ISPO.com is also available in English ×
 PILOXING: Der Trendsport 2016 - Was steckt dahinter?
Fitness | 24.01.2016

Trendsport 2016

PILOXING bringt einen Hauch Hollywood auf die ISPO MUNICH

PILOXING: Der Trendsport 2016 - Was steckt dahinter?. Auf der ISPO MUNICH testen Teilnehmer den neuen Trendsport PILOXING. (Quelle: Daniel Siebenweiber)
PILOXING auf der Trainingsbühne der ISPO MUNICH
Bild: Daniel Siebenweiber
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Kirsten Dunst steht drauf, ebenso wie Hillary Duff. Ein neuer Trendsport aus Hollywood verspricht starke Muskeln, einen straffen Körper und vor allem viel Spaß. Doch was ist PILOXING überhaupt?

Die beiden jungen Frauen auf der Trainingsbühne der ISPO MUNICH lächeln. Das ist deswegen erstaunlich, weil sie einen sichtbar sehr anstrengenden Fitnesskurs geben. Der Schweiß rinnt auf der Stirn während sie zu lauter Musik rasant in die Luft boxen. Im nächsten Moment balancieren sie auf einem Bein, das zweite weit von sich gestreckt. Der neue Trendsport PILOXING verbindet - nicht nur im Namen - die beiden extremen Gegensätze Boxen und Pilates.

Spaß steht bei PILOXING im Vordergrund

„PILOXING stärkt den Körper enorm: körperlich, aber auch mental“, sagt Bettina Ausweger, Trainer-Ausbilderin aus Salzburg. Sie leitet den Schnupperkurs auf der ISPO-Bühne in der Halle für Health & Fitness und hat sichtlich Spaß. Auch bei den Teilnehmer, die allesamt PILOXING zum ersten Mal ausprobieren, steht der Spaß im Vordergrund. Es wird viel gelacht, aber auch geschwitzt. Die Abwechslung aus dynamischen Box- und Tanzeinlagen und die motivierenden Worte der Trainerin imponieren.

PILOXING: So funktioniert's

PILOXING strafft Körper und stärkt Geist

Ursprünglich war PILOXING in Los Angelos gezielt für Frauen konzipiert. Auf der ISPO MUNICH sind auch Männer unter den Teilnehmern, die das Programm mit dem Slogan „sleek, sexy, powerful“ ausprobieren. Zu deutsch: Mit gestrafftem Körper sexy und stark sein. Dafür sind die Beine und Arme ständig in Bewegung. Schnellen Boxschlag-Kombinationen folgen intensive Tanzschritt-Choreographien. „Scheint eher etwas für Fortgeschrittene zu sein“, hört man aus dem Publikum. Das Tempo und die Intensität der Bewegungen beeindrucken.

Hollywood-Stars lieben das Intervall-Training PILOXING

In Hollywood zeigen sich viele Prominente von PILOXING begeistert. Schauspielerin Kirsten Dunst zählt ebenso zu den Fans des neuen Trendsports wie Sängerin Hillary Duff und einige Topmodels. Das Konzept überzeugt: PILOXING arbeitet wie ein Intervall-Training. Statt Pausen gibt es Pilates-Übungen. „In einer Einheit von 60 Minuten“, sagt Trainerin Ausweger, „wird der ganze Körper beansprucht und man kann sich richtig auspowern.“ In über 80 Ländern der Welt gibt es bereits PILOXING-Kurse, Tendenz steigend. Es scheint als würden sich manchmal extreme Gegensätze wie Boxen und Pilates anziehen und zusammenpassen.

Das ist PILOXING


• 40% BOXEN
• 40% PILATES
• 20% TANZ

Ein Beitrag von Daniel Siebenweiber, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media