ISPO.com is also available in English ×
 Slackdecken mit Almighty Boards: Challenge für alle Boarder
Action-Sports | 22.08.2016

Kombination aus Slacklinen und Longboarding

Slackdecken mit Almighty Boards wird zum Trendsport: Perfektes Sommertraining

Slackdecken mit Almighty Boards: Challenge für alle Boarder. Slackdecken mit Almighty Boards ist eine echte Herausforderung. (Quelle: Instagram/almightyboards)
Slackdecken mit Almighty Boards ist eine echte Herausforderung.
Bild: Instagram/almightyboards
Artikel bewerten:
Nur mit den Füßen auf einer Slackline zu balancieren, war den Gründern von Almighty Boards zu langweilig. Als begeisterte Board-Sportler entwickelten sie mit viel Enthusiasmus das Slackdeck – eine Kombination aus Slacklinen (Slacken) und Longboarden.

Das neue Sportgerät verbindet Balance, Körpergefühl und Freestyle-Sport und lässt sich leicht modifiziert auch im Gesundheitssport sinnvoll einsetzen.

Ein Konzept, das auch die Jury von ISPO BRANDNEW überzeugte: Sie kürte das Unternehmen aus Fürstenfeldbruck zu einem der TOP 50 Newcomer des Sport Business 2016.


Andreas Mall von Almighty Boards im Interview

ISPO.com traf Mitgründer Andreas Mall zum Interview, um mehr über den neuen Trendsport Slackdecken und das junge Sport-Start-up Almighty Boards zu erfahren. 

ISPO.com: Herr Mall, wie kommt man auf die Idee, sich mit einem Holzbrett auf eine Slackline zu stellen?
Andreas Mall: Alle aus unserem Team sind gerne draußen in der Natur, um ihren Hobbys Surfen, Wakeboarden, Snowboarden, Longboard-Skaten und Slacklinen nachzugehen. Die Idee entstand zufällig, als sich mein Partner Sari Sigl beim Slacklinen mit seinem Longboard auf die Line stellte. Es machte ihm von Anfang an großen Spaß, denn es war ein komplett neues Körpergefühl.


Und das Balancieren auf dem Board hat auf Anhieb geklappt?
Ja, Sari konnte die Balance nach kurzer Zeit schon sehr gut halten. Als er jedoch mutiger wurde und stärker auf der Line wippte, verlor er das Gleichgewicht und fiel von seinem Longboard. Beim Sturz verfing sich das Board mit den Achsen an der hochschnellenden Slackline und wurde mit Schwung in die Luft geschleudert. Das war nicht ungefährlich. Als wir uns dann eine Woche später wieder zum Slacklinen trafen, hatte Sari das erste leicht gebogene Slackdeck dabei, das schon prima funktionierte.

Erster Platz bei Jungunternehmer-Messe

Die Firmengründung von Almighty liegt nun rund ein Jahr zurück. Wie entstand aus der Produktidee der Entschluss, eine eigene Firma zu gründen?
Nach den ersten Prototypen und Tests war uns klar, dass ein Board für die Slackline eine tolle Innovation ist. Jeder Boardsportler und Balance-Fanatiker könnte damit mit viel Spaß seine sportartspezifischen Bewegungsabläufe auf der Line trainieren.
Um herauszufinden, wie die breite Masse auf unsere Idee und unser Konzept reagieren würde, nahmen wir 2015 an der Messe der Jungunternehmer im Landkreis Fürstenfeldbruck teil. Hier bewertete eine Jury die einzelnen Startups nach ihrem Auftreten, dem Konzept und dem Messestand. Almighty Boards wurde mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Damit war uns klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind und weitermachen müssen.

Video: Almighty Boards feiert ISPO MUNICH Premiere

Kontakte im ISPO BRANDNEW Village geknüpft

Und wie genau ging es dann weiter?
Das Slackdeck wurde weiterentwickelt, Strukturen und Prozesse etabliert und die Slackdecks auf verschiedenen Messen und Events den Besuchern zum Ausprobieren bereitgestellt. Es gab überall nur gute Resonanz. Um weitere Aufmerksamkeit zu erhalten, haben wir uns beim ISPO BRANDNEW Wettbewerb für Sport-Startups beworben.
Auch hier haben wir es unter die Finalisten geschafft und konnten uns somit einen Stand im ISPO BRANDNEW Village sichern. Dort konnten wir einige gute Kontakte knüpfen und wurden so weiter motiviert, an unserem Produkt zu arbeiten.

Das Slackdeck fürs Freestyle-Training

Lassen Sie uns über den Sport Slackdecken sprechen. Ist es als Anfänger einfacher, mit Board oder ohne auf einer Slackline zu balancieren?
Wenn ich jetzt behaupten würde, dass es mit dem Slackdeck einfacher ist, wäre das Quatsch. Wir haben auf den vielen Messen und Veranstaltungen gemerkt, dass Leute, die schon einmal etwas mit einer Boardsportart zu tun hatten oder ein gutes Gleichgewichtsgefühl besitzen, in kurzer Zeit ihre Balance auf dem Slackdeck finden.

Mit diesem Video bewarb sich Almighty Boards

Auch wenn sie noch keine Erfahrung mit Slacklinen gemacht haben?
Ja. Man braucht keine Vorerfahrung auf der Slackline. Uns ist aufgefallen, dass sich einige gute Slackliner sogar zunächst etwas schwerer tun als zum Beispiel Wakeboarder, Snowboarder oder Skater, die zuvor nicht auf einer Line balanciert haben.

„Erste Tricks nach kurzer Zeit“

Wie reagieren Boardsportler und Slackliner, wenn sie die Boards das erste Mal sehen und ausprobieren?
Anfangs sind die meisten noch etwas vorsichtig. Viele sagen, dass Slackdecken nicht leicht ist – aber welche Sportart ist nach zwei Minuten Üben leicht? Die meisten packt der Ehrgeiz, und nach kurzer Zeit werden die ersten Tricks ausprobiert.

Wer genau ist Ihre Zielgruppe? Für wen sind die Boards gedacht?
Anfangs dachten wir, unsere Zielgruppe im Freestyle-Bereich sei mit den Slacklinern recht klein. Es hat sich aber gezeigt, dass eben nicht nur die Slackliner Spaß am Slackdecken haben, sondern auch jeder, der gerne auf einem Board steht.
Das Slackdeck ist ein perfektes Trockentrainingsgerät, um Gleichgewicht, Koordination, Sprünge, Spins, Grabs und Backflips zu trainieren. Außerdem ist es auch ordentlich anstrengend und verbessert so die Ausdauer.

Gibt es schon Wettbewerbe auf der Slackline mit dem Slackdeck?
Derzeit noch nicht. Aber wir sind gerade dabei, uns ein Wettkampfsystem zu überlegen. Spätestens im Frühjahr 2017 kann man sich auf erste Wettbewerbe und Wettkämpfe freuen.

Koordinationstraining mit dem Slackdeck

Mittlerweile bieten Sie vier verschiedene Slackdeck-Modelle an. Was sind die Unterschiede?
Das Slackdeck Pro ist für den Freestyle-Bereich gedacht. Es gibt zwei Versionen, eine mit und eine ohne Bindung. Das Slackdeck Kids ist die gleiche Variante, nur etwas kleiner und leichter. Das Balance Board ist ein Allrounder, den wir vor allem im Anfängerbereich und auf Events benutzen.
Mit dem vierten Modell, dem Slackdeck Deep Balance, erschließen wir eine weitere Zielgruppe. Es ist ein Board für den Gesundheitssport und die Physiotherapie.
Egal ob alt oder jung, ob trainiert oder untrainiert, jeder kann auf diesem Board trainieren. Es wird auf zwei parallel gespannten Slacklines benutzt, die so die nötige Stabilität bieten. Wir haben bisher schon 80 verschiedene Übungen für die Anwendung im Gesundheitssport entwickelt.


Wie wollen Sie das Deep Balance Board als Trainingsgerät für die Sporttherapie bekannt machen und etablieren?
Wir bieten dazu Fortbildungen und Schulungen in verschiedenen Einrichtungen an und entwickeln einen eigenen Trainingsplan. Unsere Partner von Slackline-Tools haben eine Halterung entwickelt, mit der sich die Slackline in alle Räumlichkeiten integrieren lässt. Zusammen mit dem Deep Balance Board ergibt das ein effektives, variables und preiswertes Trainingsgerät. Und durch den spielerischen Aspekt der Slacklines werden die Patienten stark motiviert.

Das Almighty Deep Balance Board bei der Anwendung im Gesundheitssport. (Quelle: almighty.com)
Das Almighty Deep Balance Board bei der Anwendung im Gesundheitssport.
Bild: almighty.com

Was sind Ihre Ziele für die nächsten fünf Jahre, und wie wollen Sie diese erreichen?
Unser Hauptziel ist es, Stück für Stück unsere Almighty Community zu vergrößern und die Sportart Slackdecken weiter zu etablieren und zu verbreiten. Im Moment kann noch keiner von uns nur von den Erträgen der Firma leben, aber auch das ist natürlich ein Ziel für die Zukunft.

Was Slackdecks von Almighty kosten:

Slackdeck Pro ohne Bindung: 160 Euro
Slackdeck Pro mit Bindung: 195 Euro
Slackdeck Deep Balance: 150 Euro

Fakten zum Unternehmen:

Firma: Almighty Boards GbR
Gründungsjahr: Juni 2015
Firmensitz: 82281 Eggenhofen
Anzahl der Mitarbeiter: 4

Website: https://www.almightyboards.com/
Almighty Boards bei Facebook und Instagram

Video: So bewertet die ISPO BRANDNEW Jury

Andi Spies (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Andi Spies, Autor
Kommentare
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media