ISPO.com is also available in English ×
 So stark wachsen Deutschlands Fitnessstudios
Fitness | 18.01.2016

Schon drei Millionen Abonnenten

So stark wachsen Deutschlands Fitnessstudios

So stark wachsen Deutschlands Fitnessstudios. Derzeit trainieren die meisten Studio-Gänger bei McFit: Den größten Zuwachs haben die Unternehmen immer zu Jahresbeginn. (Quelle: Mcfit)
Derzeit trainieren die meisten Studio-Gänger bei McFit: Den größten Zuwachs haben die Unternehmen immer zu Jahresbeginn.
Bild: Mcfit
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Die Großen werden immer größer. Das gilt auch für die Studioketten in Deutschlands Fitness-Landschaft. Der jährliche Bericht von Edelhelfer meldet bei den Mitgliederzahlen ein zweistelliges Wachstum für 2015 gegenüber dem Vorjahr. Über diese Entwicklung konnten sich die Günstig-Anbieter ebenso freuen wie die Qualitätsketten.

Laut Edelhelfer durften die zehn größten Ketten, die sich am deutschen Markt tummeln, im vergangenen Jahr ein Wachstum von 10 Prozent verbuchen, was die Mitglieder anbelangt.

Insgesamt zählt die Gemeinde der Studiogänger damit 3,1 Millionen Menschen. Diese Zahl bezieht sich auf Registrierungen, sagt jedoch nichts über die Regelmäßigkeit der Besuche im Studio aus.


McFit bleibt Marktführer

Mit 1,2 Millionen registrierten Mitgliedern ist der günstige Studiobetreiber McFit unangefochtener Marktführer. Die Menge an Kunden bringt dem Anbieter – zumindest nach Zahl der Köpfe – einen Marktanteil von mehr als einem Drittel.

Bemerkenswert, aber nachvollziehbar ist die Beobachtung, dass 15 bis 20 Prozent aller neuen Mitglieder im ersten Monat des Jahres gewonnen werden. Das stellt keine Überraschung dar, denn nach Weihnachten fühlt sich doch eine relevante Anzahl von Bürgern herausgefordert, ein paar Kilo abzulegen, die sich über die Feiertage angesammelt haben.

McFit konnte erneut die Schlagzahl durch Tiefflieger-Preise erhöhen. Seit einem Jahr gibt es das neue Konzept „High5“, unter dem sich kleinere Anlagen verstehen und wo der Einstiegspreis bei 9,90 Euro pro Monat liegt. Damit wurde der Konkurrent FitX ausgehebelt, der zuvor mit 15 Euro die Preisführerschaft für sich reklamierte.

Die Edelhelfer weisen allerdings darauf hin, dass FitX im letzten Jahr das größte relative Wachstum gelang. Dies war zurückzuführen auf einen massiven Ausbau der Zahl der Studios von 20 auf 35. Auch andere Anbieter, die sich über den Preis profilieren, konnten ein Wachstum bei den Mitgliedern von zumindest 20 Prozent vorweisen. Dazu gehören etwa Clever Fit, Easyfitness und Fitness King.


Auch Qualitäts-Studios legen zu

Der Vormarsch der Discounter bedeutet jedoch nicht, dass die Qualitäts-orientierten Formate außer Form geraten. Um die Marktposition zu festigen, setzen diese Anbieter auf unterschiedliche Konzepte: Fitness First forciert weiter sein Premium-Segment.

Kieser Training – bislang vorrangig dem Gesundheits-Faktor verpflichtet – erweitert seine Zielgruppen, während Injoy sein Wachstum durch die Entwicklung kleinerer, hochwertiger Studios ankurbelt.

Das Frauen-Konzept Mrs. Sporty hingegen investiert in neueste Technologien und bietet zunehmend moderne Geräte mit integrierten Internet-basierten Lösungen an.


Neue Trends beleben das Geschäft

Edelhelfer betont, dass das Fitness-Business auch dank der Entwicklung neuer Trends deutlich nach oben zeigt. CrossFit, zum Beispiel, existiert in Deutschland erst seit 2009 und freut sich derzeit über 23.000 Fans in bundesweit 190 Anlagen.

Eine weitere Tendenz liegt in der Nutzung von Online-Services wie Somuchmore oder UrbanSportsClub. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, innerhalb einer Stadt die Angebote verschiedener Fitness-Anbieter zu nutzen.

Top 10 der Fitnessanbieter                                                          

Rang

Vorjahr   

Anbieter

Mitgliederzahl

1

1

McFit

>1.200.000

2

2

Clever Fit

500.000

3

3

Fitness First

269.000

4

4

Kieser Training

238.000

5

5

Injoy

200.000

6

7

Easyfitness

160.000

7

6

Mrs. Sporty

145.000

8

10

FitX*

140.000

9

8

Pfitzenmeier Gruppe

112.000

10

9

Fitness King

97.000


Quelle: Edelhelfer-Analyse, Unternehmensangaben zum 31.12.2015; FitX*: Schätzung 

Markus Huber (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Markus Huber, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media