ISPO.com is also available in English ×
Blitzumfrage für Business Professionals: Ihre Meinung zählt! Jetzt teilnehmen – in nur zwei Minuten
 Global Recycle Standard: Recycling unter Kontrolle
Nachhaltigkeit | 16.01.2017

Nachhaltigkeit bei der ISPO MUNICH 2017

Global Recycle Standard: Recycling unter Kontrolle

Global Recycle Standard: Recycling unter Kontrolle. Eine Basisnorm für das Recycling: Der Global Recycle Standard. (Quelle: textileexchange.org)
Eine Basisnorm für das Recycling: Der Global Recycle Standard.
Bild: textileexchange.org
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Der Global Recycle Standard (GRS) ist ein Produktstandard, der die Zusammensetzung von Produkten kontrolliert, die aus recycelten Materialien hergestellt wurden. Gleichzeitig sind an das Siegel definierte Produktanforderungen geknüpft.

Entstanden ist das Siegel 2008 unter dem Dach der Control Union Certifications, seit 2011 ist Textile Exchange die neue Eigentümerin. Eine breite Stakeholder-Gruppe einschließlich Einzelhändlern, Marken, Lieferanten und anderen Mitgliedern der Branche überprüft den Standard regelmäßig.

In den letzten Jahren wurde der Richtlinienkatalog mehrfach überarbeitet und beinhaltet seitdem immer wieder neue Anforderungen.

Global Recycle Standard: Zertifikat für Kleidung

Der GRS stellt die Rückverfolgbarkeit der Materialien und die umweltfreundliche Produktion sicher. Der Fokus liegt auf der Herstellung der Fasern, nimmt inzwischen aber auch den gesamten Produktlebenszyklus in den Blick.

Lesen Sie hier: Das ist der Global Recycle Standard 


Das Label des GRS darf bei Endprodukten wie Kleidungsstücken oder Heimtextilien verwendet werden, wenn diese zu mindestens 20 Prozent aus recycelten Materialien bestehen. Zusätzlich enthält der GRS Vorgaben zu Umweltschutz und sozialen Standards, die von den Unternehmen eingehalten werden müssen.

Dr. Regina Henkel (Quelle: Dr. Regina Henkel)
Ein Beitrag von Regina Henkel, Autorin
Kommentare
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media