mit DFB lohnt sich für Adidas

Damit würde die deutsche Nationalmannschaft in etwa so viel kassieren wie der FC Bayern München: Der Rekordmeister erhält rund 60 Millionen Euro pro Jahr.

Dass sich der Deal auch für Adidas lohnt, zeigt sich an den Absatzzahlen der DFB-Trikots: In der ersten Jahreshälfte 2016 hatte Adidas bereits 1,3 Millionen DFB-Trikots verkauft. Trotzdem war man beim Sportartikelhersteller nicht mit den Absatzzahlen zufrieden.


Der Ausrüstervertrag beinhaltet allerdings nicht die Schuhe der Spieler: Diese dürfen sie immer noch selbst wählen. Bei der Euro 2016 in Frankreich spielen immerhin zehn der 23 DFB-Stars in Schuhen von Nike. Welcher Spieler in welchem Modell aufläuft, lesen Sie hier. 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media