ISPO.com is also available in English ×
 Thomas Müller ist Deutschlands Fußball-Werbekönig
Sportbusiness | 23.06.2016

Analyse der TV-Werbung

Thomas Müller ist Deutschlands Fußball-Werbekönig

Thomas Müller ist Deutschlands Fußball-Werbekönig. Thomas Müller hat die größte Präsenz in der TV-Werbung. (Quelle: Imago)
Thomas Müller hat die größte Präsenz in der TV-Werbung.
Bild: Imago
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Bei der Euro 2016 in Frankreich läuft es für Thomas Müller noch mäßig, im Fernsehen ist er jedoch dauerpräsent: Der Nationalspieler ist der Fußball-Werbestar in Deutschland. Mario Götze schafft hingegen keinen Spitzenplatz mehr.

Sein Lächeln bringt Freude in die deutschen Wohnzimmer: Thomas Müller gehört zu den beliebtesten deutschen Fußballspielern – bei Frauen und Männern gleichermaßen. Kein Wunder, dass sich die Unternehmen darum reißen, mit dem sympathischen Oberbayern zu werben.


Schon vor Beginn der Euro 2016 in Frankreich war Müller omnipräsent im Fernsehen wie kein anderer deutscher Nationalspieler. Das hat die Auswertung des Münchner Mediaanalyse-Unternehmens XAD ergeben. Die Medienforscher wertete vom 1. April bis 10. Juni die Werbeschaltungen auf 22 deutschen TV-Sendern aus.

Lesen Sie auch: In diesen Fußballschuhen spielen die DFB-Stars in Frankreich

Manuel Neuer ist ebenfalls gefragt

Thomas Müller tauchte dabei 4187 Mal in 28 unterschiedlichen Spots auf, um insgesamt elf Werbepartner (u.a. Rewe, Weber Grill, Gillette, Volkswagen) ins rechte Licht zu rücken. Das Brutto-Media-Volumen lag im Beobachtungszeitraum bei stattlichen 21,5 Millionen Euro.

Auch bei den Einnahmen soll Müller vorne liegen. Beim FC Bayern soll der 26-Jährige mit seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung zum Spitzenverdiener aufgestiegen sein. Experten schätzen seine zusätzlichen Werbeeinnahmen auf rund vier Millionen Euro.

Manuel Neuer verdient nicht nur als Torwart, sondern auch als Testimonial gutes Geld. (Quelle: Imago)
Manuel Neuer verdient nicht nur als Torwart, sondern auch als Testimonial gutes Geld.
Bild: Imago

Auch auf Platz zwei der Werbestars rangiert ein weiterer Bayern-Star: Manuel Neuer. Der Torwart präsentierte ebenfalls elf Marken (u.a. Coca-Cola, Head & Shoulders, Tipico) in 19 verschiedenen Werbespots (20,2 Mio. Euro).

Mario Götze nur auf Rang elf

Platz drei geht an Bastian Schweinsteiger, der vor allem in seiner Rolle als Funny-Frisch-Testimonial häufig in Erscheinung trat. Der DFB-Kapitän und Manchester-United-Star war in zwölf verschiedenen Werbespots für fünf Partner zu sehen (19,3 Mio. Euro). Vor der EM hatte das Marktforschungsinstitut Repucom für Schweinsteiger sogar das höchste Vermarktungspotenzial aller DFB-Spieler errechnet.

Auf Platz vier folgt Bundestrainer Joachim Löw, der vor allem fleißig für seinen persönlichen Sponsor Nivea Werbung macht.

Auffällig: Weltmeister-Macher Mario Götze hat – wahrscheinlich wegen seiner seltenen Einsätze bei Bayern München – einen Spitzenplatz eingebüßt. Der 24-Jährige liegt mit sieben Millionen Euro Brutto-Media-Volumen nur auf Rang elf.

Doch die Fußball-Europameisterschaft kann schnell alles ändern. Über 25 Millionen Deutsche verfolgen die Partien der Nationalmannschaft live – ein Siegtor im Finale bringt da jede Menge Popularität.

Die Top 11 der deutschen Fußball-TV-Werbestars*:

NameBMV**SpotsTV-Partner
Thomas Müller21,52811
Manuel Neuer20,21911
Bastian Schweinsteiger19,3125
Joachim Löw18,8144
Lukas Podolski14,9136
Mats Hummels12,2165
Jürgen Klopp11,473
Toni Kroos10,6124
André Schürrle10,194
Mehmet Scholl10483
Mario Götze7124

* Quelle: XAD Service GmbH

** Brutto-Media-Volumen in Millionen Euro

Joscha Thieringer (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von Joscha Thieringer, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media