ISPO.com is also available in English ×
 Karstadt Sports wird Partner des DHB
Sportbusiness | 02.03.2016

Verkaufsrechte für Fanartikel

Karstadt Sports wird Partner des DHB

Karstadt Sports wird Partner des DHB. Andreas Wolff, Torwart der deutschen Handball-Nationalmannschaft, pariert einen Wurf. (Quelle: imago/Camera 4)
Gibt es 2017 solche Szenen wieder nur im Pay-TV?
Bild: imago/Camera 4
Artikel bewerten:
Karstadt Sports und der Deutsche Handballbund haben eine Kooperation beschlossen. Das Unternehmen wird Handelspartner des DHB und bekommt die Verkaufsrechte für Fanartikel wie Trikots in deren Filialen sowie online. Zudem wird der Einzelhändler auch bei Länderspielen in Form von Banden und Bodenklebern präsent sein.

Lagardère Sports hatte die Zusammenarbeit zwischen Karstadt und dem DHB vermittelt. Der Vertrag wurde zunächst bis zum Januar 2018 geschlossen, enthält aber die Option auf ein weiteres Jahr.

„Für alle Seiten attraktive Vorteile“

„Die Unterstützung des Amateursports liegt uns sehr am Herzen. Umso mehr freuen wir uns über die Partnerschaft mit dem DHB, die es uns ermöglicht, in Zukunft Handballvereine mit attraktiven Angeboten ausrüsten zu können,“ sagte der Geschäftsführer von Karstadt Sports, Marcus Neul. „Unser Teamsport-Konzept bringt Vereine, Sponsoren und Hersteller zusammen und schafft für alle Seiten attraktive Vorteile.“


DHB-Generalsekretär Mark Schober ergänzte: „Die Partnerschaft mit Karstadt Sports ist mehr als ein Sponsoring, denn wir haben nun auch einen starken Vertriebspartner in unserem Team. Karstadt Sports kann unter dem Label DHB das Teamsportgeschäft stärken und ausbauen. Das ist die optimale Ergänzung zu unseren bestehenden Merchandisingpartnern.“

Zuletzt konnte der DHB vermelden, dass es mehr Länderspiele im Fernsehen geben wird. Ob auch die nächste Weltmeisterschaft im Free-TV zu sehen ist, ist dagegen nach wie vor nicht geklärt. Zuletzt berichteten die Öffentlich-Rechtlichen von Schwierigkeiten bei den Verhandlungen.  

An der Sponsoren- und Ausrüster-Front gab es in der Vergangenheit positive Meldungen: Puma will aktiver im Handball werden, auch Hummel und Engelbert Strauss verlängerten ihre Engagements.

Karstadt Sports machte im Februar durch einen Führungswechsel Schlagzeilen. Der ehemalige Chef Simon Rider hatte die Erwartungen nicht erfüllt.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media