ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Red Bull und Schoeller kooperieren für mehr Nachhaltigkeit
Textilien | 28.06.2017

Econyl und EnergyWear: Bio-Kunstfasern bei Sportbekleidung

Schoeller und Red Bull kooperieren für mehr Nachhaltigkeit bei Textilien

Red Bull und Schoeller kooperieren für mehr Nachhaltigkeit. Die Sommerkollektion 2019 von Schoeller nutzt nachhaltige Garne. (Quelle: Schoeller)
Die Sommerkollektion 2019 von Schoeller nutzt nachhaltige Garne.
Bild: Schoeller
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Red Bull und Schoeller nutzen recyceltes Nylon und PFC-freie Bio-Technologien, um den ökologischen Fußabdruck ihrer Produkte zu verkleinern.

Biologische und recycelte Kunstfasern sind die neueste Nachhaltigkeitslösung für Outdoor-Firmen. Die neue Kunstfasergeneration erzielt einen weitaus besseren ökologischen Fußabdruck als herkömmliche Synthetikfasern, liefert aber trotzdem die vom Verbraucher gewünschte Leistung. 

Gestalten Sie die Textil-Trends der Zukunft und bewerben Sie sich für ISPO TEXTRENDS 2018 Fall/Winter >>>

Die Textiltrends für den Sommer 2019 in Bildern


Ökologische Lösungen wie recyceltes Nylon und PFC-freie, auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Bio-Technologien zählen zu den Schwerpunkten der Textilbranche.

Neben dem Einsatz von Econyl (recyceltes Nylon) und anderen nachhaltigen Materialien gibt es auch bei den Finishes eine Trendwende in Richtung Nachhaltigkeit.


Textilien mit Econyl-Garn von Schoeller sind echte Upcycled-Produkte, die aus wiederverwertetem Abfallmaterial gefertigt werden. Das Econyl-Regenerationssystem reduziert die weltweite Abfallmenge durch die Rückführung regenerierbarer Wertstoffe von Deponien und aus den Weltmeeren in den Produktionszyklus.

Die daraus gefertigten Garne stehen den herkömmlichen Materialien in Sachen Qualität und Optik in nichts nach. Die Econyl-Gewebefamilie von Schoeller umfasst konventionelle synthetische Qualitäten, einschließlich des ultraleichten, bi-elastischen schoeller-dynamic, das sich insbesondere für Windbreaker eignet, und des absolut weichen und feinen schoeller-dryskin für den Hightech-Sport.

Optimale Kontrolle des Körperklimas

Je nach Anforderungen sind diese Softshells entweder mit diversen Backings aus Naturfasern erhältlich oder als zweiflächige Variante mit einer weichen, farblich abgesetzten Rückseite aus Econyl-Garn.

Das Besondere an diesem Softshell-Gewebe ist, dass es durch und durch nachhaltig ist – selbst der Bio-Schaum in der Mitte wird aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt.

Die Sommersaison 2019 hält viele neue Farbkombinationen bereit. (Quelle: Schoeller)
Die Sommersaison 2019 hält viele neue Farbkombinationen bereit.
Bild: Schoeller

Wasserabweisung wird durch die neue fluorcarbonfreie Bio-Technologie ecorepel gewährt, die ebenfalls auf nachwachsenden Rohstoffen basiert. Für leistungsstarken Schutz vor Wind und Wetter sorgt die zweilagige Schoeller-WB-Formel mit einer klimaregulierenden c_change-Membran.

Multicolor-Effekte dominieren die Saison 

Farbe ist ein Muss in Frühjahr/Sommer 2019, wie schon an den Trends von ISPO TEXTRENDS erkennbar. Neben nachhaltigen Geweben und Technologien steht im Sommer 2019 das Thema Multicolor im Vordergrund. Die hochelastischen, polychromen schoeller-dryskin-Qualitäten erzielen völlig neue Farbeffekte: 

von satten Grüntönen über bläuliche Nuancen bis hin zu Burnt-Henna- und Violett-Variationen – eine wahre Vielfalt an aufregenden Effekten und Farbkombinationen erwartet uns. Stets mit einer kontrastfarbenen Rückseite versehen, präsentieren sie sich als wahre Eyecatcher, die zudem auch noch durch großartige Funktion überzeugen.

Red Bulls AlphaTauri EnergyWear. (Quelle: AlphaTauri)
Red Bulls AlphaTauri EnergyWear.
Bild: AlphaTauri

Die Wendefunktion der Gewebe eröffnet den Markenentwicklern darüber hinaus zusätzliche Design-Möglichkeiten. Die leichten Hosen- und Jacken-Materialien bieten ausgezeichnete Abriebfestigkeit und Feuchtigkeitsmanagement dank auf der Innenseite angebrachter Mikrofaser. Daneben sind sie mit der neuen PFC-freien Bio-Technologie ecorepel ausgestattet, die für zuverlässige Wasserabweisung sorgt.

Ganzjährige Gewebe bieten Vorteile

Besten Wind- und Wetterschutz gewähren die extrem leichten und elastischen 2,5-Lagen-Laminate der e3+-Produktlinie. Ideal für klein komprimierbare, wasserdampfdurchlässige und mit Klebenähten versehene Fahrrad- und Outdoor-Jacken.

Die Polyestergestricke sind in Neongelb und Weiß (zum Bedrucken) mit einer hellen Membran oder in Schwarz mit einer dunklen Membran erhältlich. Permanente Keramikpunkte sorgen dafür, dass der Stoff nicht unangenehm an der Haut klebt und schützen die Membran, die folglich ohne Futter auskommt.

Red Bull und Schoeller kreieren AlphaTauri EnergyWear. (Quelle: AlphaTauri)
Red Bull und Schoeller kreieren AlphaTauri EnergyWear.
Bild: AlphaTauri

Für ein hohes Maß an Komfort sorgen zudem verschiedene weiche schoeller-shape-Jackengewebe aus Polyamid in matten Farbtönen wie Tannengrün, Olive, Steingrau, Nachtblau, sattem Gelb, Burnt Henna oder Rosé. Stets mit kontrastfarbener Rückseite versehen, entweder glatt oder in Struktur-Optik, kann je nach Backing ein technischer 3D-Look oder ein cleaner, sportlicher Look kreiert werden.

Red Bull und Schoeller präsentieren Taurex

Red Bull bringt seine zweite EnergyWear-Kollektion mit Taurex-Technologie auf den Markt, entwickelt von AlphaTauri in Zusammenarbeit mit Schoeller Textile.

Im Rahmen des Herstellprozesses werden die Kleidungsstücke mit einem flüssigen Titan-Mineral-Komplex veredelt, der die vom Körper freigesetzte Energie zurückreflektiert und die Blutzirkulation stimuliert, was dem Träger mehr Energie verleiht und sein Wohlbefinden steigert.

Die EnergyWear-Kollektion soll so die Essenz von Red Bull – die Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit – in die Bekleidung überführen.

Gestalten Sie die Textil-Trends der Zukunft und bewerben Sie sich für ISPO TEXTRENDS 2018 Fall/Winter >>>

Stars at the ISPO MUNICH 2016 (Quelle: Messe München GmbH)
Eine Kolumne von Louisa Smith, Trend-Scout
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media