ISPO.com is also available in English ×
 So lief die Eröffnung des Jordan-Shops
Retail | 17.02.2016

Neben dem NBA-All-Star-Spiel

So lief die Eröffnung des Jordan-Shops

Neben dem reinen Verkauf konnten die Besucher auch eine Ausstellung von Sneakern aus früheren Jahren betrachten. (Quelle: Nike)Nahm sich Zeit für die Fans: Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs durfte sein erstes All-Star-Game spielen und schaute noch bei Jordan vorbei. (Quelle: Nike)Autogramme heiß begehrt: Chris Paul von den Los Angeles Clippers nimmt sich Zeit für seine Fans. (Quelle: Nike)Selbst den Designern der Produkte konnte man über die Schulter schauen: Fraglich, ob das im neuen Shop auch noch so sein wird. (Quelle: Nike)Ein Blick in Jordans Shop in Toronto: Der erste Laden in dem ausschließlich Jordan-Produkte verkauft werden. (Quelle: Nike)Der Shop kommt auch bei den NBA-Stars an: Russell Westbrook verewigt sich auf einer Wand im Jordan-Shop. (Quelle: Nike)Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder berät die Kunden und schreibt Autogramme. (Quelle: Nike)Ein Shop zum Zeitvertreib: Einkaufen, zocken, Haare schneiden oder ein Getränk genießen – all das kann man wohl auch ab Sommer wieder im 306 Yonge. (Quelle: Nike)
Neben dem reinen Verkauf konnten die Besucher auch eine Ausstellung von Sneakern aus früheren Jahren betrachten. (Quelle: Nike)
Neben dem reinen Verkauf konnten die Besucher auch eine Ausstellung von Sneakern aus früheren Jahren betrachten.
Bild: Nike
Nahm sich Zeit für die Fans: Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs durfte sein erstes All-Star-Game spielen und schaute noch bei Jordan vorbei. (Quelle: Nike)
Nahm sich Zeit für die Fans: Kawhi Leonard von den San Antonio Spurs durfte sein erstes All-Star-Game spielen und schaute noch bei Jordan vorbei.
Bild: Nike
Autogramme heiß begehrt: Chris Paul von den Los Angeles Clippers nimmt sich Zeit für seine Fans. (Quelle: Nike)
Autogramme heiß begehrt: Chris Paul von den Los Angeles Clippers nimmt sich Zeit für seine Fans.
Bild: Nike
Selbst den Designern der Produkte konnte man über die Schulter schauen: Fraglich, ob das im neuen Shop auch noch so sein wird. (Quelle: Nike)
Selbst den Designern der Produkte konnte man über die Schulter schauen: Fraglich, ob das im neuen Shop auch noch so sein wird.
Bild: Nike
Ein Blick in Jordans Shop in Toronto: Der erste Laden in dem ausschließlich Jordan-Produkte verkauft werden. (Quelle: Nike)
Ein Blick in Jordans Shop in Toronto: Der erste Laden in dem ausschließlich Jordan-Produkte verkauft werden.
Bild: Nike
Der Shop kommt auch bei den NBA-Stars an: Russell Westbrook verewigt sich auf einer Wand im Jordan-Shop. (Quelle: Nike)
Der Shop kommt auch bei den NBA-Stars an: Russell Westbrook verewigt sich auf einer Wand im Jordan-Shop.
Bild: Nike
Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder berät die Kunden und schreibt Autogramme. (Quelle: Nike)
Russell Westbrook von den Oklahoma City Thunder berät die Kunden und schreibt Autogramme.
Bild: Nike
Ein Shop zum Zeitvertreib: Einkaufen, zocken, Haare schneiden oder ein Getränk genießen – all das kann man wohl auch ab Sommer wieder im 306 Yonge. (Quelle: Nike)
Ein Shop zum Zeitvertreib: Einkaufen, zocken, Haare schneiden oder ein Getränk genießen – all das kann man wohl auch ab Sommer wieder im 306 Yonge.
Bild: Nike
Galerie teilen:
Galerie bewerten:
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media