ISPO.com is also available in English ×
 Ameo Powerbreather: Schnorchel lässt Schwimmer atmen wie ein Fisch
Wassersport | 09.03.2017

Jan Frodeno und Thomas Lurz nutzen innovative Trainingshilfe

Ameo Powerbreather: Dieser Schnorchel lässt Sportler schwimmen und atmen wie ein Fisch

Ameo Powerbreather: Schnorchel lässt Schwimmer atmen wie ein Fisch . Der PowerBreather im Unterwassereinsatz. (Quelle: AMEO Sports GmbH)
Der PowerBreather im Unterwassereinsatz.
Bild: AMEO Sports GmbH
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Schwimmen und atmen wie ein Fisch im Wasser – der Schwimm-Schnorchel Ameo Powerbreather macht's möglich. Nach intensiver, fast zehnjährigen Entwicklungszeit mit einer Vielzahl an Tests durch das Entwicklerteam vom Start-up aus Starnberg bei München und Profisportler wie Ironman-Champion Jan Frodeno ist der Schnorchel nun auch für Freizeitsportler im Handel erhältlich.

Vor allem während des wichtigen Techniktrainings und der besonders bei Triathleten sehr beliebten „Dauermethode“ soll der Ameo Powerbreather einen großen Vorteil bieten: Der Sportler kann sich voll und ganz auf eine korrekte Bewegungsausführung konzentrieren, sagen Jan von Hofacker und Christian Tröger, die beiden Ameo-Gründer.

Lernen Sie die innovativsten Start-ups kennen: ISPO BRANDNEW weiß, welche Sport-Newcomer durchstarten >>>

„Wir haben zwei Luftröhren, die parallel verlaufen“, erklärt Tröger, der selbst als Schwimmer drei olympische Bronzemedaillen gewann: „Am Mundstück ist eine Membran verbaut, die lässt die Luft und auch Spucke oder Wasser raus. Wir haben einen Kreislauf mit der Trennung von Aus- und Einatmung. So bleibt das System immer trocken und der Schwimmer hat immer frische Luft.“

Jan Frodeno schwärmt vom Powerbreather

Ohne Luftschnapper zu kraulen ist nicht nur für Wettkampfschwimmer im Training hilfreich. Gerade Einsteiger können vom neuen Schnorchelsystem enorm profitieren, denn es vermittelt ein erhöhtes Sicherheitsgefühl beim Atmen und ermöglicht somit dem Schwimmer, sich dem Erlernen der richtigen Technik zu widmen – so schildern es zumindest die Botschafter des Ameo Powerbreathers.

Zu den ersten Athleten der Schwimm- und Triathlon-Szene, die den Schwimm-Schnorchel testen konnten, zählen unter anderem der Olympiazweite im Freiwasserschwimmer, Thomas Lurz, sowie der Triathlon-Olympiasieger von Peking 2008, Jan Frodeno.

„Der Powerbreather ist eine innovative, neuartige Trainingshilfe und zudem eine perfekte Unterstützung, um mit der Dauermethode Langdistanzen im Wasser zu trainieren: lange, ununterbrochene Trainingseinheiten“, erklärt Frodeno, der sich beim Ironman in Hawaii 2015 und 2016 zum Champion krönte.


Profis trainieren mit Schwimm-Schnorchel

Bereits 2012 überzeugte Ameo mit seinem innovativen Powerbreather beim Start-up-Wettbewerb ISPO BRANDNEW. Seitdem folgten zahlreiche Auszeichnungen.

Das Münchner Unternehmen unterstützt seit März 2015 die DTU, den deutschen Triathlon-Dachverband, im März 2017 wurde der Vertrag zwischen Ameo und DTU verlängert.

Auch die britische Triathletin Jane Hamson, der französische Rekordstrecken-Schwimmer Lilian Eymeric, der deutsche Ultraman Jochen Dembeck, der Mainzer Kurzbahn-Schwimmer Andreas Wiesner oder die niederländische Triathletin Yvonne van Vlerken trainieren regelmäßig mit dem Ameo Powerbreather.

Fakten zum Ameo Powerbreather:

  • Twist Lock System: Komfortable Anpassung an die individuelle Kopfgröße
  • Speed Valve: Für eine schnelle Reaktionszeit des Ventils und widerstandsfreies Einatmen
  • Ameo Fresh Air System: Innovatives 2-Wege-Trennsystem sichert die fortlaufende Einatmung von Frischluft bei stets freien D-Tubes
  • Easy Fit Air Junction: Rasches, einfaches Anlegen bei maximaler Passgenauigkeit
  • D-Tube: D-förmiger Querschnitt für bequemen, sicheren Halt bei gleichzeitig optimiertem Luftstrom (innen) und Strömungswiderstand (außen)
  • Comfort Bridge: Gewährleistet ein angenehmes Tragegefühl des Mundstücks
  • Preis: ab 84 Euro, je nach Modell und Zubehör bis zu 117 Euro (Freiwasser-Modell „Powerbreather Wave“)


Mehr Informationen zu Ameo Powerbreather finden Sie auf der Firmen-Website und auf Facebook.

Stefan Drexl ist Redakteur der ISPO. (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Stefan Drexl, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media