ISPO.com is also available in English ×
 Action-Sports auf der ISPO MUNICH: Eine solche Halle gab's noch nie
Actions-Sports | 15.11.2016

Rahmenprogramm mit After Work Area und Tätowierer

POLYGON auf der ISPO MUNICH 2017: Einzigartiges Hallenkonzept für Action-Sports-Branche

Action-Sports auf der ISPO MUNICH: Eine solche Halle gab's noch nie . Die neue Action-Halle B6: So etwas gab's auf der ISPO MUNICH noch nie. (Quelle: ARNO-Design)
Die neue Action-Halle B6: So etwas gab's auf der ISPO MUNICH noch nie.
Bild: ARNO-Design
Artikel bewerten:
Ein einzigartiges, neues Hallenkonzept für die Action-Sports-Branche feiert bei der ISPO MUNICH 2017 Premiere. POLYGON bietet ein Rundum-Sorglos-Paket, bei dem sogar Top-Händler im Paket nach München geflogen werden. Das speziell zugeschnittene Rahmenprogramm verspricht Information und Unterhaltung vom Feinsten.

ISPO POLYGON bietet ein völlig neues Hallenkonzept: innovativ und lebendig! Werden Sie mit Ihrem Unternehmen ein Teil davon – hier anmelden >>>

Es hat im November schon kräftig geschneit in den Alpen. Das ist eine sehr gute Nachricht für die Action-Sports-Branche, schließlich macht der frühe Wintereinzug Lust auf die kommende Snowboard-Saison und Hoffnung auf ein gutes Weihnachtsgeschäft. „In den vergangenen drei Wintern gab es kaum Schnee vor Weihnachten, deshalb freuen wir uns momentan sehr über die kalten Temperaturen und den Schnee“, sagt ISPO Exhibition Group Director Markus Hefter.

VIDEO: Die Zukunft des Action-Sports

Neue Ideen für die Szene sind gefragt, und die ISPO MUNICH (5. bis 8. Februar 2017) geht dabei voran. „In den vergangenen Jahren wurde vor allem über die Größe des Standes und das Image diskutiert, jetzt wollen wir alle Player wieder auf Augenhöhe bringen“, sagt Hefter.

Also: „Back to the roots, der Fokus soll wieder vor allem auf den Innovationen und den Produkten liegen. Deshalb haben wir gemeinsam mit der Industrie POLYGON entwickelt. Jeder, der teilnimmt bekommt für ein klar definiertes Budget von 260.- Euro pro Quadratmeter ein tolles Paket incl. Standbau, Rahmenprogramm und Best-Buyer Programm.“

Der Clou: Das Best-Buyer-Programm

Die Stände in der kompletten Halle sind bereits vorgebaut; eine einheitliche Gestaltung ermöglicht die Konzentration auf die Produkte. Für den Standbau wird Skateboard-Rampenholz verwendet, das in den kommenden Jahren wiederverwendet wird. Das ist ökonomisch, ökologisch und nachhaltig.

Galerie: Das ist die neue Action-Halle


Der Clou des neuen Rundum-Sorglos-Pakets ist das Best-Buyer-Programm. Etwa 100 Top-Händler aus ganz Europa werden eingeflogen und zwei Nächte in München beherbergt. „Somit garantieren wir die Teilnahme der wichtigen Player. Wir sind uns sicher, dass POLYGON einschlägt und ein großer Erfolg wird. Es sind nur noch ein paar Plätze für Aussteller frei“, erläutert Hefter.

Der Mittelgang wird zum Highlight

Mehr als 2.500 Quadratmeter sind jetzt schon gebucht, darunter sind viele alte Bekannte, aber auch Firmen, die erstmals dabei sein werden. Sie begegnen sich in einer offenen, kommunikativen Atmosphäre auf Augenhöhe, auch weil die Wände im inneren Bereich nur auf 1,60 Meter Höhe gebaut werden.

Lesen Sie auch: „Action-Sports braucht gemeinsame Visionen“ >>>

Auch der einheitlich gestaltete Mittelgang, von dem bereits Animationen vorliegen, soll die Szene zusammenbringen. Vier Bereiche wird es dort geben: Auf einer Präsentationsfläche haben Firmen die Chance, ihre neuen Produkte und Innovationen in einem kreativen, authentischen Umfeld zu präsentieren.

Von Bar bis zu Tattoos: Austausch ist das Ziel

Eine „Bar and After Work Area“ wird für Stimmung sorgen, eine Kooperation mit dem Münchner Szene Club Harry Klein sorgt für musikalische Untermalung tagsüber. Ab 17 Uhr trifft sich dort die gesamte Branche zu After-Work-Partys. „Unser Ziel ist, dass dort gemeinsam diskutiert wird, wie man die Industrie voranbringen kann“, erklärt Markus Hefter.


Die ISPO Bloggers Lounge im dritten Block ist Treffpunkt für die immer wichtiger werdenden Macher der sozialen Medien und von Journalisten.

Und schließlich ist da noch die „Monochrom City“, wo es tägliche Workshops mit Künstlern zum Mitmachen geben wird.

Eine bleibende Erinnerung verspricht ein Tätowierer. Man kann sich vor Ort kostenfrei mit einem Andenken versehen lassen.

Zudem gibt es eine Ausstellung zum Thema POLYGON. „Dort wird auch bei der ISPO MUNICH Live-Kunst entstehen“, verspricht Hefter.

Plattformen für die Brands

Auch die POLYGON-Nischen werden genutzt, für unterschiedlichste Plattformen:

  • Die „Tailgate Munich“ ist für Snowboard Brands in Freeriding geplant.
  • Bei der ISPO INSPIRE-Plattform geht um das Thema Nachhaltigkeit im allgemeinen (CSR und Circle Economy).
  • „The Longboard Embassy“ bietet Longboard Brands die perfekte Bühne.
  • Die ISPO Sneakology widmet sich Sneaker Brands.
  • Und beim „Speeddating by ISPO JOB MARKET“ werden neben aktuellen Arbeitsmöglichkeiten auch Einstiege in die Branche besprochen und angeboten – und natürlich weitere Kontakte geknüpft.

Der ISPO Exhibition Group Director ist zuversichtlich: „Wir wollen also den Blick schärfen auf das, was die Branche großgemacht hat: Innovative, spannende Produkte, die Leidenschaft aller Beteiligten und als Community gemeinsam auch zu feiern“, sagt Markus Hefter. „Wir sind überzeugt davon, dass wir alle, die bei POLYGON auf der ISPO MUNICH 2017 dabei sind, begeistern werden.“

Sie wollen auch dabei sein? Hier finden Sie alle Informationen zur Anmeldung >>>

Lars Becker (Quelle: Lars Becker)
Ein Beitrag von Lars Becker, Autor
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media