ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Dessous und Sport: Gesund ist das neue sexy!
Textilien | 07.08.2017

Interfilière Paris zeigt die neuesten Trends für Textilanbieter

Gesund und sexy: Sport und Wellness dominieren den Wäschemarkt

Dessous und Sport: Gesund ist das neue sexy!. Ein glamouröserer Look gepaart mit Peformance-Stoffen bei der Interfilière-Show „Momenti Di Passione“. (Quelle: Eurovet)
Ein glamouröserer Look gepaart mit Peformance-Stoffen bei der Interfilière-Show „Momenti Di Passione“.
Bild: Eurovet
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Produkte mit hohem Mehrwert gewinnen zunehmend an Bedeutung bei der Interfilière Paris, der Messe für Textilien und Applikationen für den Wäschemarkt. In diesem Jahr standen nachhaltige Entwicklungen, Activewear und die Suche nach weichen, leichten und bequemen Materialien als Trio bei den Besuchern hoch im Kurs.

Wenn technische Funktion in den Wäsche-, Bademoden- und Activewear-Bereich vorstößt, bleibt dies von den Markenherstellern nicht unbemerkt. Egal für welchen Einsatzbereich: Technologie ist nicht länger das Problem, sondern die Lösung.


Im Faserbereich präsentierte Lenzing Black Modal, eine Spinnfärbetechnik, bei der die Pigmente bereits während des Herstellprozess hinzugegeben werden. Dies bietet verschiedene Qualitätsvorteile, da das Garn selbst nach 50 Wäschen nicht verblasst und seine schwarze Farbe behält. Auch in Sachen Nachhaltigkeit liegt die Färbetechnik im Vergleich zu anderen Techniken vorne.

Zeigen Sie uns Ihr textiles Know-how und seien Sie mit Ihren textilen Innovationen bei ISPO TEXTRENDS Herbst/Winter 2018 dabei >>>

Nachhaltigkeit wird immer wichtiger

Die Spandex/Elastan-Marke Roica von Asahi Kasei präsentierte eine verantwortungsbewusste, kreative Innovation: das Garnsortiment Roica Eco Smart aus Spandex/Elastan, gefertigt aus recycelten Produktionsabfällen. Iluna Green Label hat dieses umweltfreundliche Spandex/Elastan-Garn bereits in Form von Netz- und Spitzenstoffen in seine Kollektion integriert. 

Die Mischung aus hoher Qualität, Design und Nachhaltigkeit trifft bei den Verbrauchern voll ins Schwarze. Vergangenes Jahr stellte die Iluna Group bei ihren exklusiven Jacquardtronic- und Textronic-Qualitäten vollständig von Stretch-Garn auf Roica Eco Smart um und bewies damit ein neues, verantwortungsvolles Bewusstsein für Ressourcen, die zur Erhaltung unseres Planeten beitragen.


Nachhaltigkeit steht in allen Bereichen der Textilindustrie hoch im Kurs und Neuentwicklungen, von Garnen über Maschinen bis hin zu Finishes, sind auf einen schonenden Umgang mit kostbaren Ressourcen ausgelegt, allen voran Wasser, Energie und Erdöl.

Für Lenzing Modal Black wird nur 20 % der Pigmentmenge benötigt, die bei herkömmlichen Färbeprozessen zum Einsatz kommt. Daneben haben Wissenschaftler herausgefunden, dass aus Lenzing Modal Black gefertigte Stoffe im Vergleich zu konventionell gefärbten Stoffen 50 % weniger Energie verbrauchen und eine um 60 % niedrigere Kohlenstoffbilanz aufweisen. Zudem wird für ihre Produktion nur halb so viel Wasser benötigt.

Fashion und Funktion von Tintex. (Quelle: Tintex)
Fashion und Funktion von Tintex.
Bild: Tintex

Saubere textile Prozesse auf dem Vormarsch

Der Aufschwung sauberer Technologien wird sich in der Branche weiter fortsetzen und findet sich auch in den Informationsmaterialien für ISPO TEXTRENDS Frühjahr/Sommer 2019 als neue Nachhaltigkeitsform wieder. Während in Sachen Nachhaltigkeit anfänglich die Fasern im Mittelpunkt standen, liegt der Fokus heute auf den Maschinen, umweltfreundlichen Chemikalien und einem verringerten Wasserverbrauch.

Die Stoffe für den Sportwäschesektor setzen darüber hinaus auf innovative Konstruktionsmethoden, wie Kettengewirke mit Kompressionszonen und Cleancut- und Selvedge-Finishes, um beim Herstellungsprozess Ressourcen zu schonen.

Da der Wäschemarkt auch weiterhin die anhaltende Nachfrage im Performance-Sektor bedient, ist das Potenzial für etablierte Webereien aus dem Outdoor- und Sportsektor enorm.

Performance-Materialien einschließlich creora Fresh aus geruchshemmendem Spandex/Elastan. (Quelle: ISPO TEXTRENDS)
Performance-Materialien einschließlich creora Fresh aus geruchshemmendem Spandex/Elastan.
Bild: ISPO TEXTRENDS

Der ISPO TEXTRENDS Gewinner Tintex nutzt zu mindestens 60 % nachhaltige Materialien wie Tencel, Bio-Wolle und Bio-Baumwolle sowie recycelte und wiederaufbereitete Synthetikmaterialien wie Polyester und Nylon.

Das Unternehmen investiert zudem verstärkt in Maschinen und Prozesse, die für mehr Sauberkeit in den Produktionsprozessen sorgen und sowohl für den Sport- als auch den Outdoor-Markt eingesetzt werden können. Außerdem wird zunehmend auf Markenentwickler aus dem Wäschesektor geschaut.

Active Glamour – sexy Design

Es zeichnet sich ein starker Trend hin zu feminineren Designs ab, der von dem Wunsch der Verbraucher nach Sportbekleidung mit einer weiblicheren Ästhetik gefördert wird, die sie schon von ihren traditionellen Wäschestoffen kennen.

Mit der Einführung von Sensil, einer Faser, die sich ganz im Sinne der Tradition des Unternehmens für Fashion und Performance-Anwendungen gleichermaßen eignet, hat Nilit sein Nylon 6.6 Sortiment auf ein neues Niveau gebracht. Neben einem Namenswechsel wurde auch eine Neuentwicklung präsentiert: Sensil Diamond.

Dieses neue Garn ermöglicht vielfältige moderne Glitzer-Optiken und Metallic-Looks. Vorteil des auf der etablierten Black Diamond-Faser basierenden Garns ist, dass es nach Belieben gefärbt werden kann, sodass nun eine größere Farbpalette mit Glitzereffekt zur Verfügung steht.

Sensil Breeze Cool-Touch-Nylon 6.6 von Nilit. (Quelle: ISPO TEXTRENDS)
Sensil Breeze Cool-Touch-Nylon 6.6 von Nilit.
Bild: ISPO TEXTRENDS

Außerdem bietet es ein viel weicheres Tragegefühl als die herkömmlichen hierfür eingesetzten mettalloplastischen Garne und kann auch mit den unternehmenseigenen Performance-Garnen kombiniert werden, um eine Verbindung aus Fashion und Funktion für den Activewear-Sektor zu schaffen. 

Auch die Spitzenhersteller haben den Activewear-Markt im Visier: Tianhai Lace setzt auch weiterhin auf seine speziell für den Wäsche- und Activewear-Markt entwickelte TAS-Serie und kombiniert sein Jacquardtronic-Wissen mit Funktionsgarnen, was Pluspunkte in Sachen Fashion bringt.

Da ein glamouröseres Design bei den Verbrauchern hoch im Kurs steht, wird sich der Trend hin zu einer feminieren, eleganteren Optik insbesondere im Unterwäschebereich noch weiter verstärken.

Performance und dekorative Details

Angesichts des großen Verbraucherinteresses an Produkten, die sich wie Baumwolle tragen, hat Gayou Lace eine neue „Cotton Feel“-Serie auf Polyamid/Nylon-Basis entwickelt. Diese Cotton-Touch-Serie zeichnet sich durch einen weichen, natürlich aussehenden durchbrochenen Stoff mit einer eleganteren Optik als herkömmliche Netzmaterialien aus, und ist in verschiedenen Designs, von geometrischen bis hin zu floralen Mustern, erhältlich.

Trasparenze von Piave Maitex (Quelle: Maitex)
Trasparenze von Piave Maitex
Bild: Maitex

Piave Maitex hat eine neue Linie aus extrem leichtem Netzgewebe auf den Markt gebracht, das dank seines hohen Spandex/Elastan-Anteils einen ausgezeichneten Sitz garantiert. Performance gepaart mit minimiertem Gewicht und verbessertem Komfort, ganz im Sinne der neuesten technischen Lösungen.  Die Kollektion namens Trasparenze bietet darüber hinaus ausgezeichnete Kontrolle, Formgebung und Halt und eignet sich auch für Formverfahren, was sie zu einem perfekten Kandidaten für Neuentwicklungen im Bereich Sport-BHs macht.

Bei Sport-BHs und Activewear streben die Verbraucher zwar nach einer feminineren Optik, benötigen andererseits bewährte Funktion, vor allem, was Passform und Komfort angeht. Das Ziel ist ein gesünderer Lifestyle, deshalb geht es nicht mehr länger nur darum, dem Athleisure-Trend zu genügen, sondern darum, Produkte zu schaffen, die uns dabei unterstützen, die angestrebte Work-Lifestyle-Balance zu erreichen. Und genau das wissen die Marken. 

Zeigen Sie uns Ihr textiles Know-how und seien Sie mit Ihren textilen Innovationen bei ISPO TEXTRENDS Herbst/Winter 2018 dabei >>>

Stars at the ISPO MUNICH 2016 (Quelle: Messe München GmbH)
Eine Kolumne von Louisa Smith, Trend-Scout
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media