ISPO.com is also available in English ×
 Outdoor wächst bei ISPO MUNICH 2017
ISPO MUNICH | 23.11.2016

Das ist neu im Outdoor-Bereich

Outdoor wächst bei ISPO MUNICH 2017: Nachhaltigkeit, Klettern, Snow & Safety

Outdoor wächst bei ISPO MUNICH 2017. Die Sicherheit beim Skitouring ist eines der Themen der ISPO MUNICH 2017. (Quelle: imago)
Die Sicherheit beim Skitouring ist eines der Themen der ISPO MUNICH 2017.
Bild: imago
Artikel bewerten:
Drei bestens gefüllte Hallen: Der Outdoor-Bereich wächst auch auf der ISPO MUNICH 2017. Ganz besonders im Blickpunkt stehen dabei die Themen Nachhaltigkeit, der Trendsport Klettern sowie Snow and Safety.

„Wir haben drei absolut vollgepackte Hallen und eine Warteliste. Outdoor ist ein sehr wichtiger Bestandteil der ISPO MUNICH und wächst erneut – das ist ja keinesfalls selbstverständlich“, sagt ISPO Exhibition Group Director Markus Hefter.

Der Boom resultiert auch daher, dass die weltweite Leitmesse der Sportindustrie seit nunmehr 46 Jahren wichtige Trends erkennt und abbildet. Dazu gehört jetzt zweifellos das Thema Nachhaltigkeit, das bei der ISPO MUNICH 2017 im Outdoor-Bereich ganz besonders in den Blickpunkt gerückt wird.

Sie sind auf der Suche nach den neuesten Trends der Sport- und Outdoor-Branche? Dann kommen Sie zur ISPO MUNICH vom 5. bis 8. Februar 2017. Hier Tickets bestellen >>>


Nachhaltigkeit im Outdoor-Bereich transparent wie nie

„Das Thema hat in den vergangenen Jahren zum Glück an Tragweite gewonnen. Zuletzt haben wir auf der Sonderfläche ISPO INSPIRE in Zusammenarbeit mit Brands for Good und GreenroomVoice führende Beispiele aus der Industrie gezeigt, aber dieses Mal werden wir zusätzlich einen Corporate Social Responsibilty-Hub anbieten, bei der nachhaltige Lösungen in der Sportbranche thematisiert und diskutiert werden“, erklärt Kim Scholze, Community Manager Outdoor bei ISPO.

In der Lounge treffen sich Experten, stellen sich den Fragen der Branche und über Lösungen diskutieren. Zusätzliche wurden die Firmen erstmals gebeten, bei ihrer Anmeldung zur ISPO MUNICH eine Umfrage auszufüllen, bei der sie unter anderem ihre Nachhaltigkeits-Zertifizierungen und ihr Engagement angeben.

Die entsprechenden Label und Verbände (hier ein Text über die Siegel) werden auch bei der ISPO MUNICH veröffentlicht. Damit sorgt die Messe für mehr Transparenz innerhalb der Industrie.


Dazu wird es im CSR-Hub der ISPO MUNICH in der Halle A1 an den vier Messetagen Gesprächsrunden zum Thema „Better do it in green“ und Beispiele für gelungene Nachhaltigkeits-Lösungen geben.

„Wir wollen auch die Kommunikation der Firmen untereinander in Gang bringen“, sagt Kim Scholze. Immer mehr Konsumenten finden nachhaltige Lösungen im Outdoor-Bereich wie PFC-freie Kleidung immer wichtiger. Das ist genauso ein Trend wie die teilweise Verlagerung des Bergsports in die Städte durch Kletterhallen.

Klettern und Snow & Safety in Halle A3

„Vertical Fitness boomt in den Städten, aus Klettern wird ein Breitensport. Deshalb wird es in der Halle A3 eine Vertical-Fitness-Bar geben, in der Kontakte im Bereich Klettersport geknüpft werden können. Im Umfeld werden sich Brands aus dem Klettersport perfekt präsentieren können“, erklärt Community Manager Scholze.

Ein weiterer Schwerpunkt in der Halle A3 ist das ebenfalls boomende Thema Skitouring. Ein neu eingezogener Mittelgang im hinteren Hallenteil widmet sich dem immer wichtiger werdenden Thema „Snow & Safety“. Dabei stehen insbesondere die Sicherheit für Anfänger sowie bei Nachttouren im Blickpunkt.

Netzwerken in Camping-Ambiente

Ebenfalls etwas für Abenteurer ist die Halle A2, in der es einen neuen „Outdoor-Travel-Bereich“ geben wird. Zelte, Schlafsäcke, Rücksäcke – hier findet man alles konzentriert zum Thema Campen. Dazu passend gibt es die Outdoor-Travel-Bar, „in der man in authentischem Umfeld netzwerken kann“, so Scholze.


Außerdem in der Halle A2 zu finden ist das schon legendäre „Scandinavian Village“ mit bekannten Marken aus Skandinavien plus Bar und Lounge. Das „Spanish Village“ wird organisiert vom Branchenverband Afydad und gibt Einblicke in die Innovationen bekannter spanischer Marken. 

ISPO Exhibition Group Director Markus Hefter: „Wir bieten wieder einen bunten Mix über die neuesten Trends zum Thema Outdoor – zum Beispiel die Verbindung mit dem Thema Fitness. Auch bei der ISPO MUNICH 2017 wird man sich in vier Tagen einen perfekten Überblick über die Szene verschaffen können.“

Sie sind auf der Suche nach den neuesten Trends der Sport- und Outdoor-Branche? Dann seien Sie dabei, wenn die ISPO MUNICH vom 5. bis 8. Februar 2017 ihre Türen öffnet. Hier Tickets bestellen >>>

Lars Becker (Quelle: Lars Becker)
Ein Beitrag von Lars Becker, Autor
Kommentare
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media