ISPO.com is also available in English ×
 Chinesischem Handelsriesen drückt der Schuh
Retail | 30.03.2016

Belle mit Gewinnwarnung

Chinesischem Handelsriesen drückt der Schuh

Chinesischem Handelsriesen drückt der Schuh. Belle-Filliale (Quelle: Belle International)
Belle sieht schwierigeren Zeiten entgegen. Dabei bereitet insbesondere das Schuhgeschäft allen Grund zur Sorge.
Bild: Belle International
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Belle International, Chinas führender Schuh-, Sport- und Modehändler hat eine Gewinnwarnung herausgegeben. Diese bezieht sich auf das Geschäftsjahr 2015/16, das am 29. Februar endete und für das die endgültigen Zahlen Ende Mai veröffentlicht werden. Demnach dürfte der Gewinn um 35 bis 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr einbrechen.

Das Management führt diese Entwicklung vor allem auf schwächere Umsätze im Schuhsegment zurück, wo der Händler offenbar auch auf vergleichbarer Fläche weniger Erlöse erzielte. Demgegenüber stehen bei geringeren Roherträgen gestiegene Betriebskosten für die Geschäfte.

Im ersten Halbjahr 2015/16 lag das Plus beim Umsatz (19,36 Mrd. Yuan Renminbi, 2,64 Mrd. Euro) und beim Netto-Gewinn (2,2 Mrd. Yuan, 300 Mio. Euro) noch bei jeweils bei 4 Prozent. Bei der Veröffentlichung dieser Zahlen im Oktober zeichnete sich allerdings schon ab, dass sich die Segmente Mode und Sport besser entwickeln als die eher rückläufige Schuhkategorie.

Markus Huber (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Markus Huber, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media