ISPO.com is also available in English ×
 Puma baut seine Konzernzentrale aus
Sportbusiness | 13.05.2016

Sportartikelhersteller Puma erweitert Büros

Puma baut die Konzernzentrale groß aus

Puma baut seine Konzernzentrale aus. Puma erweitert die Konzernzentrale: 14.000 Quadratmeter neue Bürofläche entstehen neben dem Hauptgebäude (links); verbunden werden beide Bauten mit einer Glasbrücke. (Quelle: Puma)
Puma erweitert die Konzernzentrale: 14.000 Quadratmeter neue Bürofläche entstehen neben dem Hauptgebäude (links); verbunden werden beide Bauten mit einer Glasbrücke.
Bild: Puma
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Sportartikelhersteller Puma erweitert sein Headquarter in Herzogenaurach um 14.000 Quadratmeter Bürofläche und setzt damit auf Wachstum. Fertiggestellt wird das neue Gebäude, das vis-a-vis zur Zentrale liegt und durch eine Glasbrücke verbunden wird, im Jahr 2018 und soll rund 550 Mitarbeitern Platz bieten.

Beim Spatenstich zum neuen Komplex, der einen alten Bau ersetzen wird, waren auch die Fußball-Stars Lothar Matthäus und Nadine Keßler zu Gast. „Ich finde die Entwürfe für das neue Firmengebäude und die Puma-Brücke sehr gelungen und bin jetzt schon gespannt, wie die neue Heimat der Raubkatze nach der Fertigstellung aussehen wird“, sagte Rekordnationalspieler Matthäus, der in Herzogenaurach geboren wurde.

Bjørn Gulden, CEO von Puma sagte: „Der Bau unseres neuen Verwaltungsgebäudes ist ein weiteres klares Bekenntnis zu unseren Wurzeln in Herzogenaurach. Mit den modernen Büroflächen und dem Ausbau des Sportangebots für unsere Mitarbeiter bieten wir attraktive Arbeitsbedingungen, fördern unsere dynamische Unternehmenskultur als Sportmarke und unterstreichen unsere Rolle als einer der führenden Arbeitgeber in der Region.“

Das sechsgeschossige Gebäude soll dazu hohe Umwelt-Standarts erfüllen und mit Luft-Wasser-Wärmepumpen geheizt und gekühlt werden. Der Wasserverbrauch soll alleine durch Regenwasser kompensiert werden. 

Puma war zuletzt stark in die Marketing-Offensive gegangen und eine Kollektion mit Pop-Star Rihanna oder einen Mode-Vertrag mit IT-Girl Kyle Jenner präsentiert.


ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media