ISPO.com is also available in English ×
 FIFA: Blatter und Platini für acht Jahre gesperrt
Sportbusiness | 21.12.2015

Entscheidung der Ethikkommission

FIFA: Blatter und Platini für acht Jahre gesperrt

FIFA: Blatter und Platini für acht Jahre gesperrt. Platini und Blatter (Quelle: imago/PanoramiC)
Dubiose Zahlung über 1,8 Millionen Euro
Bild: imago/PanoramiC
Artikel bewerten:
Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbands hat FIFA-Chef Joseph Blatter und UEFA-Präsident Michel Platini für acht Jahre gesperrt.

Für UEFA-Präsident Platini hat diese Sperre weitreichende Folgen, denn damit ist für ihn auch eine Kandidatur als FIFA-Präsident am 26. Februar 2016 in Zürich vom Tisch.

Blatter kündigte bereits an, gegen die Entscheidung vorgehen zu wollen. Das Urteil der Kommission sei „eine Schande”, so der 79-Jährige. „Ich werde kämpfen”, führte Blatter weiter aus, er fühle sich in diesem Fall wie ein „Punchingball”, auf den eingeprügelt wurde.


Grund für die Sperre ist eine Zahlung von 1,8 Millionen Euro, die Platini 2011 von Blatter erhielt. Laut den beiden soll es sich dabei um ein Honorar für zurückliegende Beratertätigkeiten gehandelt haben. Die Ermittler dagegen vermuten, es handle sich um Schmiergeld im Rahmen der Wiederwahl Blatters als FIFA-Präsident im gleichen Jahr. 

„Herr Blatter hat in seiner Funktion als Fifa-Präsident diese Zahlung autorisiert, die aber keine rechtliche Grundlage in der von beiden unterschriebenen schriftlichen Vereinbarung vom 25. August 1999 hatte”, erklärte die Ethikkommission. „Weder in seiner schriftlichen Stellungnahme noch während seiner Anhörung war Herr Blatter in der Lage, eine rechtliche Grundlage für diese Zahlung nachzuweisen. Seine Behauptung eines mündlichen Vertrags wurde als nicht überzeugend eingestuft und von der Kammer zurückgewiesen.”

Blatter will nun gemeinsam mit seinem Anwalt beweisen, dass die Zahlung korrekt gewesen sei.



Blatter und Platini wurden zudem zu Geldstrafen verurteilt: Blatter muss 50.000 Schweizer Franken (rund 46.000 Euro) zahlen, Platini 80.000 Schweizer Franken (rund 74.000 Euro).

Zuletzt hatten viele Sponsoren wie Adidas den Druck auf die FIFA erhöht. 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media