ISPO.com is also available in English ×
 Décathlon legt erneut ein Rekordjahr hin
Sportbusiness | 27.01.2016

Internationalisierung geht weiter

Décathlon legt erneut ein Rekordjahr hin

Décathlon legt erneut ein Rekordjahr hin. Decathlon-Geschäft auf Gran Canaria (Quelle: Markus Huber)
In einigen Ländern wie beispielsweise Spanien ist Décathlon unangefochtener Marktführer. Im Bild die Filiale in Telde auf Gran Canaria.
Bild: Markus Huber
Artikel bewerten:
Der französische Sportfilialist Décathlon meldet für 2015 erneut ein Rekordhoch bei den Umsätzen. Lagen diese vor Steuer im Jahr davor noch bei 8,2 Milliarden Euro, kann der Konzern für 2015 Erlöse von rund neun Milliarden Euro vorweisen.

Hintergrund dieser Entwicklung ist in erster Linie die vorangetriebene Expansion außerhalb des Heimatmarktes Frankreich. Der internationale Anteil am Umsatz liegt inzwischen bei 65 Prozent. Vor Jahresfrist stand dieser Wert noch bei 60,5 Prozent.

Dies lässt sich auch an den Neueröffnungen von Geschäften ablesen: Der wichtigste Markt nach Zahl der Verkaufsstellen ist nach wie vor Frankreich mit 300 Läden zum Jahresende 2015 (2014: 288). Die traditionelle Nummer Zwei in Europa ist Spanien mit 133 Stores (128) gefolgt von Italien mit 106 Verkaufspunkten (100). Auch Deutschland, wo sich Décathlon in früheren Jahren eher schwer tat, kommt mit drei Öffnungen voran. Inzwischen sind dort 26 Fachmärkte angesiedelt.

China ist der wichtigste Markt für Décathlon 

Der wichtigste Markt außerhalb Europas ist unangefochten China (nur Volksrepublik) mit 159 Shops. Alle Filialen weltweit zusammengezählt haben die Franzosen inzwischen die magische Zahl von 1000 geknackt: Mit mittlerweile 1030 Geschäften ist der Expansionsdrang unvermindert. Insgesamt öffnete die Kette im vergangenen Jahr 146 Läden.

Markus Huber (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Markus Huber, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media