ISPO.com is also available in English ×
 Lauf-Stars beim „Wings for Life“ World Run
Running | 09.05.2016

Weltweites Running-Event

Lauf-Stars beim Wings for Life World Run

Lauf-Stars beim „Wings for Life“ World Run. Florian Neuschwander und Karin Freitag. (Quelle: Wings For Life)
Florian Neuschwander und Karin Freitag. Freitag erzielte mit 59,08km das beste Frauen-Ergebnis in Deutschland.
Bild: Wings For Life
Artikel bewerten:
Weltweit gingen über 130.000 Läufer an den Start des Wings for Life World Run. Ihr Ziel: Querschnittslähmung heilbar machen.

In 33 Ländern und 34 Locations konnten die Teilnehmer so weit laufen, bis sie vom sogenannten Catcher Car eingeholt wurden. Bei den Männern schaffte der Italiener Giorgio Calcaterra die größte Distanz: Erst nach 88,44 Kilometer endete sein Rennen. Bei den Frauen gewann die Japanerin Kaori Yoshida mit 65,71 Kilometern.

Laufen in der Sonne – Fitness war gefragt

Bester Deutscher wurde Florian Neuschwander. Er schaffte 63,66 Kilometer. „Es war super hart. Ich musste bestimmt zehn Mal anhalten, zwei Mal in die Büsche. Mein Ziel war dann nur noch die 60 Kilometer zu schaffen – für mehr hat es heute nicht gereicht.“, sagte Neuschwander nach dem Rennen. „Ich bin trotzdem happy, dass ich die 60 noch geknackt habe. Jetzt erstmal Party mit den Freunden hier und dann Urlaub. Nächstes Jahr Angriff auf die 80.“

Lesen Sie hier ein Interview mit Florian Neuschwander über seinen Ruf als verrücktester Ultraläufer Deutschlands.


Neben Neuschwander nahmen auch andere prominente Athleten teil wie Miriam Gössner, Philip Köster, Heinz und Hannes Kinigadner, Sabrina Mockenhaupt und Anna und Lisa Hahner.

Wings for Life ist eine gemeinnützige Stiftung. 100 Prozent der Startgelder aller Läufer sowie Spenden gehen direkt in die Rückenmarksforschung. In diesem Jahr kamen 6,6 Millionen Euro zusammen.
 

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media