ISPO.com is also available in English ×
 Die spannenden Fiber-Trends: Detox, Natur und Hybrid
ISPO-MUNICH | 09.02.2017

ISPO TEXTRENDS erklärt die Welt der Fasern

Das sind die spannendsten Fiber-Trends: Detox, Softshell, Natur und Hybrid

Die spannenden Fiber-Trends: Detox, Natur und Hybrid. Wie sind die Textilien beschaffen? ISPO TEXTRENDS deckt die ganze Palette der Textilindustrie ab. (Quelle: Messe München GmbH)
Wie sind die Textilien beschaffen? ISPO TEXTRENDS deckt die ganze Palette der Textilindustrie ab.
Bild: Messe München GmbH
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Multifunktionale Kleidung wird auch in der Sportbranche immer wichtiger: Deshalb müssen Hersteller stets neue Stoffkombinationen präsentieren. Ulrike Arlt stellte die Neuerungen auf der ISPO MUNICH 2017 vor.

Stoffe, die die Temperatur des Sportlers ausgleichen, werden immer wichtiger in der Sportbranche. Urlike Arlt, Textil-Expertin bei der Fachzeitung SAZ, stellt auf dem ISPO TEXTRENDS Forum die neusten Funktionen der Textilindustrie vor:

Die perfekte Übersicht über die textilen Trends für Herbst/Winter 2018/19 gibt es hier im ISPO TEXTRENDS Trendbook >>>

Hybrid Fibers – Temperaturregelung für Sportler

„Wenn du Sport treibst, willst du dich wohlfühlen. Das heißt, dass du nicht auskühlen darfst, wenn du eine Pause machst und nicht überhitzt, wenn du mitten im Training bist. Viele Textilien haben einen warming part in der Körpermitte und eine Cooling-Funktion an den Armen. Es wird vor allem mit Kombinationen von Wolle und Polyamiden oder Tencel-Fasern mit Polyamiden. Vor allem bei den Base Layern, die direkt auf der Haut aufliegen, finden wir diese Zusammenstellungen.“

Ulrike Arlt stellt die neuen Fiber-Trends auf der ISPO TEXTRENDS Bühne vor. (Quelle: ISPO.com)
Ulrike Arlt stellt die neuen Fiber-Trends auf der ISPO TEXTRENDS Bühne vor.
Bild: ISPO.com

Natural Fibers steigern den Wohlfühlfaktor 

„Natural Fibers sind vor allem im Winter gefragt, wie man an Merinowolle sieht. Es gibt so viele Möglichkeiten, die Wolle mit weiteren Fasern zu ergänzen: Beispielsweise Nylon einarbeiten oder um die Wolle herum anzubringen. Wichtig ist, dass der Feuchtigkeitstransport funktioniert. Neben neuen Natur-Fasern wie Tencel oder Hapok, das von einem afrikanischen Baum gewonnen wird, bleiben auch Seide und Baumwolle aktuell.

Lesen Sie hier: Das sind die Fashion- und Farbtrends für den Winter 2018/2019.

The rebirth of softshells

So nennt Arlt die neuen Varianten der Softshell-Jacken, die deutlich modernisiert wiederkommen: „Die neuen Modelle fragen sich, wo wende ich die Technologie an, es gibt so viele Variationen, ob face oder backside. Die basic softshell wird verschwiden, aber neue Varianten mit der ähnlichen Technologie kommen auf den Markt.“

Leichter, immer leichter

„Wir haben das Limit eigentlich erreicht. Weniger als 20 Gramm, die wir heute haben, geht kaum mehr. Dafür gibt es noch so viele Funktionen, die in diese leichten Produkte integriert werden können. Mittlerweile sind sie hoch elastisch und können auch reflektive Prints aufbringen. Besonders ist, dass es kein Stitching mehr braucht, deswegen fallen die Brücken weg, die die Kälte durchlassen.“

Nachhaltigkeit: Mehr Detox

„Detox ist das Schlagwort. Es gibt die ersten PFC-freien und wasserabweisenden Materialien. Immer mehr Produkte werden recycelt und wieder in die Produktion zurückgeführt. Re:Down hat sich den Daunen angenommen.“ (Lesen Sie hier: So nachhaltig arbeitet Re:Down) Aber auch Kaschmir, Wolle können recycelt werden. Stoffe können aus PET-Flaschen hergestellt werden oder aus alten Fischernetzen. (Lesen Sie hier: Adidas stellt Trikots aus Ozeanmüll her)


Gregor Röslmaier schreibt für ISPO.com. (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Gregor Röslmaier, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media