ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Freeride-Star Stian Hagen: „Dalbello-Skischuh kostenlos testen"
Innovation | 26.01.2017

ISPO OPEN INNOVATION und Dalbello suchen Tester für den neuen LUPO

Freeride-Legende Stian Hagen: „Ich habe diesen Skischuh entwickelt – ihr könnt ihn testen“

Freeride-Star Stian Hagen: „Dalbello-Skischuh kostenlos testen". Top-Performance des Skischuhs sowohl im Aufstieg als auch in der Abfahrt? „Knifflige Aufgabe“, sagt Stian Hagen. (Quelle: ISPO.com)
Top-Performance des Skischuhs sowohl im Aufstieg als auch in der Abfahrt? „Knifflige Aufgabe“, sagt Stian Hagen.
Bild: ISPO.com
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Keine Kompromisse bei der Abfahrt! Als ehemaliger Freeride-Profi ist mir die Stabilität meiner Schuhe sehr wichtig. Beim Aufstieg will ich aber keine schweren Klötze hochschleppen. Knifflige Aufgabe. Zusammen mit Dalbello durfte ich für die Saison 17/18 den neuen LUPO entwickeln – ihr könnt ihn vorab kostenlos testen. Gastbeitrag von Stian Hagen

Ihr kennt das sicherlich: Wenn man draußen unterwegs ist, beim Laufen, Bergsteigen oder Touren gehen, da kommen einem die besten Ideen. So geht es mir eigentlich immer, wenn ich in den Bergen unterwegs bin.

Während meine Begleiter von der herrlichen Aussicht schwärmen, sind meine Gedanken oft ganz woanders: „Was wäre, wenn man die Schuhschnallen um drei Zentimeter nach hinten versetzen würde? Wie könnte man die Kraftübertragung von Schuh auf Ski noch besser hinkriegen?“


Solche und ähnliche Fragen beschäftigen mich dann. Stundenlang. Ich habe mich schon immer sehr für mein Equipment interessiert – nicht nur als Teilnehmer der Freeride World Tour. Seit meiner Ankunft in Chamonix als 18-Jähriger habe ich viel Zeit in den Bergen verbracht, viele meiner Ideen konnte ich also im Gelände selbst ausprobieren. Längst nicht alles hat auf Anhieb funktioniert.

Pisten-Skifahrer werden zu Freeridern 

Mit Völkl durfte ich bereits einige Ski entwickeln und mit der Kingpin-Bindung hat Marker einen echten Erfolg gelandet. Zuletzt durfte ich mal wieder an einer schwierigen Aufgabe mittüfteln: Wie könnte Dalbello einen Skischuh schaffen, der sowohl hervorragende Touring- als auch Freeride-Eigenschaften hat? In den letzten drei, vier Jahren sind Touring-Schuhe nämlich immer leichter und leichter und leichter geworden – aber das ging zu Lasten der Abfahrtseignung (wir sagen „Skiability“ dazu“).

Die Mission von Stian Hagen: So viel powdern wie möglich! (Quelle: Dalbello)
Die Mission von Stian Hagen: So viel powdern wie möglich!
Bild: Dalbello

Es gibt ja einen ganz klaren Trend: Viele Menschen, die früher viel auf den Skipisten unterwegs waren, nehmen jetzt die Anstrengungen des Aufstiegs auf sich. Es steht dabei aber nicht das Tourengehen im Mittelpunkt, sondern die anschließende Abfahrt. Ein superleichter Touring-Schuh fühlt sich deutlich anders an als der gewohnte Pisten-Schuh – und ist beim Powdern vielleicht auch gefährlich, wenn plötzlich der Halt fehlt.

Skischuh in Cabrio-Bauweise

Die Aufgabe ist also ziemlich knifflig, denn im Aufstieg will ich ja möglichst viel Bewegungsfreiheit und wenig Gewicht und bei der Abfahrt geht’s mir um optimale Kraftübertragung und Stabilität.

Was wir gemacht haben: Wir haben die existierende Cabrio-Bauweise für Freeski-Schuhe als Basis genommen und diese für den neuen LUPO weiterentwickelt. Wieso Cabrio? Wie bei einem Auto, bei dem man das Dach bei Regen schließt, kann man bei diesem Skischuh in kürzester Zeit die Zunge als separaten Teil abnehmen. Das spart beim Aufstieg nicht nur Gewicht, sondern ermöglicht auch maximale Bewegungsfreiheit.

Für Big Mountain-Skifahrer entwickelt: Der neue LUPO von Dalbello. (Quelle: Dalbello)
Für Big Mountain-Skifahrer entwickelt: Der neue LUPO von Dalbello.
Bild: Dalbello

Für mich als Freerider war klar: Keine Kompromisse bei der Skiability! Die Cabrio-Technologie (eine Trennung von Schaft, Sohle und Zunge, Anm.d.Red.) garantiert sehr gute Fahreigenschaften. Aber das Gewicht musste noch weiter runter, sonst hätten wir an den Bedürfnissen unserer Zielgruppe vorbeientwickelt.

Dalbello sucht 250 Tester für neuen LUPO

Wir haben also viel am Material getüftelt – und es letztlich geschafft: Unter anderem durch den Einsatz von Karbonfasern im Schaft konnten wir das Gewicht beim neuen LUPO auf rund 1660 Gramm reduzieren. Das finde ich persönlich ziemlich stark, vor allem, weil ich mich als Freerider mit dem Schuh im Gelände superwohl fühle.

Die komplette Linie kommt erst im nächsten Winter in die Läden, aber mich würde natürlich eure Meinung jetzt schon interessieren: Wir suchen 250 Freerider, die den LUPO von Dalbello vorab testen wollen.

Ich freue mich auf euer Feedback!

Euer Stian Hagen

Stian Hagen hat den LUPO von Dalbello mitentwickelt. (Quelle: Dalbello)
Stian Hagen hat den LUPO von Dalbello mitentwickelt.
Bild: Dalbello

Über Stian Hagen:

Der 42-Jährige hat sich als Freeride-Pionier bereits in den 1990er Jahren einen Namen gemacht. Stian Hagen lebt fürs Skifahren: Als Teenager war er in Norwegen in den nordischen Disziplinen erfolgreich. Vor bald 25 Jahren kam er nach Chamonix, um einen Winter nur fürs Skifahren zu erleben. Er blieb. Bei der Freeride World Tour war ebenso am Start wie bei etlichen Freeride-Filmproduktionen. Auch das Bergführer-Examen legte Hagen erfolgreich ab.

Firmen vertrauen seiner Erfahrung: Völkl, Dalbello, Marker, Swix und Arc’teryx kooperieren mit Stian Hagen. So auch Andrea Binning. Die ehemalige Profi-Freeriderin ist mit ihm verheiratet. Ihr coolstes gemeinsames Projekt: Sohn Aksel (4) und Töchterchen Camilia (2 ½) das Powdern beizubringen.

Mehr Infos über Stian Hagen finden Sie auf seiner Homepage, bei Facebook und Instagram.

Besuchen Sie Dalbello auf der ISPO MUNICH 2017: Sie finden Dalbello in Halle A5, Stand 302.


Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media