ISPO.com is also available in English ×
 Bundesliga-Start: Schwache TV-Quoten und Stadion-Auslastung
Sportbusiness | 29.08.2016

Enttäuschende TV-Quoten und Stadion-Auslastung

Endlich Bundesliga? Fußball-Fans haben wenig Lust auf Saison-Start 2016/17

Bundesliga-Start: Schwache TV-Quoten und Stadion-Auslastung. Ein junger Fan des FC Augsburg schwenkt auf der Tribüne des VfL Wolfsburg einsam seine Fahne. (Quelle: Imago)
Ein junger Fan des FC Augsburg schwenkt auf der Tribüne des VfL Wolfsburg einsam seine Fahne.
Bild: Imago
Artikel teilen:
Artikel bewerten:
Der Saisonstart der Fußball-Bundesliga ist auf mäßiges Interesse gestoßen. Am ersten Spieltag konnten lediglich drei Clubs ausverkaufte Stadien melden, die TV-Einschaltquoten blieben deutlich hinter den Werten der Vorsaison zurück.

Ob es nur an den heißen Temperaturen lag? Die Bundesliga hat am ersten Spieltag jedenfalls noch kein Fußball-Fieber entfacht.

Die durchschnittliche Auslastungsquote bei den neun Heimspielen lag bei 88,6 Prozent – nur die Allianz Arena des FC Bayern München, der Signal Iduna Park von Borussia Dortmund und das RheinEnergieStadion des 1. FC Köln waren restlos ausverkauft. In der gesamten Bundesliga-Vorsaison lag die Auslastungsquote bei 92,9 Prozent.


Eine Übersicht über die neuesten Nachrichten aus dem Fußball-Business.

ARD und ZDF starten mit schwachen TV-Quoten

Und auch die TV-Zuschauer hielten noch ein wenig Abstand von ihrer Lieblingssportart:

  • Das Eröffnungsspiel am Freitagabend zwischen dem FC Bayern und Werder Bremen (6:0) in der ARD wollten 5,98 Millionen Zuschauer (ab drei Jahren) sehen. In der Vorsaison waren es noch 7,45 Millionen – ein Minus von fast 20 Prozent.
  • Die ARD-Sportschau am Samstagabend büßte rund 12,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein. 3,91 Millionen Zuschauer sahen trotz hochkarätiger Begegnungen zu, 2015/2016 waren es noch 4,47 Millionen.
  • Auch das ZDF mit seinem „Aktuellen Sportstudio“ wollten deutlich weniger Zuschauer sehen. Am späten Samstagabend schalteten lediglich 1,75 Millionen Zuschauer – im Vergleich zu 2,32 Millionen im Vorjahr ergibt das ein Minus von satten 24,5 Prozent.

Lesen Sie auch: Trikot-Sponsoring boomt – was die Bundesliga-Clubs kassieren 

RTL und Formel 1 sind Quoten-Sieger

Als Gewinner des TV-Sport-Wochenendes darf sich hingegen RTL mit seiner Übertragung des Formel-1-Rennens in Spa fühlen. Nach 4,25 Millionen Zuschauern vor einem Jahr ergab die Quotenmessung in diesem Jahr 4,66 Millionen.


ISPO (Quelle: ISPO)
Ein Beitrag von ISPO.com, Redaktion
Kommentare
Top Themen
ISPO Newsletter
ISPO Newsletter
Jetzt anmelden
Social Media