ISPO.com is also available in English ×
 Sport Chalet macht komplett dicht
Retail | 18.04.2016

Nächste Pleite im US-Handel

Sport Chalet macht komplett dicht

Sport Chalet macht komplett dicht. Sport Chalet ist nicht der erste US-Sporthändler in Schieflage (Quelle: Sport Chalet)
Sport Chalet ist nicht der erste US-Sporthändler in Schieflage
Bild: Sport Chalet
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Die US-amerikanische Sporthandels-Landschaft wird erneut durch eine Pleite erschüttert. Am Samstag machte die Kette Sport Chalet ihren Kunden klar, dass sie dicht machen wird.

Auf der Webseite kann schon jetzt nicht mehr gekauft werden. Anders als bei den jüngsten Schieflagen wie etwa bei The Sports Authority oder PacSun, die klassischerweise Gläubigerschutz beantragten, macht der Konzern hinter Sport Chalet gleich Nägel mit Köpfen und nimmt den Händler vom Markt.

Sport Chalet verfügt über 50 Stores in den Vereinigten Staaten sowie über einen Online-Shop, der allerdings nicht mehr operativ ist. Diese Webseite verspricht den Kunden allerdings, dass sie Kaufgutscheine in den stationären Läden bis zum 29. April 2016 einlösen können. Oder alternativ: Man möge zu den Schwesterunternehmen gehen: Eastern Mountain Sports oder Bob’s Stores (einen Händler, der auf Kinder und Familien ausgerichtet ist).


Diese drei Handelsformate gehören zur Vestis Retail Group. Es wurde schon seit Wochen in US-Fachmedien spekuliert, dass Sport Chalet in Schieflage geraten war und möglicherweise Gläubigerschutz suchen würde. Dass Vestis allerdings nun entschieden hat, das Sport Chalet komplett dicht zu machen, hat selbst amerikanische Branchen-Beobachter wie Sporting Goods Intelligence überrascht.

Markus Huber (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Markus Huber, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media