ISPO.com is also available in English ×
 Vielversprechende Start-ups der Wearable-Branche 2016
Ausrüstung | 21.01.2016

Fitness-Technologie

Vielversprechende Start-ups der Wearable-Branche 2016

Vielversprechende Start-ups der Wearable-Branche 2016. Antelpope war 2015 ISPO BRANDNEW Gewinner. (Quelle: Wearable Technologies AG)
Antelpope war 2015 ISPO BRANDNEW Gewinner.
Bild: Wearable Technologies AG
Artikel bewerten:
In Bezug auf Sport- und Fitnessgeräte hat sich in der Wearable-Branche in den letzten Jahren einiges getan. Ein gesunder Lebensstil nimmt in unserer Gesellschaft einen zunehmend höheren Stellenwert ein und innovative tragbare Technologien können uns dabei helfen, in Form zu bleiben.

Die folgend vorgestellten Sport- und Fitnessunternehmen werden 2016 sicher ganz vorne mit dabei sein. Sie alle zählen zu den Finalisten des renommierten WT | Wearable Technologies Innovation World Cup 2016 in der Kategorie Sport & Fitness.


Kinematix bietet uns TUNE. Das Gerät wird am Laufschuh angebracht und liefert spezifische Informationen zu den Läufen, indem es die Symmetrie und Bodenhaftung der Füße optimiert. Mit den aufgenommenen Informationen erstellt TUNE einen individuellen, an das Laufprofil angepassten Plan, der schnellere und längere Läufe zum Ziel hat. TUNE bietet so eine Hilfestellung bei der Leistungssteigerung und vermindert das Verletzungsrisiko. Dank TUNE gelingt es dem Nutzer, die in das Training investierte Anstrengung und Zeit in die gewünschten Ergebnissen umzuwandeln. 

Gait Up ist das innovative Unternehmen, das hinter dem Projekt Run Up steht. Ziel des Unternehmens ist es, neue tragbare Schuh-Sensoren mit integriertem Analysealgorithmus des Laufstils zu entwickeln. Sie sollen professionellen Läufern, Trainern, Podologen und Schuhverkäufern Informationen und Empfehlungen liefern, mit denen das passende Schuhwerk und die entsprechende Lauftechnik ermittelt werden kann, um letztlich Verletzungen zu vermeiden.

Gait Up: Schuh-Sensoren mit integriertem Analysealgorithmus. (Quelle: Wearable Technologies AG)
Gait Up: Schuh-Sensoren mit integriertem Analysealgorithmus.
Bild: Wearable Technologies AG


Außerdem ermöglicht die Technologie die Quantifizierung des Laufmusters, indem sie Pronation, Supination, Laufgeschwindigkeit und Muskelaktivierung vor und nach jedem Auftritt aufzeichnet. Die Messungen erfolgen in natürlichem Umfeld auf einer Laufstrecke. Unter den Testpersonen befinden sich sowohl Amateursportler als auch Patienten mit unilateraler Hüftprothese.

Mundschutz gegen Gehirnverletzungen

Forschungen des Unternehmens Force Impact Technology haben ergeben, dass jährlich 3,8 Millionen Gehirnerschütterungen beim Sport verursacht werden. Im Gegensatz zu Verletzungen der Extremitäten, wie z. B. Verstauchungen, lassen sich Gehirnverletzungen nicht immer sofort erkennen. Für den Sportler kann es zu gefährlichen Folgeschäden führen, wenn er trotz Verletzung weiterspielt. Aus diesem Grund hat das Unternehmen FITGuard entwickelt: ein revolutionärer Mundschutz, der Sportlern und Trainern dabei hilft, Gehirnverletzungen schnellstmöglich zu erkennen.

 (Quelle: Wearable Technologies AG)
Bild: Wearable Technologies AG


Das Gerät überprüft kontinuierlich die Beschleunigung. Bei erhöhter Beschleunigung wird auch die Messhäufigkeit erhöht. Übersteigt die Beschleunigung einen bestimmten Grenzwert, wechselt die Farbe der in den Mundschutz integrierten LED-Lichter. Diese Grenzwerte werden anhand vorbestimmter oder individuell festgelegter Werte ermittelt. Zusätzlich wird die Dauer des Vorfalls auf die mobile Anwendung übertragen. Im Anschluss an einen Vorfall werden die Daten in einer zentralen Datenbank gespeichert, anhand derer die Genauigkeit der einzelnen Grenzwerte verbessert werden kann. 

Hykso will mit einem Handgelenk-Sensor den Boxsport revolutionieren. Das Wearable zeichnet Bewegungsmuster und Körperzustand des Nutzers auf. Diese Neuerscheinung wird Boxer, Kickboxer, MMA-Sportler und ihre Trainer begeistern. Boxkämpfer können bis zu sechs Schläge pro Sekunde abgeben. Zur Analyse der Bewegungsabläufe und zur Entwicklung taktischer Korrekturen sind stundenlange Auswertungen nötig. Allerdings sind diese Beobachtungen oft ungenau und führen zu Unstimmigkeiten zwischen Trainern und Sportlern. Zudem nimmt es bis zu 15 Stunden pro Woche in Anspruch, eine quantitative Analyse als Grundlage für das Sportler-Feedback zu erstellen.

FITGuard: Der bunt leuchtende Mundschutz erkennt Gehirnverletzungen. (Quelle: Wearable Technologies AG)
FITGuard: Der bunt leuchtende Mundschutz erkennt Gehirnverletzungen.
Bild: Wearable Technologies AG


Obwohl dies momentan das bestmögliche Verfahren ist, ist es absolut ineffizient. Mit der Technologie von Hykso würden diese 15 Stunden der manuellen Auswertung komplett entfallen. Der Hykso-Sensor wird vor dem Kampf um das Handgelenk gewickelt, was in den üblichen Vorbereitungsprozess eingebunden werden kann. Alle Bewegungen des Sportlers werden erkannt, mithilfe von Algorithmen analysiert und in der Cloud gespeichert. 

Neue Fitness-Ära

Mit der ANTELOPE-Serie beginnt eine neue Fitness-Ära. Die letztjährigen ISPO BRANDNEW Gewinner 2015 sind erneut unter den Finalisten des WT | Wearable Technologies Innovation World Cup. Ein Grund mehr, sie im Auge zu behalten! Ihre revolutionäre Sportbekleidung mit integrierter EMS-Technologie (elektrische Muskel-Stimulation) kann sowohl im Studio als auch draußen eingesetzt werden.


Der ANTELOPE Suit ermöglicht dem Träger ein optimal auf den Körper abgestimmtes Training in einem effizienten Zeitrahmen. Elektroden aus speziellem Garn sind in das Material der Bekleidung eingearbeitet. Das wasserdichte Bluetooth-Kontrollsystem BOOSTER löst während des Sports zusätzliche Muskelkontraktionen aus. Die wiederaufladbare Lithiumbatterie reicht für bis zu 4 Stunden Training aus.

Außerdem beinhaltet ANTELOPE verschiedene Programme und Einstellungen zu Frequenz, Intensität, Trainingsdauer, Geschwindigkeit, Intervallen etc. Die Trainingsdaten werden im Analysetool von ANTELOPE gespeichert, wo sie eingesehen und ausgewertet werden können.

Antelpope war 2015 ISPO BRANDNEW Gewinner. (Quelle: Wearable Technologies AG)
Antelpope war 2015 ISPO BRANDNEW Gewinner.
Bild: Wearable Technologies AG


Wir werden diese Unternehmen weiterhin genau beobachten. Es sieht so aus, als könnten sie die Welt der Sportgeräte gewaltig umkrempeln. Alle Unternehmen werden sich auf der WT | Wearable Technologies Conference 2016 Europe vorstellen, die am 26. Januar bereits zum zehnten Mal im Rahmen der ISPO stattfinden wird. Immer auf dem neuesten Stand der tragbaren Technologien! Neben den Finalisten der Kategorie Sport & Fitness stellen beim WT | Wearable Technologies Innovation World Cup auch die Finalisten der weiteren Kategorien wie Healthcare & Wellness, Game & Lifestyle, Smart Clothing & Smart Jewellery ihre neuen Produkte vor. Diese 26 Unternehmen versprechen aufregende Innovationen im Jahr 2016. 

Christian Stammel (Quelle: Wearable Technologies)
Ein Beitrag von Christian Stammel, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media