ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Wie Printable Technologies Wearables revolutionieren
Wearables | 23.05.2017

Zukunftstechnologien in der Sportbranche

Printed Electronics im Sport

Klein, leicht, flexibel – Printed Electronics sind wie für Sport gemacht. (Quelle: Messe München)TactoTek stellte auf der LOPEC 2017 Elemente vor, die in Materialien hineingeschmolzen werden können. Die Anwendung reicht von LED-Elementen bis zu Antennen und Sensoren. Ein Anwendungsbereich für Sportartikelhersteller? (Quelle: Messe München)Dieser Smart Ring des niederländischen Holst Centre zeigt seinem Benutzer an, ob er am Tag ausreichend Sonnenlicht ausgesetzt war. Eine Motivation mehr für Coch-Potatoes und das baldige Ende von Vitamin-D-Mangel? (Quelle: Messe München)Printed Electronics perfekt für Sportler: In Sportkleidung eingearbeitete Ammoniaksensoren können körperliche Überbelastung anhand des Schweißes feststellen. (Quelle: Messe München)Der „Klassiker“ der Anwendungsbereiche: Ohne lästiges Equipment helfen Printed Electronics beim Monitoring von Körperfunktionen. (Quelle: Messe München)Ein Schuh als Golf-Coach? Iofit präsentierte einen Golfschuh mit Sensoren in der Sohle, die unter anderem Balance, Haltung und Technik des Golfers analysieren und Echtzeitdaten und Tipps an eine Smartphone-App senden. (Quelle: Messe München)Das Holst Centre stellte auf der LOPEC 2017 seine Wearable Health Solutions vor, so etwa den Health Patch, der gerade bei chronisch Kranken beim Sport zum Lebensretter werden kann. (Quelle: Messe München)Auch Helly Hansen implementiert Printable Technology: In diese Multifunktionsjacke sind elektrolumineszente Leuchtelemente eingearbeitet. (Quelle: Messe München)Durch ihre Vielseitigkeit können Printable Technologies Textilien und High-Tech vereinen. Auf der LOPEC 2017 in München zeigten die Hersteller im März die neuesten Trends.   (Quelle: Messe München)Wolfgang Mildner ist Vorsitzender der LOPEC. (Quelle: Messe München)
Klein, leicht, flexibel – Printed Electronics sind wie für Sport gemacht. (Quelle: Messe München)
Klein, leicht, flexibel – Printed Electronics sind wie für Sport gemacht.
Bild: Messe München
TactoTek stellte auf der LOPEC 2017 Elemente vor, die in Materialien hineingeschmolzen werden können. Die Anwendung reicht von LED-Elementen bis zu Antennen und Sensoren. Ein Anwendungsbereich für Sportartikelhersteller? (Quelle: Messe München)
TactoTek stellte auf der LOPEC 2017 Elemente vor, die in Materialien hineingeschmolzen werden können. Die Anwendung reicht von LED-Elementen bis zu Antennen und Sensoren. Ein Anwendungsbereich für Sportartikelhersteller?
Bild: Messe München
Dieser Smart Ring des niederländischen Holst Centre zeigt seinem Benutzer an, ob er am Tag ausreichend Sonnenlicht ausgesetzt war. Eine Motivation mehr für Coch-Potatoes und das baldige Ende von Vitamin-D-Mangel? (Quelle: Messe München)
Dieser Smart Ring des niederländischen Holst Centre zeigt seinem Benutzer an, ob er am Tag ausreichend Sonnenlicht ausgesetzt war. Eine Motivation mehr für Coch-Potatoes und das baldige Ende von Vitamin-D-Mangel?
Bild: Messe München
Printed Electronics perfekt für Sportler: In Sportkleidung eingearbeitete Ammoniaksensoren können körperliche Überbelastung anhand des Schweißes feststellen. (Quelle: Messe München)
Printed Electronics perfekt für Sportler: In Sportkleidung eingearbeitete Ammoniaksensoren können körperliche Überbelastung anhand des Schweißes feststellen.
Bild: Messe München
Der „Klassiker“ der Anwendungsbereiche: Ohne lästiges Equipment helfen Printed Electronics beim Monitoring von Körperfunktionen. (Quelle: Messe München)
Der „Klassiker“ der Anwendungsbereiche: Ohne lästiges Equipment helfen Printed Electronics beim Monitoring von Körperfunktionen.
Bild: Messe München
Ein Schuh als Golf-Coach? Iofit präsentierte einen Golfschuh mit Sensoren in der Sohle, die unter anderem Balance, Haltung und Technik des Golfers analysieren und Echtzeitdaten und Tipps an eine Smartphone-App senden. (Quelle: Messe München)
Ein Schuh als Golf-Coach? Iofit präsentierte einen Golfschuh mit Sensoren in der Sohle, die unter anderem Balance, Haltung und Technik des Golfers analysieren und Echtzeitdaten und Tipps an eine Smartphone-App senden.
Bild: Messe München
Das Holst Centre stellte auf der LOPEC 2017 seine Wearable Health Solutions vor, so etwa den Health Patch, der gerade bei chronisch Kranken beim Sport zum Lebensretter werden kann. (Quelle: Messe München)
Das Holst Centre stellte auf der LOPEC 2017 seine Wearable Health Solutions vor, so etwa den Health Patch, der gerade bei chronisch Kranken beim Sport zum Lebensretter werden kann.
Bild: Messe München
Auch Helly Hansen implementiert Printable Technology: In diese Multifunktionsjacke sind elektrolumineszente Leuchtelemente eingearbeitet. (Quelle: Messe München)
Auch Helly Hansen implementiert Printable Technology: In diese Multifunktionsjacke sind elektrolumineszente Leuchtelemente eingearbeitet.
Bild: Messe München
Durch ihre Vielseitigkeit können Printable Technologies Textilien und High-Tech vereinen. Auf der LOPEC 2017 in München zeigten die Hersteller im März die neuesten Trends.   (Quelle: Messe München)
Durch ihre Vielseitigkeit können Printable Technologies Textilien und High-Tech vereinen. Auf der LOPEC 2017 in München zeigten die Hersteller im März die neuesten Trends.
Bild: Messe München
Wolfgang Mildner ist Vorsitzender der LOPEC. (Quelle: Messe München)
Wolfgang Mildner ist Vorsitzender der LOPEC.
Bild: Messe München
Galerie teilen:
Galerie bewerten:
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media