ISPO.com is also available in English ×
 Der X-OS Treklight von Vertical hat ein neuartiges Tragesystem
Ausrüstung | 03.06.2016

PRODUCT OF THE YEAR des ISPO AWARD

Der Rucksack X-OS Treklight von Vertical hat ein neuartiges Tragesystem

Der X-OS Treklight von Vertical hat ein neuartiges Tragesystem. Der X-OS Treklight 38L+10L soll neue Maßstäbe im Rucksack-Sektor setzen. (Quelle: Vertical)
Der X-OS Treklight 38L+10L soll neue Maßstäbe im Rucksack-Sektor setzen.
Bild: Vertical
Artikel bewerten:
15 Prototypen und zwei Jahre Entwicklungszeit, dann war der X-OS Treklight 38L+10L der französischen Outdoormarke Vertical fertig – ein Rucksack mit einem revolutionären Tragesystem, das die Last von den Schultern auf die Hüfte verlagert und dafür mit dem ISPO AWARD PRODUCT OF THE YEAR ausgezeichnet wurde.

Im Interview mit ISPO.com erklärt Verticals Product Manager David Molliet, was hinter dem innovativen X-OS-System steckt.

ISPO.com: Was macht den Vertical X-Os Treklight Rucksack so einzigartig?
David Molliet: Sein innovatives Tragesystem ‚X-OS’, das eine echte Revolution in Sachen Tragekomfort ist. Der Innenrahmen des Rucksacks ist aus Aluminium und Karbon gefertigt und verlagert die Last von den Schultern auf den Hüftknochen – so werden die Schultern entlastet. Noch nie war es so bequem, einen Rucksack auf den Schultern zu tragen. Das System ist sogar abtrennbar, was für den Transport äußerst praktisch ist.


Für wen ist der X-OS Treklight gedacht, wer ist die Zielgruppe?
Unsere Zielgruppe sind in erster Linie sportliche Hiker und Bergsteiger. Eigentlich jeder, der gerne wandert ohne die Nachteile des mitgeführten Gepäcks im Rücken zu spüren.

Wie lief der Entwicklungsprozess ab, und wie lange hat es von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt gedauert?
Der Entwicklungsprozess hat sich nicht sehr von dem anderer Produkte unterschieden, aber er war viel schwieriger umzusetzen, weil das System so komplex ist. Vom ersten Zeichenentwurf bis zum ersten Prototyp dauerte es nur rund einen Monat, aber in Produktion ging der Rucksack erst nach insgesamt 15 Prototypen und zwei Jahren. 

Das ist in der Tat eine lange Entwicklungszeit. Woran lag das denn genau? Was waren die größten Herausforderungen?
Die größte Herausforderung für uns war es, die Platte mit dem X-OS Karbonstab einzubauen. Aber auch die entsprechende Länge dafür festzulegen und den verstellbaren Gurt zu entwickeln, denn alle Elemente sind miteinander verbunden – verändere ich einen Faktor, beeinflusst das das gesamte Produkt. Die perfekten Parameter zu finden, war eine schwierige Aufgabe.

Der Rucksack gewann den ISPO AWARD PRODUCT OF THE YEAR. Was bedeutet Ihnen die Auszeichnung?
Ich bin überglücklich, denn der Award ist die Belohnung für zwei Jahre harte Arbeit und die Bestätigung für uns, dass diese innovative Lösung für Tragesysteme Zukunft hat.

David Molliet, Product Manager bei Vertical, is stolz auf den X-OS Treklight. Die Entwicklung dauerte gannze zwei Jahre. (Quelle: Vertical)
David Molliet, Product Manager bei Vertical, is stolz auf den X-OS Treklight. Die Entwicklung dauerte gannze zwei Jahre.
Bild: Vertical

Inwieweit hat der Award Ihren Business-Alltag verändert?
Der Award hat uns auf jeden Fall eine größere Plattform ermöglicht und viel Aufmerksamkeit von Seiten der Outdoor-Industrie eingebracht. Und er beweist, dass wir uns mit unserem Know-how in der Rucksackentwicklung nicht hinter der großen Herstellern verstecken müssen.

Was sind die nächsten Schritte in Sachen Produktentwicklung?
Auf lange Sicht möchten wir dieses innovative System in eine Vielzahl anderer Produkte integrieren und so unser Produktsortiment erweitern.

Fakten zum X-OS Treklight 38L+10L:
Was es ist: Trekking-Rucksack mit revolutionärem, abnehmbarem X-OS®-Tragesystem
Fassungsvermögen: 38 Liter (um 10 Liter erweiterbar)
Preis: UVP 249,95 Euro

Mehr Informationen: www.verticalmountain.com

Andi Spies (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Andi Spies, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media