ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Studie Online-Shopping: Wann Kunden im Internet einkaufen
Retail | 06.06.2017

Deutschland shoppt gerne samstags und abends

Studie zu Online-Shopping ermittelt, wann deutsche Kunden im Internet einkaufen

Studie Online-Shopping: Wann Kunden im Internet einkaufen. Am Wochenende wird besonders gern im Internet eingekauft. (Quelle: bevh/Boniversum)
Am Wochenende wird besonders gern im Internet eingekauft.
Bild: bevh/Boniversum
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Online-Shopping in Deutschland: Der Samstag ist der bevorzugte Tag fürs Einkaufen bei deutschen Kunden. Dies hat eine Verbraucherbefragung des Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) und der Creditreform Boniversum GmbH ermittelt. Allerdings geben mehr als die Hälfte der 1000 Befragten an, weder bevorzugte Tageszeit noch Wochentag fürs Online-Shopping zu haben.

Kennen Sie schon die Studie „Blackbox Online-Shopping – eCommerce Industry Report Sports & Outdoor“? Sichern Sie sich exklusives Insider-Wissen! >>>

Ans Shopping im Internet haben sich die Deutschen längst gewöhnt: Neun von zehn kaufen im Online- und Versandhandel ein. 2016 sollen Waren im Wert von 72,4 Milliarden Euro bestellt worden sein. E-Commerce boomt – besonders im Bereich Bekleidung (11,2 Mrd. Euro).

Am Wochenende wird im Internet eingekauft

Doch wann shoppt Deutschland am liebsten? Bei denjenigen, die in der bevh-Befragung einen bevorzugten Tag nannten, lag der Samstag deutlich vorne (30 Prozent) – mehr als Montag, Dienstag und Mittwoch zusammen.

Die bevorzugten Wochentage für die einzelnen Segmente im Online-Shopping in Deutschland. (Quelle: bevh/Boniversum)
Die bevorzugten Wochentage für die einzelnen Segmente im Online-Shopping in Deutschland.
Bild: bevh/Boniversum

Das fürs Sport Business interessante Segment (Bekleidung, Schuhe) ist der Samstag besonders stark (34%). Es folgen Freitag (20%) und Sonntag (14%). Montag bis Donnerstag (insgesamt nur 32%) scheinen für Online-Shopper wenig interessant.

Nur Medikamente und Lebensmittel werden vergleichsweise oft vormittags bestellt. (Quelle: bevh/Boniversum)
Nur Medikamente und Lebensmittel werden vergleichsweise oft vormittags bestellt.
Bild: bevh/Boniversum

Bei der Tageszeit gaben 61 Prozent an, am liebsten abends zwischen 18 und 24 Uhr im Internet einzukaufen. Im Segment Bekleidung und Schuhe sind es sogar 63 Prozent.

Online-Shopping in Deutschland „entritualisiert“

„Der Anteil derjenigen Verbraucher, die zu völlig unterschiedlichen
Tageszeiten (56 Prozent) und Wochentagen (80 Prozent) einkaufen, zeigt, dass sich der ,digitale Einkauf' ,entritualisiert' hat. Individuell vorhandene Zeitfenster und Notwendigkeiten bestimmen den Online-Einkauf und nicht die Öffnungszeiten der analogen Einkaufsangebote“, lautet ein Fazit der bevh-Studie.

Zum Einkaufverhalten der Kunden im Sport- und Outdoor-Business bietet ISPO eine detaillierte Studie. Mehr Informationen finden Sie hier. >>>

Video: Die Zukunft des Sportfachhandels?

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media