ISPO.com is also available in English ×
 Topmodel Barbara Meier kürt Polar Topmodell 2016
ISPO-MUNICH | 25.01.2016

Model-Contest

Top-Model Barbara Meier kürt das „Polar Topmodell 2016“

Barbara Meier kürt auf der ISPO MUNICH 2016 das Polar Topmodell 2016 (Quelle: Messe München GmbH)
Video bewerten:
Der Hersteller von Herzfrequenz-Messern und Activity Trackern, Polar, suchte gemeinsam mit Barbara Meier, die 2007 Germany’s Next Topmodel gewann, auf der ISPO MUNICH das „Polar Topmodell 2016“ – und kürte dort Birgit Niehammer zur Siegerin. ISPO.com hat mit dem Top-Model über die Zusammenarbeit mit Polar gesprochen.

Model-Contest Finale von Polar live auf der ISPO

Hajo Schuhmacher, in der Lauf-Branche auch bekannt als Achim Achilles, kündigte launig die Finalistinnen des Model-Contests an, die sich bereits Ende Dezember um eine Teilnahme bei der Show beworben hatten. Die Jury aus Tim Affeld, Chefredakteur von Closer und InTouch, Ann Thorer, Chefredakteurin von Shape, und Thomas Seifert, Geschäftsführer von Polar Deutschland, suchte gemeinsam mit Barbara Meier allerdings eine Siegerin, die „die Marke Polar verkörpert und kein Model mit Top-Maßen ist“, sagte Meier.


Und wer wäre für die Suche besser geeignet als die 29-Jährige aus Amberg, die selbst an einer Casting-Show teilnahm und seit ihrem Sieg in der zweiten Staffel von Germany's Next Topmodel Fuß in der Mode-Branche gefasst hat. Nach kurzer Beratung gewann Birgit Niehammer. Die junge Physiotherapeutin, die gerade erst eine Musical- und Schauspiel-Ausbildung abgeschlossen hat, tanzt, läuft und sagt selbst, dass sie „einfach Spaß am Sport“ habe.

Fotoshow: Polar-Topmodell


Meier sagt über die Siegerin: „Wir haben Birgit gewählt, weil sie authentisch ist und zur Marke passt.“ So wie Meier selbst: Ehrlich erzählt sie, dass auch sie, obwohl es zu ihrem Model-Job fest dazu gehöre, manchmal morgens Motivation bräuchte, wenn es wieder zum Sport gehe. Dann hilft die Tracking-Uhr, die ihr sagt, dass sie noch ordentlich Prozente gut machen muss bis zu ihrem Tagesziel.

Mit der Polar-Uhr auch auf den Berg

Wie man das Fitness-Programm in den Alltag einbaut, hat sie in ihrem Buch „Glücksgewicht“ beschrieben: „Nicht mit der Rolltreppe oder dem Aufzug fahren, sondern immer die Treppe nehmen, hilft schon sehr viel“, sagt Meier. Allerdings noch nicht genug, um auch den New-York-Marathon zu laufen: Den hat Meier selbst in starken drei Stunden und 59 Minuten absolviert. 

Barbara Meier kürt auf der ISPO MUNICH 2016 das Polar Topmodell 2016 (Quelle: Messe München GmbH)
Barbara Meier kürt die Gewinnerin des „Polar Topmodell 2016"-Wettbewerbs: Birgit Niehammer (Mitte)
Bild: Messe München GmbH

Und selbst in ihrer Freizeit hat Meier ihre Tracking-Uhr immer mit dabei: Beim Wandern mit ihrem Vater in Südtirol erklomm sie das erste Mal einen 3000er. „Da hab ich natürlich weniger auf die Herzfrequenz geschaut, aber sogar mein Papa hat nach kurzer Zeit immer nachgefragt wie schnell wir unterwegs sind und wie es um unsere Leistungsdaten steht.“

Seit November arbeitet das Model mit Polar zusammen und ist das Gesicht der Marke. Gemeinsam mit Birgit Niehammer wird sie in Zukunft Shootings und Auftritte für das Unternehmen absolvieren. Ein zusätzliches Zuckerl: Die Siegerin bekam einen Scheck über 5000 Euro.
 

Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media