ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Virtuelle Welten bei Bogner auf der ISPO MUNICH 2017
ISPO MUNICH | 02.02.2017

Mit der Virtual-Reality-Brille kann man eine Skiabfahrt simulieren

Bogners virtuelle Welten: Holodeck VR geht auf der ISPO MUNICH 2017 an den Start

Virtuelle Welten bei Bogner auf der ISPO MUNICH 2017. Bei Bogner kann man auf der ISPO MUNICH 2017 durch virtuelle Welten spazieren. (Quelle: HolodeckVR)
Bei Bogner kann man auf der ISPO MUNICH 2017 durch virtuelle Welten spazieren.
Bild: HolodeckVR
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Während der Multisegmentmesse ISPO MUNICH 2017 stellt Bogner für die Besucher als erstes Unternehmen der Sportartikelbranche eine virtuelle Welt zur Verfügung. Ein Holodeck VR, das von Fraunhofer IIS entwickelt wurde, führt unter anderem durch die Firmengeschichte.

Die Sportwelt wird immer digitaler: Der Handel hat die Notwendigkeit bereits erkannt und rüstet sukzessive seine stationären Läden nach (Lesen Sie hier, wie die Digitalisierung läuft), jetzt leistet auch Bogner Pionierarbeit und stellt seine Firmengeschichte in einer virtuellen Welt aus. Auch eine rasante Ski-Abfahrt kann man auf dem Messestand 202 in Halle B1 absolvieren.

„Diese neue Technik ermöglicht es uns auf revolutionäre Art und Weise, unsere Besucher und Kunden mit auf die Piste zu nehmen und ihnen das Gefühl zu geben, live dabei zu sein“, sagt Skilegende und Unternehmenseigentümer Willy Bogner.

Kurz zusammen gefasst, ist das Holodeck VR ein System aus Echtzeit-Trackern und bietet Sensorfusions- und Kalibrierungsfunktionen, die mit Virtual-Reality-Brillen und virtuellen Inhalten kombiniert werden. Bis zu drei Personen können gleichzeitig an diesem Erlebnis teilhaben.

Das ist Holodeck VR:

Dr. Stephan Otto, Projektleiter am Fraunhofer IIS, erklärt die großen Vorzüge des Holodeck VR im Vergleich zum Stand der Technik: „Wir haben bei virtueller Realität neben dem fehlenden Content für die breite Masse vor allem das Problem, dass man die Erfahrung nicht gemeinsam mit anderen machen kann, dass man örtlich gebunden ist und dass durch die Bewegung teilweise Übelkeit hervorgerufen wird. Das HolodeckVR bietet für alle drei Punkte einzigartige und völlig neue Lösungen." Statt virtuelle Realität allein und unbeweglich zu erleben, kann man nun auf einer Fläche von bis zu vier Fußballfeldern frei umhergehen und mit über 100 anderen Usern, die ihm als Avatare angezeigt werden, in Echtzeit interagieren.“

Alles über das Holodeck VR erfahren Sie auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube!

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media