ISPO.com is also available in English ×
 Neue Vierschanzentournee bald in Norwegen?
Wintersport | 22.02.2016

Skispringen: FIS plant eine zweite Tournee

Neue Vierschanzentournee bald in Norwegen?

Neue Vierschanzentournee bald in Norwegen?. Wir es hier bald zwei Auftakt-Springen zu einer neuen Vierschanzentournee geben? Der Holmenkollen in Norwegens Hauptstadt Oslo. (Quelle: iamgo/GEPA Pictures)
Wir es hier bald zwei Auftakt-Springen zu einer neuen Vierschanzentournee geben? Der Holmenkollen in Norwegens Hauptstadt Oslo.
Bild: iamgo/GEPA Pictures
Artikel bewerten:
Die Pläne sind schon sehr konkret: Ab dem Winter 2016/2017 könnte es eine Vierschanzentournee in Norwegen geben. Noch ist die Serie allerdings nicht endgültig beschlossen.

Neben der Tournee in Garmisch-Partenkirchen, Oberstdorf, Innsbruck und Bischofshofen möchte die FIS (Fédération Internationale de Ski) eine zweite Serie im Skispringen etablieren, die dann in Norwegen stattfinden soll. Zwei Springen sollen am Wochenende auf der Sprungschanze am Osloer Holmenkollen stattfinden, dann würde der Wettbewerb in der folgenden Woche nach Trondheim und Lillehammer weiterziehen. Einen eigenen Namen hat die geplante Tournee noch nicht.


Der norwegischen Zeitung „Aftenposten“ sagte der zuständige Event-Manager Terje Lund: „Die neue Serie soll auf dem FIS-Kongress im Juni in Mexiko beschlossen werden. Ich bin sicher, dass sie angenommen wird.“ FIS-Renndirektor Walter Hofer soll einer der Initiatoren des Plans sein.

Die Vierschanzentournee in Deutschland und Österreich wird seit 1952 jedes Jahr um den Jahreswechsel herum ausgetragen. Norwegen stellt nach Österreich, Deutschland und Finnland (je 16 Tournee-Siege) mit 10 Siegen von unterschiedlichen Springern die erfolgreichste Nation. 

Lesen Sie hier: So viel Geld sprudelt bei der Vierschanzentournee

Es gab bereits ab 2009 fünf Jahre lang einen Mannschaftswettbewerb in Willingen, Klingenthal und Oberstdorf, der eine neue Art der Vierschanzentournee darstellen sollte. Sponsoren waren damals: Teldafax (2009 bis 2011), Plus.de (2012) und Verivox (2013). 

Gregor Röslmaier schreibt für ISPO.com. (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Gregor Röslmaier, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media