ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Online-Handel wächst: 12,5 Prozent Umsatz-Wachstum
Retail | 22.02.2017

Der Branchenverband bevh erklärt das Wachstum im Online-Handel

Online-Handel wächst konstant und bietet Chancen: 12,5 Prozent Umsatz-Wachstum

Online-Handel wächst: 12,5 Prozent Umsatz-Wachstum. Der Online-Handel bietet dem Sportbusiness Chancen und Herausforderungen. (Quelle: Messe München GmbH)
Der Online-Handel bietet dem Sportbusiness Chancen und Herausforderungen.
Bild: Messe München GmbH
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Der gesamte Online- und Versandhandel schafft im Jahr 2016 erstmals einen Bruttoumsatz von 70 Milliarden Euro. Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel sieht in seiner Studie die Bekleidung mit 11,16 Milliarden Umsatz an der Spitze.

Der Online-Handel hat sich längst zu einem Hauptverkaufskanal für die Sportartikel-Industrie entwickelt. Laut des Branchenverbandes E-Commerce und Versandhandel (bevh) machte der Onlinehandel 2016 13 Prozent am Einzelhandel aus. 



Wie der bevh in seiner Jahresbilanz mitteilte, verzeichnete der Bereich E-Commerce beim Bruttoumsatz einen Zuwachs von 12,5 Prozent auf 52,74 Milliarden Euro. Der Umsatz des gesamten Online- und Versandhandels wuchs auf rund 70 Milliarden Euro.

Lesen Sie hier: Was Industrie und Handel über den Kunden von heute wissen müssen

Jeder achte Euro wird Online ausgegeben

Gero Furchheim, Präsident des bevh: „Mehr als jeder achte Euro im deutschen Einzelhandel geht nicht mehr in die Ladenkasse, sondern in die E-Commerce- und Versandhandelsbranche. Der E-Commerce wird damit immer mehr zum besseren Nahversorger, weil Beratung, Auswahl und Service flächendeckend angeboten werden.“



Vor allem die Bekleidung hat mit 11,16 Milliarden Euro Umsatz den größten Anteil am Online-Handel. Für die Sportbranche bedeutet das auch eine Chance: Durch die Digitalisierung des Geschäfts können schnell neue Zielgruppen erschlossen werden und Kunden binden.

„Rund 40 Prozent der Befragten haben ihren festen Online-Einkaufsplatz – und sie kommt häufiger – mehr als 80 Prozent der Befragten bestellen heute mindestens einmal im Monat online, die meisten davon sogar deutlich häufiger“, sagt Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des bevh.

Video: Handel und Sportler werden digital

ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media