Auch wer ein klassisches Fitnessstudio besucht, kann effektiv und zeitgemäß trainieren. (Quelle: iStock)Für das Warm-up eignet sich besonders ein Ausdauer-Rudergerät – es spricht nahezu alle Muskelgruppen an. (Quelle: iStock)Die Langhantel ist ein Klassiker – zurecht. Komplexe Übungen wie Kniebeugen oder Kreuzheben trainieren Kraft wie Koordination. (Quelle: iStock)Grundsätzlich gilt: Freie Gewichte sind starren Maschinen vorzuziehen – weil der Körper hier zusätzliche Stabilisationsarbeit leisten muss. (Quelle: iStock)Bodyweight-Übungen wie die klassische Liegestütze in ihren Varianten runden ein Workout ab. (Quelle: iStock)
Auch wer ein klassisches Fitnessstudio besucht, kann effektiv und zeitgemäß trainieren. (Quelle: iStock)
Auch wer ein klassisches Fitnessstudio besucht, kann effektiv und zeitgemäß trainieren.
Bild: iStock
Für das Warm-up eignet sich besonders ein Ausdauer-Rudergerät – es spricht nahezu alle Muskelgruppen an. (Quelle: iStock)
Für das Warm-up eignet sich besonders ein Ausdauer-Rudergerät – es spricht nahezu alle Muskelgruppen an.
Bild: iStock
Die Langhantel ist ein Klassiker – zurecht. Komplexe Übungen wie Kniebeugen oder Kreuzheben trainieren Kraft wie Koordination. (Quelle: iStock)
Die Langhantel ist ein Klassiker – zurecht. Komplexe Übungen wie Kniebeugen oder Kreuzheben trainieren Kraft wie Koordination.
Bild: iStock
Grundsätzlich gilt: Freie Gewichte sind starren Maschinen vorzuziehen – weil der Körper hier zusätzliche Stabilisationsarbeit leisten muss. (Quelle: iStock)
Grundsätzlich gilt: Freie Gewichte sind starren Maschinen vorzuziehen – weil der Körper hier zusätzliche Stabilisationsarbeit leisten muss.
Bild: iStock
Bodyweight-Übungen wie die klassische Liegestütze in ihren Varianten runden ein Workout ab. (Quelle: iStock)
Bodyweight-Übungen wie die klassische Liegestütze in ihren Varianten runden ein Workout ab.
Bild: iStock
Bildergalerie teilen:
Artikel bewerten: