ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Fünfte Auflage der ISPO ACADEMY in Barcelona
ACADEMY | 27.05.2017

ISPO ACADEMY in Barcelona

Digitalisierung im Sportbusiness: Marken und Handel müssen neue Wege gehen

Fünfte Auflage der ISPO ACADEMY in Barcelona . v. l. n. r.: Jaume Ferrer, Director Tradesport; Carles Combarros, General Director of the Catalan Foundation for Sport; Gerard Figueras General Secretary of Sports of Catalonia; Christoph Rapp, International Sales & Retail Manager ISPO; Andres de la Dehesa - Second Vice President AFYDAD (Quelle: Messe München)
v. l. n. r.: Jaume Ferrer, Director Tradesport; Carles Combarros, General Director of the Catalan Foundation for Sport; Gerard Figueras General Secretary of Sports of Catalonia; Christoph Rapp, International Sales & Retail Manager ISPO; Andres de la Dehesa - Second Vice President AFYDAD
Bild: Messe München
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Digitalisierung verändert das Sportbusiness grundlegend und auf allen Ebenen. Das ist auch bei der fünften Ausgabe der ISPO ACADEMY in Barcelona deutlich geworden. Fast 100 Teilnehmer kamen zur Veranstaltung, die jährlich in Zusammenarbeit mit dem Spanischen Verband der Hersteller und Distributoren für Sportartikel (Afydad) und dem Barcelona Moda Center (BMC) organisiert wird.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten von Afydad, Xavier Berneda, standen vier Vorträge und Gespräche im Mittelpunkt.


Digitalize Experience

Neue visuelle Kommunikation und Personalisierung – dieser Themenkomplex war zentral für die Diskussion „Digitalize Experience“ von Xavier Armengou, Direktor von Roland DG, Josep Maria Coll, Direktor für Commercial & Industrial Printing von Epson Ibérica und Pau Molinas, Chief Operating Officer und Inhaber von Exipple Studio. Die Teilnehmer der Diskussionsrunde arbeiteten neue Geschäftspotenziale heraus. Diese können beispielsweise durch neue Arten der visuellen Kommunikation erschlossen werden.

Erfahren Sie mehr über die ISPO ACADEMY >>>

Wege zur Omnichannel Experience

Sowohl der Retail als auch die Marken müssen neue Wege gehen, um die Digitalisierung, die wir auf privater Ebene umfänglich nutzen, für das Geschäft einzusetzen. Dieser Überzeugung ist Gemma Pascual, Marketing-Direktorin der Firma Basis Detallsport. Sie sprach über die Entwicklung des Marketings in der Sportartikelbranche und neue Tools der digitalen Technologien, um dem Endverbraucher eine  „Omnichannel Experience“ zu bieten.


Rationalisierung durch RFID

Um gesteigerte Effizienz durch Anwendung von RFID-Technologie ging es im dritten Beitrag. Im Gespräch zum Thema „Digitalize Stocks“ unterhielten sich Jaime Gil, CEO von Brutalzapas und José Juan Fernández, Manager der Firma Retail Intelligence Lösungen SLU (Nordic ID). Die Beiden machten deutlich, wie der Wareneingang, die Inventur sowie zeitnahe Nachlieferungen am Point of Sale mit Hilfe von RFID rationalisiert werden können.

Potenzial von ISPO.com 

Zum Abschluss präsentierte Christoph Rapp, International Sales & Retail Manager von ISPO, die Vielseitigkeit der Plattform www.ispo.com. Dort würden die Welten des Sports zusammengeführt, neue Märkte eröffnet, verborgenes Potenzial ausfindig gemacht und die Trends von morgen erkannt, sagte Rapp.

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media